Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
04.12.2020

Abpfiff Europa League – Die Fakten zu Spieltag fünf

Jeweils am Morgen nach den Europapokal-Spielen der TSG versorgt Euch tsg-hoffenheim.de in dieser Saison mit den wichtigsten Fakten zum Spiel sowie den Pressestimmen und liefert einen Überblick auf die aktuelle Gruppenkonstellation.

Fakten zum Spiel:

Hoffenheim war das dominante Team in Belgrad. 61 Prozent Ballbesitz und 17:6 Torschüsse untermauern die spielerische Überlegenheit. Dass die TSG dennoch zum ersten Mal im 19. Europapokal-Spiel ohne eigenen Treffer blieb, war aufgrund des durch das 0:0 erreichten Gruppensieges leicht zu verschmerzen. Da Hoffenheim den direkten Vergleich gegen Roter Stern Belgrad gewonnen hat, ist der Mannschaft von Sebastian Hoeneß Platz eins in der Gruppe L einem Spieltag vor Schluss mit drei Punkten Vorsprung nicht mehr zu nehmen.

Der Mann des Abends:

Es war ein außergewöhnliches Profi-Debüt: Marco John lief im Belgrader „Marakana“ zum ersten Mal für die Profis der TSG Hoffenheim auf. Der 18-Jährige überzeugte auf der linken Außenbahn und spielte auf Anhieb durch. Und das mit starker Bilanz: John gewann 71 Prozent seiner Zweikämpfe und brachte 83 Prozent aller Pässe an einen Mitspieler. Herzlichen Glückwunsch zum Debüt, Marco!

Das Zitat des Abends:

Oliver Baumann: „Das ist etwas Historisches. Wir sind alle froh, dass wir es souverän geschafft haben. Wir hatten heute viele Möglichkeiten, um ein Tor zu erzielen. Wir haben aber heute auch das Risiko eingeschätzt und den Gruppensieg eingefahren.“

Die Pressestimmen:

Unvergessliches 0:0 für Marco John (Heilbronner Stimme)

Im ersten Gang zum Gruppensieg (Mannheimer Morgen)

Die Gruppe L im Überblick:

Im Parallelspiel gewann Slovan Liberec 2:1 bei KAA Gent, kann durch den Belgrader Punktgewinn die K.o.-Runde aber nicht mehr erreichen. Vor dem letzten Spieltag sind alle Platzierungen nun fest vergeben: Die TSG Hoffenheim wird die Gruppe vor Roter Stern Belgrad, die ebenfalls das Sechzehntelfinale erreicht haben, Liberec und Gent gewinnen. Dadurch ist Hoffenheim bei der Auslosung der Runde der letzten 32 Teams am 14. Dezember gesetzt und trifft auf einen Zweitplatzierten der UEFA Europa League oder einen der vier punktschwächsten Drittplatzierten aus der UEFA Champions League.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben