Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
01.10.2020

Abraham: „Ich freue mich auf die Herausforderung“

David Abraham (34) spielte zwischen 2013 und 2015 bei der TSG Hoffenheim. Am Samstag (15.30 Uhr/Liveticker auf tsg-hoffenheim.de) trifft er mit Eintracht Frankfurt auf seinen ehemaligen Verein. Vor dem Duell sprach der Innenverteidiger mit tsg-hoffenheim.de über den Frankfurter Saisonstart, die Form von Andrej Kramarić und seine Zeit bei der TSG.

David, die Eintracht hat vier Punkte aus den ersten beiden Saisonspielen geholt. Bist Du mit dem Start in die neue Spielzeit zufrieden?

„Wir freuen uns über die Punkte, vor allem aber darüber, dass wir uns in Berlin im Vergleich zum Saisonauftakt gegen Bielefeld deutlich steigern konnten. Daran gilt es nun anzuknüpfen.“

Die TSG Hoffenheim konnte am Sonntag den FC Bayern München 4:1 besiegen. Wie bewertest Du die Leistung der TSG?

„Hervorragend. Die TSG hat es verstanden, das Spiel zu lesen und in den richtigen Momenten eiskalt zuzuschlagen. Sie haben sicherlich die Müdigkeit der Bayern ausgenutzt, aber eben auch überzeugt.“

Andrej Kramarić führt momentan die Torjäger-Liste an und wird am Samstag Dein Gegenspieler sein. Worauf musst Du vorbereitet sein?

„Andrej wird sich brandgefährlich präsentieren, wie man es von ihm kennt, wie jede Saison eigentlich. Ich freue mich erneut auf die Herausforderung, gegen einen der besten Offensivspieler der Liga zu spielen.“

Die TSG wartet seit sechs Spielen auf einen Sieg gegen Frankfurt. Was hat die Eintracht in den vergangenen direkten Duellen so stark gemacht?

„Es waren unterschiedliche Spielzeiten mit teilweise verschiedenen Trainern, darum ist es schwierig, das konkret zu beantworten. Ausschlaggebend waren aber sicherlich unsere mannschaftliche Geschlossenheit, unser Zusammenhalt und insgesamt unsere energischen Darbietungen gegen die TSG.“

Du hast zwischen 2013 und 2015 bei der TSG gespielt. Wie denkst Du an die Zeit in Hoffenheim zurück? 

„Die TSG war meine erste Station in Deutschland und hat mir damit den Start in die Bundesliga ermöglicht. Insofern habe ich schöne Erinnerungen an Teamkollegen, Vereinsmitarbeiter und Fans. Auch die Begegnungen mit Dietmar Hopp waren immer überaus angenehm und sympathisch. Dem Verein bin ich dankbar, dass er auf mich aufmerksam geworden ist und mir die Chance gegeben hat, in der Bundesliga zu spielen.“

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben