Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
FRAUEN
03.05.2021

U20 verpasst Punktgewinn gegen Köln

Trotz guter Leistung musste sich die U20 am Sonntagmittag dem 1. FC Köln mit 0:1 (0:1) geschlagen geben. Gegen den Tabellenführer, der sich mit dem Sieg vorzeitig den Bundesliga-Aufstieg sicherte, geriet die TSG zwar früh in Rückstand (7.), erarbeitete sich im Anschluss aber mehrere Chancen zum Ausgleich. Auch im zweiten Durchgang blieb die Partie nahezu ausgeglichen, die Gäste brachten den knappen Vorsprung über die Zeit.

Mit Bundesliga-Erfahrung pur musste es am Sonntag die U20 aufnehmen, die im Helmut-Gmelin-Stadion den 1. FC Köln empfing. „Wenn man sich anschaut, dass viele unserer Spielerinnen noch kaum Zweitliga-Erfahrung haben, und in Köln einige bereits eine Menge Spiele in der Bundesliga bestritten haben, können wir mit unserem Auftritt mehr als zufrieden sein“, resümierte U20-Trainer Siegfried Becker nach dem knappen 0:1 gegen den Tabellenführer der 2. Frauen-Bundesliga, der mit seinem elften Saisonsieg vorzeitig den direkten Wiederaufstieg in Deutschlands höchste Spielklasse feierte. „Wir haben unseren Plan wirklich sehr gut umgesetzt, leider sind wir trotzdem schon in der Anfangsphase in Rückstand geraten“, so Becker. In der siebten Minute setzte sich der 1. FC Köln über die linke Seite durch, Alicia Gudorf legte im Strafraum quer und Mandy Islacker schob den Ball zum 1:0 ins Tor. „Da hat man einfach die individuelle Klasse unseres Gegners gesehen“, musste Becker zugeben. „Aber im Anschluss haben auch wir unsere Stärken auf den Platz gebracht.“ Die U20 gestaltete die Partie nun ausgeglichen und Vanessa Leimenstoll verpasste nur knapp den Ausgleich. Eine Halbfeld-Flanke von Mayalu Rausch köpfte die Angreiferin aus fünf Metern an die Latte. „Wir haben bis zur Pause keine Torchance des FC mehr zugelassen“, lobte Becker. Auf der Gegenseite hatte die TSG kurz vor der Halbzeit erneut die Chance zum 1:1, Mayalu Rausch setzte einen Schuss aus spitzem Winkel aber ans Außennetz (40.).

Auch im zweiten Durchgang blieben die Spielanteile nahezu gleich verteilt, etwas mehr Ballbesitz hatten die Gäste aus Köln. In der 62. Minute rettete Torhüterin Laura Dick ihr Team mit einer guten Parade vor dem 0:2, Ex-Hoffenheimerin Sharon Beck hatte aus zwölf Metern wuchtig abgeschlossen. „Wir hatten immer wieder Aktionen nach vorne, haben uns aber nicht belohnt“, so Becker. Die beste Chance zum Ausgleich hatte schließlich Neele Beck. Nach einem Eckball kam die Verteidigerin im Strafraum zum Abschluss, FC-Schlussfrau Manon Klett fischte den Schuss aber mit den Fingerspitzen aus dem Winkelkreuz. „Wir haben viel Aufwand betrieben, aber gegen so einen Gegner kommt man nicht zu vielen Chancen, die muss man dann nutzen, um etwas mitzunehmen“, erklärte der U20-Coach. „Nach dem Spielverlauf wäre ein Punkt verdient gewesen.“ Die knappe Führung brachten die Kölnerinnen am Ende aber über die Zeit, für die TSG war es in dieser Saison die zweite knappe Niederlage gegen den Bundesliga-Aufsteiger.  Schon am Donnerstag (18.30) wartet das nächste Heimspiel auf die U20, im Nachholspiel des 11. Spieltags empfängt die TSG das Nachwuchsteam von Eintracht Frankfurt.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben