Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
30.01.2021

TSG verpasst Überraschung in München

Gute Leistung, keine Punkte: Die TSG Hoffenheim hat 1:4 (1:2) beim Spitzenreiter FC Bayern München verloren. Die TSG zeigte eine couragierte Leistung und hatte einige Chancen, doch am Ende setzten sich der FC Bayern deutlich durch. Das Tor von Andrej Kramarić war zu wenig für einen Punktgewinn.

Personal und Taktik:

„Never change a winning team“: Diesem Motto folgend ließ Cheftrainer Sebastian Hoeneß beim FC Bayern München die gleiche Startelf von Beginn an spielen wie beim 3:0-Sieg gegen den 1. FC Köln. Die Dreierkette vor Torwart Oliver Baumann bildeten Kasim Adams, Håvard Nordtveit und Stefan Posch. Auf den Außenpositionen begannen Mijat Gaćinović und Marco John. Diadie Samassékou und Sebastian Rudy starteten im Mittelfeldzentrum. Offensiv bildeten Christoph Baumgartner, Ihlas Bebou und Andrej Kramarić eine flexible Dreierreihe.

Nach dem 1:3 wechselte die TSG doppelt: Kevin Vogt und Pavel Kadeřábek ersetzten Adams und Gaćinović (58.). Rund 15 Minuten später wechselte Sebastian Hoeneß erneut doppelt: Florian Grillitsch und Ishak Belfodil kamen für Samassékou sowie Baumgartner (74.). Als letzten Wechsel brachte Hoeneß im Sturm Munas Dabbur für Bebou (81.).

Szene des Spiels:

Die 8. Minute: Nach einer schönen Kombination hatte Ihlas Bebou die Großchance zur TSG-Führung. Der Stürmer setzte sich im Strafraum gegen Jerome Boateng durch, scheiterte dann aber im Eins-gegen-Eins am stark parierenden Manuel Neuer. Die Großchance zur Führung war dahin.

Zahl des Spiels: 4

Die Flanke von Ihlas Bebou auf Andrej Kramarić war die vierte Torvorlage des Togolesen in dieser Saison. Damit führt die TSG interne Liste der Vorlagengeber an.

Aufstellungen:

FC Bayern München: Neuer – Pavard, Boateng (87. Süle), Alaba, Davies – Kimmich, Roca (69. Musiala) – Gnabry (69. Sané), Müller (74. Choupo-Moting), Coman (74. Costa) – Lewandowski

TSG Hoffenheim: Baumann – Adams (58. Vogt), Nordtveit, Posch – Gaćinović (58. Kadeřábek), Rudy, Samassékou (74. Grillitsch), John – Baumgartner (74. Belfodil) – Bebou (81. Dabbur), Kramarić

Tore: 1:0 Boateng (32.), 2:0 Müller (43.), 2:1 Kramarić (44.), 3:1 Lewandowski (57.), 4:1 Gnabry (63.)

Der Spielfilm

8

Aus dem Nichts die Chance zur frühen Führung: Nach einer schönen Kombination setzte sich Bebou im Strafraum gegen Boateng durch und kam vor Neuer zum Abschluss. Neuer parierte aber ganz stark mit dem Fuß.

15

Der erste Münchner Abschluss wurde direkt gefährlich. Eine geklärte Flanke landete bei Müller, der mit einem Schlenzer das lange Eck anvisiert, aber zum Glück für die TSG nur die Latte traf.

26

Wieder hatte Bebou die große Chance zur Führung: Kramarić setzt sich links super durch und flankte in die Mitte. Bebou kam aus vier Metern komplett frei zum Kopfball, aber köpfte neben das Tor. Das musste die Führung sein.

32

Eine Ecke brachte die Bayern in Führung: Boateng stieg in der Mitte am höchsten und köpfte den Ball in den Winkel. Keine Chance für Baumann.

43

Lewandowski behauptet3 sich im Strafraum gleich gegen mehrere Gegenspieler und legt3 dann zurück auf Müller. Aus rund 15 Metern traf er mit links ins rechte Eck.

44

Bebou wurde rechts in die Tiefe geschickt. Der Stürmer nutzte sein Tempo und flankt in die Mitte, wo Kramarić freistand und sich so eine Chance nicht entgehen ließ. Per Volleyschuss traf er zum 1:2. 

57

War das bitter! In der besten TSG-Phase der zweiten Hälfte trafen die Bayern: Coman setzte sich links durch und flankte dann in die Mitte. Posch wollte klären, traf dabei aber Baumann. Von dessen Körper landete der Ball bei Lewandowski, der nur einschieben musste.

63

Coman steckte durch auf Gnabry, der im Eins-gegen-Eins gegen Baumann der Sieger blieb und zum 4:1 traf.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben