Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
AKADEMIE
18.10.2020

U17 mit torlosem Remis gegen Mainz

Zum zweiten Mal hintereinander musste sich die U17 mit einem Unentschieden zufrieden geben. Wie schon beim Karlsruher SC vor zwei Wochen fielen auch am Sonntag im ersten Spiel unter dem alten/neuen Trainer Danny Galm in einer sehr intensiv geführten Partie gegen Mainz 05 keine Tore.

"Beide Mannschaften mussten in dieser Trainingswoche mit einigen Unregelmäßigkeiten klar kommen. Und das hat man heute leider gesehen", so Galm. "Hintenraus hätten wir auch gewinnen können, aber das Unentschieden geht in Ordnung. Ich bin nicht unzufrieden, denn wir sind nach vier Spielen immer noch ungeschlagen und in der Spitzengruppe. Ich bin überzeugt, dass wir in den kommenden Spielen wieder torgefährlicher sein werden."

Die Rheinhessen traten in der Akademie-Arena sehr physisch auf und versuchten, den Hausherren in der Anfangsphase den Schneid abzukaufen. Einen ersten Warnschuss gab Younes Azahaf ab, doch sein Versuch von der Außenlinie knallte ans Außennetz (9.).

Nennenswerte Torchancen gab es im ersten Durchgang allerdings nicht, beide Teams verteidigten aggressiv und gaben keinen Zentimeter frei, entsprechend schwierig gestaltete sich der Spielaufbau. Wenn es gefährlich wurde, dann nach Einzelaktionen, wie der des auffälligen Brajan Gruda, der noch einen Hoffenheimer tunnelte, aber Lúkas Petersson im TSG-Gehäuse schließlich nicht ernsthaft in Verlegenheit bringen konnte (24.).

Die beste Aktion der TSG im ersten Durchgang leitete Felix Hagmann ein, als er Elias Prosic auf der rechten Seite bediente. Dessen Hereingabe fand zwar Fabian Wagner in der Mitte, doch von der Mainzer Abwehr bedrängt bekam der Stürmer keinen Druck in seinen Schuss (29.).

Nach der Pause tat die Galm-Elf mehr für die Offensive. Leon Leuze tankte sich auf der linken Seite durch und brachte die Kugel in die Mitte, wo aber Kapitän Leart Haskaj das Ziel knapp verfehlt (45.). Nach und nach übernahmen die Platzherren nun das Kommando. Hagmann ließ auf der linken Mainzer Abwehrseiten die Alarmglocken schrillen, seine Hereingabe erwischte Tom Bischof jedoch nur mit halber Kraft, die 05er konnten gerade noch klären, gerieten aber in dieser Phase etwas ins Rudern (50.).

Allerdings fingen sich die Gäste dann wieder, und als Azahaf in einen verunglückten Rückpass lief und alleine auf Petersson zustürmte, kam der aufmerksame Tim Drexler herangeeilt und klärte die brenzlige Situation (57.).

Bischof-Freistoß knallt ans Lattenkreuz

Anschließend war von Mainz nicht mehr viel zu sehen. Auf der anderen Seite wurde Hagmann nach schöner Einzelaktion im Sechzehner in letzter Sekunde geblockt, die Ecke brachte nichts ein (60.). Und nach knapp 70 Minuten hatten die Hoffenheimer den Torjubel auf den Lippen, doch Bischofs Freistoß aus knapp 20 Metern zentraler Position knallte ans Lattenkreuz!

Die letzte, aber nicht zwingende Möglichkeit, doch noch für drei Zähler zu sorgen, hatten die eingewechselten Leon Gebauer und Cem Demir in der Schlussminute, doch es blieb beim torlosen Unentschieden. Dem zweiten in Folge.

Dadurch rutschte die TSG zwar auf Rang sechs ab, bleibt aber mit nur zwei Zählern Rückstand auf den Platz an der Sonne in Schlagdistanz. "Das war eine turbulente Woche. In der zweiten Halbzeit hatten die Jungs mehr Power, darauf wollen wir für das Auswärtsspiel in Wehen aufbauen", gab sich Galm zuversichtlich.

TSG 1899 Hoffenheim – 1.FSV Mainz 05 0:0
Hoffenheim: Petersson – Bauer, Ottilinger, Wagner (55. Demir), Haskaj, Bischof, Hagmann, Tamarez, Leuze (69. Gebauer), Prosic, Drexler.
Mainz: Koch – Krönert, Götze (78. Agyekum), Pavisic, Engels, Schulz, Gruda, Pestic, Azahaf (62. Weiper), Kaygin (56. Leipold), Mesanovic (78. Hennemann).
Zuschauer: 75. Schiedsrichter: Henning Reif. Karten: Gelb für Haskaj, Bauer.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben