Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
24.01.2021

Souveräner Sieg gegen Köln

Erfolgreicher Rückrundenauftakt: Die TSG Hoffenheim hat am 18. Spieltag 3:0 (2:0) gegen den 1. FC Köln gewonnen. Andrej Kramarić mit zwei Strafstoß-Toren und Christoph Baumgartner erzielten die Treffer für die TSG. Zudem hielt Oliver Baumann einen Elfmeter von Anthony Modeste und blieb im dritten Spiel nacheinander ohne Gegentor.

Personal und Taktik:

Im Vergleich zum 3:0-Sieg bei Hertha BSC veränderte Cheftrainer Sebastian Hoeneß seine Startelf auf zwei Positionen. Håvard Nordtveit und Ihlas Bebou ersetzten Kevin Vogt und Munas Dabbur. Die Dreierkette vor Torwart Oliver Baumann bildeten Kasim Adams, Nordtveit und Stefan Posch. Die Außenpositionen blieben mit Mijat Gaćinović (rechts) und Marco John (links) unverändert. Im Mittelfeldzentrum begannen erneut Sebastian Rudy und Diadie Samassékou. Offensiv rückte Bebou in die Anfangsformation und bildete gemeinsam mit Christoph Baumgartner und Andrej Kramarić ein flexibles Offensiv-Trio.

In der 75. Minute durfte Pavel Kadeřábek sein langersehntes Comeback feiern: Der Tscheche ersetzte Gaćinović auf der rechten Außenbahn und kam zum ersten Mal nach 113 Tagen wieder zum Einsatz. Zudem ersetzte Sargis Adamyan im Sturm Bebou. Nach knapp 82 Minuten durfte der Doppeltorschütze Kramarić Feierabend machen. Für ihn kam Munas Dabbur in die Partie. In den Schlussminuten ersetzte Melayro Bogarde im Mittelfeld noch Samassékou (88.).

Szene des Spiels:

Die 79. Minute: Oliver Baumann hielt einen Foulelfmeter von Anthony Modeste und verhinderte damit eine Aufholjagd.

Zahl des Spiels: 74

Die beiden Elfmeter-Treffer von Andrej Kramarić waren seine Bundesliga-Tore Nummer 73 und 74. Damit überholte der TSG-Stürmer Ivica Olic und ist nun alleiniger kroatischer Rekordtorschütze.

Aufstellungen:

TSG Hoffenheim: Baumann – Adams, Nordtveit, Posch – Gaćinović, Rudy, Samassékou (88. Bogarde), Gaćinović (75. Kadeřábek) – Baumgartner – Bebou (75. Adamyan), Kramarić (82. Dabbur)

1. FC Köln: Horn – Cestic (30. Mere), Bornauw, Horn – Ehizibue (30. Thielmann), Skhiri, Hector, Katterbach (61. Jakobs) – Wolf, Drexler – Duda (61. Modeste)

Tore: 1:0 Kramarić (7./Handelfmeter), 2:0 Baumgartner (27.), 3:0 Kramarić (74./Foulelfmeter)

Besondere Vorkommnisse: Baumann hält Foulelfmeter von Modeste (78.)

Der Spielfilm

7

Start nach Maß: Bebou mit einer klasse Einzelaktion. Sein Schuss wurde dann von Cestic mit der Hand geblockt. Kramarić ließ Horn beim Elfmeter keine Chance und traf sicher.

28

Nach einer Ecke landete der zweite Ball bei Gaćinović, der aus 17 Metern aufs Tor schoss. Baumgartner fälschte den Schuss perfekt mit der Hacke ab und traf sehenswert zum 2:0.

34

Wie aus dem Nichts fast der Anschlusstreffer: Eine Ecke landete abgefälscht bei Wolf, der völlig frei aus fünf Metern zum Abschluss kam, aber Baumann parierte ganz stark mit dem Fuß.

42

Kramarić schoss mit links aus 17 Metern und verpasste nur fast das Tor. Glück für den 1. FC Köln.

45 + 1

Kurz vor der Pause beinahe der Anschlusstreffer. Wolf köpfte eine Duda-Ecke an den langen Pfosten. Glück gehabt.

65

Nach einem Mere-Fehlpass hatte Kramarić die Großchance zum 3:0, aber der Kroate ließ sich nach Außen abdrängen und konnte dann aus spitzen Winkel nicht mehr treffen.

74

Modeste traf Baumgartner am Fuß und es gab zurecht Elfmeter. Wieder ließ Kramarić Horn keine Chance und traf sicher links unten zum 3:0.

78

Wolf kam nach einem Zweikampf im Strafraum zu Fall und es gab Elfmeter für Köln. Modeste schoss nach links unten, aber Baumann war zur Stelle und parierte ganz stark.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben