Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
FRAUEN
06.11.2020

Gabor Gallai: „Intensives Spiel“

Den Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals haben die TSG-Frauen am vergangenen Wochenende klargemacht, nun warten spannende Aufgaben in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga auf die Mannschaft von Chef-Trainer Gabor Gallai. Am Sonntag (14 Uhr) geht es für die Hoffenheimerinnen am Kurtekotten gegen den Tabellenfünften Bayer 04 Leverkusen.

Chef-Trainer Gabor Gallai über…

...den Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals.

„Ein wenig Enttäuschung war in der Mannschaft schon zu spüren, dass das Spiel gegen den FC Ingolstadt nicht deutlicher ausging. Ausschlaggebend war sicherlich die fehlende Effektivität vor dem Tor. Wir haben unsere zahlreichen Chancen nicht genutzt und unseren Gegner durch individuelle Fehler zu Toren eingeladen. Allerdings sind wir die Verlängerung sehr konzentriert angegangen, haben das Fußballspielen nicht vergessen und die Partie dann doch souverän zu Ende gespielt. Erfreulich war, dass Isabella Hartig und Lena Lattwein nach ihren Knieverletzungen wieder Einsatzzeit sammeln konnten – sogar mehr als geplant.“

…den nächsten Gegner in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga.

„Bayer 04 Leverkusen hat schon einige Punkte geholt und kann mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden sein. Eine bessere Runde als im Vorjahr zu spielen und somit nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben war sicherlich auch das Ziel. Unser nächster Gegner hat definitiv seine Qualitäten und wir müssen versuchen, dass diese nicht zu oft in Erscheinung treten. In Leverkusen hatten wir bereits schwierige Spiele und wir stellen uns auf eine intensive und temporeiche Partie mit vielen Umschaltsituationen ein, in der wir mehr Ballbesitz haben werden und vom Kopf voll da sein müssen.“

…die anstehenden Wochen.

„Unser Ziel ist es auf jeden Fall, in den anstehenden Spielen gegen Leverkusen, Sand, Freiburg und Duisburg das Maximum herauszuholen. Das sind die Begegnungen, in denen wir unsere Punkte holen wollen. Wir wissen aber auch, dass das schwere Aufgaben werden.“

…das Personal.

„Der Einsatz von Fabienne Dongus und Nicole Billa, die beide mit muskulären Problemen zu kämpfen haben, ist noch fraglich. Isabella Hartig und Lena Lattwein konnten im Pokal wieder Spielpraxis sammeln und stehen uns auch in der Liga wieder zur Verfügung. Luana Bühler hat sich nach Knieproblemen ebenfalls fit gemeldet. Janina Leitzig und Martina Tufekovic kommen immer näher an die Mannschaft heran, werden für das Wochenende aber noch keine Option sein. Michaela Specht fällt ebenfalls weiter aus.“

Die bisherigen Duelle:

Zwölf Mal trafen die TSG und Bayer 04 Leverkusen in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga bereits aufeinander, die Statistik spricht dabei klar für die Hoffenheimerinnen. Acht Duelle entschied die TSG für sich, zuletzt siegte die Mannschaft von Trainer Gabor Gallai sechs Mal in Folge gegen die Werkself-Frauen. Leverkusen feierte gegen die TSG bisher nur einen Sieg, dieser liegt bereits über vier Jahre zurück. In der vergangenen Saison schlugen die Hoffenheimerinnen den derzeitigen Tabellenfünften in einem engen Hinspiel mit 3:1 (2:0), in der Rückrunde siegte die TSG deutlicher (4:1). Im DFB-Pokal trafen die beiden Teams in den vergangenen zwei Spielzeiten ebenfalls aufeinander. Nachdem sich die TSG im Vorjahr deutlich durchgesetzt hatte (7:1), zog die Mannschaft von Trainer Achim Feifel im Juni dank eines 3:2-Erfolgs nach Verlängerung ins Halbfinale ein.

Die Form des Gegners:

Bayer 04 Leverkusen spielt bisher eine gute Saison, nach sieben Spieltagen belegen die Werkself-Frauen mit elf Punkten den fünften Tabellenplatz. Niederlagen gegen den VfL Wolfsburg und den 1. FFC Turbine Potsdam stehen drei Siege gegen Freiburg, Bremen und Duisburg gegenüber. Von der Eintracht Frankfurt und der SGS Essen trennte sich Bayer 04 mit Unentschieden. Am vergangenen Wochenende mussten sich die Leverkusenerinnen aus dem DFB-Pokal verabschieden, gegen den Zweitligisten 1. FC Köln gab es eine knappe 0:1-Niederlage.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben