Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
16.12.2020

Baumgartner: „Wir sind sehr enttäuscht“

Das sagten die Spieler und Trainer nach der 0:1-Niederlage gegen RB Leipzig.

Christoph Baumgartner: „Es ist eine sehr unglückliche Niederlage. Für mich war es ein Spiel auf Augenhöhe. Das Gegentor ist extrem bitter für uns, weil Kevin Vogt zu der Zeit draußen behandelt wurde. Leipzig hat es in der Situation aber auch sehr gut gemacht. Es tut natürlich weh, weil wir es extrem gut gemacht und nichts zugelassen haben. Wir hatten selbst auch nicht so viele Chancen, aber hätten durchaus treffen können. Wir sind sehr enttäuscht, aber ab Morgen gehen die Köpfe wieder nach oben. Am Samstag wollen wir in Gladbach punkten.“

Ryan Sessegnon: „Wir sind natürlich sehr enttäuscht, dass wir nach dem Spiel ohne Punkte dastehen. Gerade in der ersten Hälfte haben wir eine gute Leistung gezeigt, aber es hat nicht gereicht. Es war sehr intensiv mit vielen knappen Zweikämpfen.“

Kevin Akpoguma: „Die Effektivität im letzten Drittel hat den Unterschied gemacht. Beide Teams haben wenig Chancen zugelassen. Es ist bitter, aber vom Auftritt her war es in Ordnung. Die Trainer hatten die Teams gut eingestellt, defensiv standen wir sehr gut, offensiv war es sehr schwer, Lösungen zu finden. Du musst solche Abende abhaken, versuchen, nach vorne zu schauen. Am Samstag steht das nächste Spiel an, der Fokus muss sofort auf Gladbach gehen.“

Robert Skov: „Beide Teams haben die taktische Marschroute gut befolgt, wir haben es Leipzig sehr schwer gemacht und als Team gut zusammengearbeitet. Wir hatten in der ersten Hälfte die große Chance, um in Führung zu geben. Dann wird es ein ganz anderes Spiel. Am Ende aber stehen null Punkte für uns zu Buche. Wir müssen weiterarbeiten. Wir haben jeden Tag im Training die Gelegenheit, um die kleinen Dinge besser zu machen, damit der Ball dann im Spiel öfter im Tor landet.“

Sebastian Hoeneß: „Ich habe ein ansprechendes Spiel meiner Mannschaft gesehen. Wir hatten drei gesperrte Spieler und haben eine Top-Mannschaft wie RB Leipzig sehr gut vom Tor ferngehalten. Bis zum Gegentor haben wir überhaupt nichts zugelassen. Wir haben taktisch sehr klug agiert und dafür gesorgt, dass Leipzig keinen Spaß hat. Uns hat aber im letzten Drittel auch die nötige Klarheit gefehlt. Es ist Wahnsinn, dass Leipzig genau mit der ersten Chance trifft. Natürlich ist es brutal bitter, dass wir zu der Zeit in Unterzahl waren. Aus meiner Sicht ist die Niederlage nicht verdient.“

Julian Nagelsmann (Trainer RB Leipzig): „Es sind momentan zähe Spiele, es war alles ein bisschen zu träge, nicht aktiv genug. In der Pause haben wir dann etwas umgestellt, hatten dann in der zweiten Hälfte deutlich mehr Spielkontrolle gehabt, und den einen guten Moment gehabt. Wir hatten eine hundertprozentige Torchance und die haben wir genutzt. Ob das jetzt megaverdient ist oder nicht, ist nicht das Entscheidende.“ 

 

Sie wollen in Zukunft keinen Beitrag bei TSG.TV verpassen? Kein Problem. Mit wenigen Klicks abonnieren sie den offiziellen YouTube-Kanal der TSG. Reinschauen. Informieren. Spaß haben.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben