Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Events TSG Radio
FRAUEN
03.09.2021

Gabor Gallai: „Unseren Stempel aufdrücken“

Es geht Schlag auf Schlag bei den TSG-Frauen: Schon am Sonntag (16 Uhr) steht für das Team von Chef-Trainer Gabor Gallai der zweite Spieltag in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga auf dem Programm, die Hoffenheimerinnen treffen im Franz-Kremer-Stadion auf den Aufsteiger 1. FC Köln. Das Duell wird live auf Magenta Sport übertragen.

Chef-Trainer Gabor Gallai über…

…den 3:0-Erfolg beim FC Rosengård.

„Ein gutes Ergebnis und ein gutes Spiel. Wir waren mit dem Auftritt wirklich zufrieden, haben insbesondere im zweiten Durchgang sehr gut gegen den Ball gearbeitet. In der ersten Halbzeit hatten wir gegen Rosengård sogar deutlich mehr Ballbesitz, nach der Pause hat sich das Verhältnis gedreht, weil wir die Bälle zu oft zu schnell hergegeben haben. Im Verwerten unserer Torchancen waren wir sehr kaltschnäuzig. Nun gilt unsere Konzentration erstmal wieder der Bundesliga, denn in diesem Wettbewerb steht das nächste Spiel an.“

…die nächste Aufgabe in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga.

„Der 1. FC Köln hat als Aufsteiger einen guten Bundesliga-Kader mit vielen erfahrenen Spielerinnen. Beim Remis gegen die SGS Essen am ersten Spieltag hat Köln gezeigt, dass sie keinen Angsthasenfußball spielen, sondern mutig sind. Das erwarten wir auch am Sonntag, außerdem wird unser Gegner wieder eine gewisse Aggressivität an den Tag legen und Härte in der Zweikampfführung. Das wird sicher ein intensives Spiel, das Team von Trainer Sascha Glass weiß auch um unsere Belastung und wird es uns so schwer wie möglich machen wollen. Hinter uns liegt sein sehr, sehr anstrengendes Spiel, wir wollen am Sonntag trotzdem einen Sieg einfahren. Dazu ist das Ziel, der Partie unseren Stempel aufzudrücken.“

…das Personal.

„Wir müssen am Sonntag definitiv die Rotationsmaschine anwerfen, um die Belastung innerhalb des Kaders ein bisschen zu verteilen. Es sind momentan viele Spiele, da müssen wir einfach durchtauschen und sind entsprechend froh, dass wir die nötige Breite im Kader haben. Chantal Hagel hat sich gegen Rosengård den Finger gebrochen, wird uns aber trotzdem zur Verfügung stehen. Bei Isabella Hartig steht die Diagnose noch aus, da müssen wir noch abwarten.“

Der Saisonstart des Gegners:

Der 1. FC Köln, der sich in der vergangenen Spielzeit die Meisterschaft in der 2. Frauen-Bundesliga Süd sicherte, startete mit einem 1:1 (0:0) gegen die SGS Essen in die neue Saison. Dabei schlug das Team von Chef-Trainer Sascha Glass nach dem Führungstreffer der SGS (50.) schnell zurück, Mandy Islacker verwertete einen Foulelfmeter zum Ausgleich (51.). In der ersten Runde des DFB-Pokals setzte sich der Bundesliga-Aufsteiger schon eine Woche zuvor mit 7:0 (3:0) gegen den Hessenligisten TSG Lütter durch. 

Die bisherigen Duelle:

In der Saison 2014/15 feierte der 1. FC Köln erstmals den Aufstieg in die Frauen-Bundesliga, seitdem pendelten die Kölnerinnen Jahr für Jahr zwischen der höchsten Spielklasse und der 2. Liga hin und her. Entsprechend traf die TSG in der Bundesliga bisher sechs Mal auf die FC-Frauen, vier Duelle entschieden die Hoffenheimerinnen für sich. Auch in der Spielzeit 2019/20 feierte die TSG zwei Siege, im Hinspiel fiel das Ergebnis mit 4:0 noch deutlich aus, knapper wurde es dann allerdings in der Rückrunde (1:0).

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben