Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
AKADEMIE
19.07.2021

U19 in Schwäbisch Hall auf dem Treppchen

Mit einem ordentlichen Auftritt hat sich die U19 beim traditionsreichen Bundesliga Cup in Schwäbisch Hall den dritten Platz gesichert. Das Team von Trainer Marcel Rapp scheiterte sehr unglücklich im Halbfinale und bezwang in der Gruppenphase den späteren Turniersieger Borussia Dortmund.

Am Freitagabend waren die Hoffenheimer gegen den BVB ins Turnier gestartet – und durch einen frühen Treffer von Nick Breitenbücher 1:0 in Führung gegangen. In zwei Mal 25 Minuten mussten die Hoffenheimer gegen starke Dortmunder, die zwischendurch zum 1:1 ausglichen, alles geben, erzielten aber kurz vor Schluss durch Florian Bähr das 2:1 und stießen somit das Tor zum Halbfinale weit auf. Gespielt wurde in einer Sechser-Gruppe, allerdings nicht gegen alle, sondern nur gegen drei ausgeloste Konkurrenten. Die ersten Vier qualifizierten sich für die K.o.-Runde.

Diese erreichten die Hoffenheimer dann am Samstag durch ein überzeugendes 3:1 gegen den FC Schalke 04. Breitenbücher traf diesmal sogar doppelt, Bähr steuerte den dritten Treffer bei. In der abschließenden Begegnung gegen den VfB Stuttgart durften viele U17-Spieler „A-Junioren-Luft“ schnuppern und Erfahrungen sammeln. Adijat Sefer war beim 1:4 der einzige TSG-Torschütze.

Am Sonntag traf die Rapp-Elf im Halbfinale erneut auf den VfB und führte zwischenzeitlich 3:1 (2x Breitenbücher, Bähr), kassierte aber in der Nachspielzeit das 3:3. Durch ein 1:0 gegen den FC Schalke 04 nach einem Treffer von Dennis Arnst sicherte sich die U19 bei diesem stark besetzten Turnier immerhin einen Treppchenplatz. Das Finale entschied Borussia Dortmund durch ein 3:1 gegen den VfB Stuttgart für sich.

Mit seinen fünf Toren wurde Nick Breitenbücher zudem bester Torschütze der dreitägigen Veranstaltung, Neuzugang Uche Obiogumu wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt. „Die Jungs haben sich sehr gut präsentiert und ordentliche Leistungen gezeigt“, kommentierte Rapp die erste Standortbestimmung der noch jungen Saison. „Allerdings liegt in den kommenden Wochen noch jede Menge Arbeit vor uns.“

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben