Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
02.11.2020

Grillitsch: „Die Enttäuschung ist riesig“

Das sagten die Spieler und Trainer nach der 1:3-Niederlage gegen Union Berlin.

Florian Grillitsch: „Die Enttäuschung ist riesig. Wir haben es in der ersten Hälfte verpasst, in Führung zu gehen. In der zweiten Hälfte sind wir nicht gut reingekommen. Union spielt dann gut raus und bekommt den Elfmeter. Für mich ist es keine Rote Karte. Wir haben dennoch eine super Mentalität in Unterzahl gezeigt und den Ball gut laufen lassen. Zum Ende hin wurde es dann schwierig mit den Kräften. Wir sind alle traurig, da wir eigentlich ein gutes Spiel gemacht, aber es verpasst haben, die Tore zu erzielen.“

Ryan Sessegnon: „In der ersten Hälfte hatten wir einige gute Chancen, um in Führung zu gehen. Da hatten wir eine gute Spielkontrolle, aber kamen dann nach dem Wechsel nicht so gut rein. Die Rote Karte war unglücklich, mit dem Rückstand war es schwierig. Trotzdem sind wir mit einer starken Mentalität zurückgekommen und dann ist immer die Frage, ob man versucht, weiter Druck zu machen. Im Nachhinein ist man natürlich schlauer, da würde man vielleicht eher versuchen, einfach das Unentschieden halten.“

Munas Dabbur: „Leider konnten wir uns nicht für das starke Comeback nach der Roten Karte belohnen. Da haben wir eine sehr gute Mentalität gezeigt, aber leider nicht zumindest den einen Punkt geholt. Wir sind natürlich alle enttäuscht. Wir wollten das 2:1 machen, aber vielleicht wollten wir da auch zu sehr den Sieg. Wir müssen daraus lernen.“ 

Sebastian Hoeneß: „Wir sind gerade in der ersten Hälfte ganz gut reingekommen und haben uns einige gute Chancen erspielt, aber auch Union hatte ein paar gute Möglichkeiten. Da wäre es für uns wertvoll gewesen, in Führung zu gehen. Wir kommen dann aber nicht gut aus der Pause. Gefühlt hat uns etwas Energie gefehlt, wir konnten selbst keine Akzente mehr nach vorne setzen. Die Rote Karte ist natürlich spielentscheidend. Die Mannschaft hat dennoch eine starke Reaktion gezeigt und sich zurück gekämpft. Man hat nicht gemerkt, dass wir in Unterzahl spielen. Der Ausgleich war verdient; umso bitterer ist es, dass wir dann nochmal in Rückstand geraten sind.“

Urs Fischer (Trainer Union Berlin): „Kompliment an die Jungs. Wir haben über 90 Minuten sehr viel aufgewendet. Mich freut es, dass sich die Mannschaft für eine tolle Leistung belohnt hat. Beide Mannschaften hatte in der ersten Hälfte ihre Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Das 0:0 hat uns für die zweite Hälfte geholfen. Vor dem Strafstoß spielen wir es klasse heraus. Danach war es nicht mehr so organisiert bei uns und Hoffenheim hat es sehr gut gemacht. Es ist schön, dass wir nochmal zulegen konnten.“

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben