Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
09.04.2021

Hoeneß: „Wir müssen liefern“

Den 28. Spieltag abschließen: Am Montag (20.30 Uhr/Liveticker auf tsg-hoffenheim.de) empfängt die TSG Hoffenheim zum Abschluss des Bundesliga-Spieltags Bayer 04 Leverkusen in der PreZero Arena. Vor dem Duell mit dem Tabellensechsten hat sich Cheftrainer Sebastian Hoeneß über die Personalsituation, den Verlauf der Trainingswoche und den Gegner geäußert.

Sebastian Hoeneß über …

… die Personalsituation: „Ermin Bičakčić, Benjamin Hübner, Konstantinos Stafylidis und Dennis Geiger fallen weiter aus. Håvard Nordtveit ist wieder fest im Training. Das sieht gut aus. Sebastian Rudy war nach dem Augsburg-Spiel etwas angeschlagen und absolviert genau wie Munas Dabbur, Andrej Kramarić und Sargis Adamyan Teile des Mannschaftstraining. Das Fragezeichen ist bei Kevin Vogt etwas größer. Auch Mijat Gaćinović hat Probleme. Chris Richards hat einen Schlag abbekommen. Bei ihm werden wir das Wochenende genauso wie bei Diadie Samassékou, der krank war, abwarten.“

… die Tabellensituation: „Es kann nicht so weitergehen wie in den vergangenen drei Spielen. Wir müssen liefern und nicht reden. Natürlich wissen wir um die Situation und sind gewarnt. Es hilft nicht, Panik zu verbreiten. Aber jedem ist klar, was aktuell los ist. Wir werden eine Reaktion zeigen.“

… die Trainingswoche: „Wir haben die Zügel im Training angezogen. Vor dem Augsburg-Spiel war die Vorbereitung schwierig. Nun können wir im Training eine gewisse Schärfe erzeugen, die für die Bundesliga benötigt wird. Das stimmt mich optimistisch für Montag.“

… den Gegner: „Wir wissen um die enorme individuelle Klasse im Kader der Leverkusener. Sie haben auch auf der Bank viel Qualität. Aber wir wollen unsere Inhalte auf dem Platz bringen. Wenn uns das gelingt, können wir Leverkusen schlagen.“

… den Trainerwechsel in Leverkusen: „Sie haben unter Hannes Wolf taktisch auf eine Dreierkette umgeschult. Leverkusen will die Defensive mehr unter Kontrolle bekommen. Es war aber bislang auch erst eine Partie seit dem Trainerwechsel. Es ist eine spannende Aufgabe.“

… über das 1:4 im Hinspiel gegen Leverkusen: „Wir haben das Hinspiel natürlich taktisch analysiert. Es war eine sehr turbulente Partie. Das werden wir in unserer Vorbereitung in Betracht ziehen. Da sind Dinge vorgefallen, die uns nicht gefallen haben.“

Die Form des Gegners:

Nach einem Negativlauf trennte sich Bayer 04 Leverkusen vor etwas mehr als zwei Wochen von Peter Bosz. Hannes Wolf übernahm den Cheftrainer-Posten und gewann das erste Spiel mit seiner Mannschaft 2:1 gegen den FC Schalke 04. Mit 43 Punkten nach 27 Partien liegt Leverkusen auf dem sechsten Rang.

Die bisherigen Duelle:

Lange Zeit waren die Leverkusener ein Hoffenheimer Angstgegner. Doch aus den vergangenen zehn Spielen ging die TSG fünf Mal als Sieger vom Platz (dazu drei Remis und zwei Niederlagen). Das Hinspiel gewann allerdings die Werkself 4:1.

 

Sie wollen in Zukunft keinen Beitrag bei TSG.TV verpassen? Kein Problem. Mit wenigen Klicks abonnieren sie den offiziellen YouTube-Kanal der TSG. Reinschauen. Informieren. Spaß haben.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben