Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
21.04.2021

TSG gewinnt gegen Gladbach nach fulminanter Aufholjagd

Spektakel, Drama und drei Punkte: Die TSG Hoffenheim hat beim 3:2 (0:2) gegen Borussia Mönchengladbach einen großen Schritt weg von der Abstiegszone gemacht. Hoffenheim belohnte sich für eine gute kämpferische Leistung und drehte die Partie dank der Tore von Andrej Kramarić (2) und Ihlas Bebou nach einem 0:2-Rückstand.

Personal und Taktik:

Im Vergleich zum 0:0 bei RB Leipzig veränderte Cheftrainer Sebastian Hoeneß seine Startelf auf einer Position. Ihlas Bebou begann im Sturm für Georginio Rutter. Die Viererkette vor Torwart Oliver Baumann bildeten erneut Pavel Kadeřábek, Stefan Posch, Chris Richards und Ryan Sessegnon. Auch das Mittelfeld blieb mit Florian Grillitsch und Diadie Samassékou in der Defensive sowie mit Robert Skov, Andrej Kramarić und Christoph Baumgartner in der Offensive unverändert.

In der 63. Minute wechselte die TSG zum ersten Mal: Sargis Adamyan ersetzte Skov positionsgetreu. Sieben Minuten vor Schluss musste Baumgartner den Rasen angeschlagen. Für ihn kam Håvard Nordtveit, der die Defensive stärken sollte. Zudem ersetzte Melayro Bogarde noch Kramarić (90.+1).

Szene des Spiels:

Das 3:2: Pavel Kaderabek setzte sich in der 65. Minute mit einer klasse Aktion auf der rechten Seite gegen seinen Gegenspieler durch. Zudem behielt der Tscheche die Übersicht und sah den freien Andrej Kramarić. Der Kroate traf den Ball perfekt und erzielte den 3:2-Siegtreffer.

Zahl des Spiels: 17

Innerhalb von 17 Minuten drehte die TSG einen 0:2-Rückstand in ein 3:2. Andrej Kramarić mit seinen Saisontreffern 15 und 16 sowie Ihlas Bebou sorgten für den ersten Hoffenheimer Sieg nach einem Zwei-Tore-Rückstand seit September 2017 (3:2 in Mainz).

Aufstellungen:

TSG Hoffenheim: Baumann – Kadeřábek, Posch, Richards, Sessegnon – Samassékou, Grillitsch – Skov (63. Adamyan), Kramarić (90.+1 Bogarde), Baumgartner (83. Nordtveit) – Bebou

Borussia Mönchengladbach: Sippel – Lainer (86. Traore), Ginter, Elvedi, Bensebaini (68. Zakaria) – Kramer (75. Herrmann), Neuhaus – Lazaro, Plea (68. Wolf), Hofmann – Thuram (68. Embolo)

Tore: 0:1 Plea (25.), 0:2 Lazaro (45.+1), 1:2 Kramarić (48.), 2:2 Bebou (60.), 3:2 Kramarić (65.)

Der Spielfilm

3

Keine drei Minuten waren gespielt, schon die erste Chance: Kadeřábek mit einer schönen Flanke in die Mitte. Baumgartner setzte zum Flugkopfball an und verfehlte das Tor nur knapp.

22

Schöner Angriff der TSG: Baumgartner legte nach einer Kadeřábek-Flanke mit der Hacke zurück auf Skov. Der Schuss des Dänen wurde abgefälscht und senkte sich ganz gefährlich, aber Sippel lenkte den Ball über die Latte.

25

Kramarić kam in der gegnerischen Hälfte zu Fall, der Foulpfiff blieb aber aus. Gladbach schaltete schnell um. Posch kannte den Ball gegen Thuram nicht klären. Über Umwege kam Plea zum Abschluss und traf aus dem Nichts zur Führung. Zu allem Überfluss wurde der Schuss abgefälscht, so dass Baumann keine Chance hatte.

31

Es war wie verflucht. Bebou setzte klasse nach und kam im Strafraum zum Abschluss. Sein Versuch flog an Sippel im langen Eck vorbei, traf aber nur den Pfosten.

40

Baumgartner setzte klasse nach und erzwang einen Fehler von Sippel. Skov kam aus spitzen Winkel zum Abschluss, aber sein Schuss mit rechts landete leider am Außennetz. Das Tor war leer. 

45 + 1

Das ging zu einfach. Thuram setzte sich links durch, drang in den Strafraum ein und hatte die Übersicht für Lazaro, der aus wenigen Metern nur einschieben musste.

48

Der Anschlusstreffer war verdient. Nach einer Ecke landete der Ball über Umwegen bei Kramarić , der sich nicht zwei Mal bitten ließ und aus kurzer Distanz das 1:2 erzielte.

60

Klasse Angriff der TSG, der mit dem Ausgleich belohnt wurde: Baumgartner drehte sich stark und öffnet mit einem Pass das Spiel. Kadeřábek nutzte sein Tempo und flankte scharf von rechts in die Mitte. Bebou grätschte in den Ball und traf aus kürzester Distanz.

63

Die TSG drängte auf die Führung. Skov legte einen langen Ball mit der Brust ab für Baumgartner. Der Österreicher schoss aus der Distanz und zielte nur knapp vorbei. Sippel wäre machtlos gewesen.

65

Was für eine klasse Tor: Kadeřábek setzte sich traumhaft auf rechts durch und hatte die Übersicht für Kramarić im Rückraum. Der Kroate traf den Ball perfekt und erzielte die Führung.

81

Zum wiederholten Male setzte sich Kadeřábekauf rechts durch. Nach seiner Flanke wurde der Schuss von Baumgartner geblockt, Im Anschluss versuchte es Kramaric aus der Distanz und verfehlte das Tor nur knapp. Sippel wäre machtlos gewesen.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben