Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
01.04.2021

Hahn: „Wir haben es selbst in der Hand“

André Hahn spielt seit knapp drei Jahren beim FC Augsburg und ist in dieser Saison mit neun Scorer-Punkten der offensivstärkste Augsburger. Vor dem Duell mit der TSG Hoffenheim (Samstag/15.30 Uhr) spricht der Mittelfeldspieler im Interview mit tsg-hoffenheim.de über die Partie am Samstag, den Abstiegskampf und die wellenhafte Saison des FCA.

André, am Samstag empfangt Ihr die TSG Hoffenheim. Was erwartest Du für eine Partie?

„Ich erwarte ein sehr spannendes und hart umkämpftes Spiel. Es wird nicht einfach werden, denn die Begegnung ist für beide Mannschaften wichtig. Hoffenheim liegt nur einen Punkt vor uns in der Tabelle. Daher ist es unser Ziel, die drei Zähler in der WWK ARENA zu behalten und die TSG zu überholen.“

Ihr habt die Länderspielphase genutzt, um ein Testspiel gegen den 1. FC Heidenheim zu bestreiten. Inwieweit tat die Pflichtspielpause nach den anstrengenden vergangenen Wochen gut?

„Die Pflichtspielpause tat nach diesen anstrengenden Wochen sehr gut. Die vergangenen Spiele waren sehr intensiv. Wir hatten am vergangenen Wochenende auch mal zwei Tage frei, so dass ich viel Zeit mit meiner Familie verbringen konnte. Das Testspiel war wichtig vor allem für die Spieler, die in letzter Zeit nicht so oft zum Zug kamen, ebenso wie für die Nachwuchsspieler und für die, die nach einer Verletzung Spielpraxis brauchen. Es hat mich sehr gefreut, dass wir das Testspiel gegen Heidenheim gewonnen haben und ich mit meinen zwei Toren die Mannschaft unterstützen konnte.“

Ihr liegt aktuell sechs Punkte vom Relegationsrang entfernt. Wie zuversichtlich bist Du, dass Euch der Klassenerhalt gelingt?

„Ich bin sehr zuversichtlich, denn wir haben es selbst in der Hand. Es bringt nichts, auf die anderen Konkurrenten zu schauen, sondern wir konzentrieren uns auf uns und werden in den restlichen Spielen alles geben. Wir wollen den Klassenerhalt so schnell wie möglich klar machen.“

Erfolgserlebnisse wechseln sich bei Euch in dieser Spielzeit immer wieder mit Enttäuschungen ab. Wie erklärst Du Dir die wellenhafte Saison?

„Ja, das ist richtig. So etwas ist schwierig zu erklären. Im Fußball ist es manchmal ein Auf und Ab. Wir geben bei jedem Spiel unser Bestes. Das reicht aber leider nicht immer für einen Sieg. Dennoch hoffe ich, dass wir an den kommenden acht Spieltagen konstant unsere beste Leistung abrufen können, dann bin ich sehr positiv gestimmt, dass wir noch einige Punkte holen werden.“

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben