Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
FRAUEN
26.03.2021

U20 in Andernach gefordert

Der Spielbetrieb in der 2. Frauen-Bundesliga ist wieder angelaufen, die U20 der TSG meldete sich am vergangenen Wochenende mit einem 3:3 (1:2) gegen den FC Ingolstadt zurück. Die nächste schwere Aufgabe wartet am Sonntag (14 Uhr) auf die Mannschaft von Chef-Trainer Siegfried Becker. Die erste Auswärtsfahrt nach gut fünfmonatiger Liga-Unterbrechung führt die U20 zur SG 99 Andernach.

Gerade einmal vier Wochen ist es her, da gastierte die SG 99 Andernach zu einem Testspiel gegen die Hoffenheimer Bundesliga-Frauen im Kraichgau. Gegen das Team von Chef-Trainer Gabor Gallai mussten sich die Gäste mit 0:11 (0:4) geschlagen geben, am Sonntag (14 Uhr) trifft Andernach zum insgesamt fünften Mal auf das Zweitliga-Team der TSG. Drei der bisherigen Aufeinandertreffen gewann die Mannschaft von Chef-Trainer Siegfried Becker. In der Saison 2017/18 siegten die Hoffenheimerinnen mit 2:1 und 4:1. In der am Ende Corona-bedingt abgebrochenen Spielzeit 2019/20 verlor die TSG das Hinspiel mit 0:2, revanchierte sich in der Rückrunde aber dank zweier Last-Minute-Treffer mit einem 3:2-Erfolg. „Andernach gehört in dieser Saison wohl zu den stärksten Teams der Liga“, vermutet Siegfried Becker vor dem anstehenden Duell mit dem derzeitigen Tabellenzweiten. „Wir erwarten eine ähnliche Partie wie gegen Ingolstadt, müssen am Sonntag aber definitiv unseren Spielaufbau besser gestalten und präziser durchziehen.“ Gegen die Schanzerinnen holte die TSG an vergangenen Wochenende nach einem 1:3-Rückstand noch ein 3:3. „Dass wir das noch aufgeholt haben, war einer der positiven Aspekte des Spiels“, so Becker.

Die SG 99 Andernach startete erst im Wochenverlauf in die Rest-Saison der 2. Frauen-Bundesliga, denn am Wochenende kämpfte die Mannschaft von Trainer Florian Stein gegen Eintracht Frankfurt um den Einzug ins Halbfinale des DFB-Pokals, unterlag dem Bundesligisten am Ende aber deutlich (1:7). Gegen die U20 des FC Bayern München holte der Tabellenzweite zum Re-Start am Mittwoch dann aber ein 2:1 (1:1). Für Andernach war es der dritte Sieg im vierten Liga-Spiel, vor der Unterbrechung unterlag die SG dem FC Ingolstadt (1:2) und gewann deutlich gegen Niederkirchen (5:0) und Saarbrücken (6:0). „Andernach hat sich bisher treffsicher gezeigt, wir sind also gewarnt“, betont Becker. Verzichten muss die U20 in Andernach auf Spielführerin Mayalu Rausch, die sich im Training eine Platzwunde zugezogen hat. Wieder eine Option ist voraussichtlich Meryem Cal, die gegen Ingolstadt mit muskulären Problemen fehlte.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben