Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
FRAUEN
07.03.2021

Sieg gegen Frankfurt dank guter erster Halbzeit

Zehnter Saisonsieg für die TSG: Gegen Eintracht Frankfurt setzten sich die Hoffenheimerinnen am 14. Spieltag der FLYERALARM Frauen-Bundesliga mit 2:0 (2:0) durch. Franziska Harsch traf in der Anfangsphase zur Führung (7.), Nicole Billa erhöhte mit ihrem 18. Saisontreffer auf 2:0 (26.). Im Anschluss wurde die Partie ausgeglichener, viele Fehler auf beiden Seiten prägten insbesondere im zweiten Durchgang das Spiel, in dem sich folglich auch nur noch wenige Torchancen ergaben.

Taktik & Personal:

Nach der knappen 0:1-Niederlage in Wolfsburg und zwei spielfreien Wochenenden empfingen die Hoffenheimerinnen Eintracht Frankfurt zum zweiten Heimspiel nach der Winterpause. Für die Gäste, von denen sich die TSG im Hinspiel torlos trennte, war es nach drei Spielabsagen der erste Auftritt im neuen Jahr. Im Vergleich zur Partie gegen die Wölfinnen veränderte Chef-Trainer Gabor Gallai die Startelf gegen Frankfurt auf einer Position. Lena Lattwein musste aufgrund ihrer in der Länderspielpause erlittenen Kopfverletzung passen, für sie rückte Franziska Harsch ins zentrale Mittelfeld.

Die TSG begann im heimischen Dietmar-Hopp-Stadion dominant. Die Frankfurterinnen überließen der Gallai-Elf zunächst mehr Ballbesitz und lauerten auf Fehler ihres Gegners, um diese zu schnellen Umschaltaktionen zu nutzen. Die Hoffenheimerinnen spielten konzentriert und clever und erarbeiteten sich so auch schnell erste gefährliche Chancen. Während Tabea Waßmuth das 1:0 noch knapp verpasste (6.), erzielte Franziska Harsch nach einem Freistoß nur eine Minute später die Führung für Hoffenheim (7.). Die TSG spielte anschließend mutig und strukturiert, allerdings blieb auch Frankfurt immer gefährlich, sodass Torhüterin Martina Tufekovic ihr Team in der 21. Minute mit einer Glanzparade vor dem Ausgleich retten musste. Keine Chance ließ auf der Gegenseite dann aber Nicole Billa Nationaltorhüterin Merle Frohms. Nach einem blitzsauberen Angriff versenkte die Top-Torjägerin den Ball aus kurzer Distanz  zum 2:0 im Tor (26.). Fortan kam auch Frankfurt besser ins Spiel und die Partie wurde ausgeglichener. Die besseren Offensivaktionen hatte bis zur Halbzeit aber weiterhin die TSG.

Die zweite Halbzeit begann ähnlich, wie der erste Durchgang geendet hatte. Die Eintracht bemühte sich immer wieder um den Anschlusstreffer, doch die Offensivaktionen der Gäste blieben meist ungefährlich. Auch als der TSG immer wieder haarsträubende Fehler im Spiel nach vorne unterliefen und sie die Frankfurterinnen so zu besten Möglichkeiten einluden, blieb es vor dem Kasten von Tufekovic ruhig. Für die Hoffenheimerinnen ergaben sich zwar ebenfalls immer wieder Räume zum Kontern, doch auf beiden Seiten fehlte viel zu oft die Präzision. So hielt der zweite Durchgang nur wenige spielerische Höhepunkte bereit, doch aufgrund des Spielstands verlor die Begegnung bis zum Ende nicht an Spannung. "Am Ende sind wir glücklich über die drei Punkte", so Gabor Gallai. "Wir haben leider in der ersten Halbzeit nicht noch nachgelegt, sondern haben immer mehr Unsicherheit ausgestrahlt. Nach der Pause war nur noch wenig Struktur im Spiel, außerdem haben wir viele individuelle Fehler gemacht."

Der Spielfilm

4

Die erste Großchance für Frankfurt! Nach einem gefährlichen Ballverlust spielen die Gäste schnell nach vorne: Sjoeke Nüsken schlägt die Kugel aus dem Halbfeld in den Strafraum, wo Geraldine Reuteler die Fußspitze dranbekommt. Aus elf Metern bugsiert die Schweizerin den Ball knapp über das Tor.

6

Das muss die Führung für die TSG sein! Jule Brand wird auf der linken Seite stark freigespielt, mit viel Tempo zieht sie in den Strafraum und passt quer. Nicole Billa lässt im Zentrum clever durch und Tabea Waßmuth taucht am langen Pfosten völlig frei vor Merle Frohms auf. Aus kurzer Distanz schiebt die Nationalspielerin den Ball aber knapp rechts vorbei. 

7

Tooooooor für Hoffenheim! 1:0! Katharina Naschenweng schlägt einen Freistoß aus dem Halbfeld in die Gefahrenzone, Fabienne Dongus verlängert mit dem Kopf und der Ball landet am langen Pfosten im Getümmel. Franziska Harsch stochert die Kugel schließlich über die Linie.

17

Wieder die TSG! Jule Brand hat auf der linken Seite viel Platz und bedient die gut einlaufende Franziska Harsch, die von der Strafraumkante abzieht. Der Schuss ist allerdings leichte Beute für Frohms im Eintracht-Tor.

21

Glanztat von Tufekovic! Nach einer Ecke landet der Ball im Rückraum bei Spielführerin Tanja Pawollek, die die Kugel aus 18 Metern aufs Tor schlenzt. TSG-Schlussfrau Tufekovic fischt den Abschluss mit einer starken Parade aus dem linken Winkel.

26

2:0! Tor für die TSG! Isabella Hartig kommt auf der linken Seite nach einem starken Laufweg an den Ball und flankt von der Grundlinie in den Strafraum. Dort kommt Franziska Harsch mit dem Kopf zwar nicht richtig dran, doch der Ball landet bei der völlig freistehenden Nicole Billa, die sich diese Chance nicht nehmen lässt und Frohms mit einem platzierten Flachschuss aus fünf Metern überwindet.

45

Nochmal eine gute Chance für die TSG! Nicole Billa steckt im Zentrum stark durch zu Tabea Waßmuth, die auf der rechten Seite in den Strafraum zieht, den Ball aus 15 Metern dann aber deutlich drüber drischt.

66

Gefährlicher Ballverlust! Frankfurt kommt mit Camilla Küver über die linke Seite, doch der Pass in die Spitze auf Laura Freigang kommt nicht präzise genug. Die Torjägerin schiebt den Ball mit der Fußspitze im Fallen rechts am Tor vorbei.

84

Guter Eckball, guter Kopfball! Kathi Naschenweng schlägt den Ball von der rechten Seite in den Strafraum, am kurzen Pfosten köpft Nicole Billa knapp neben das Tor.

85

Puh, Glück gehabt! Nach einem haarsträubenden Fehlpass taucht Sjoeke Nüsken frei im Strafraum auf, aus 15 Metern schlenzt die Mittelfeldspielerin den Ball aber deutlich drüber. 

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben