Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup TSG Radio
JUNIORINNEN
17.09.2020

U17 vor Saisonstart / Pokal-Aus für U15

Das lange Warten hat ein Ende: Für die U17-Juniorinnen geht es am Wochenende nach sechsmonatiger Pause endlich wieder um Punkte. Zum Start in die B-Juniorinnen-Bundesliga Süd trifft die Mannschaft von Rico Weber, neuer Chef-Trainer der U17, am Samstag (15 Uhr) auf den Aufsteiger 1. FC Donzdorf. Ihr erstes Pflichtspiel bestritten am Mittwoch bereits die U15-Juniorinnen, die sich im Kreispokal nach Verlängerung der JSG St. Leon-Rot geschlagen geben mussten (1:2).

 „Wir sind gut vorbereitet“, freut sich U17-Trainer Rico Weber auf den Saisonstart in der B-Juniorinnen-Bundesliga Süd. „Wir waren mit der Vorbereitung sehr zufrieden, der Teamgeist stimmt und wir haben einen ausgeglichenen Kader.“ Nach langer Corona-Pause starteten die U17-Juniorinnen mit ihrem neuen Chef-Trainer, der aus der U15 aufrückte und die nun im Junioren-Bereich tätige Melanie Fink ersetzte, im Juli in die Vorbereitung auf die neue Saison. Nur sechs Spielerinnen aus dem Team der vergangenen Saison, das die abgebrochene Spielzeit auf dem zweiten Platz hinter dem SV Alberweiler abschloss, stehen weiterhin im Kader der U17. Zu Lena Locher, Runa Kreutzer, Chiara Jahn, Nadja Schneider, Anna Kult und Anna Pfister rückten 14 Spielerinnen aus der eigenen U15: Hannah Grebe, Melina Goyn, Marlene Seiler, Jumana Würz, Selina Bauer, Laureta Crnaveri, Hannah Engel, Lynn Rathfelder, Sara Sahiti, Eltina Bozhdaraj, Janina Häußler, Clara Schmidt, Anna Wagner und Enni Wetzel. Den Kader komplettieren Christina Alp (1. CfR Pforzheim/VfL Sindelfingen) und Anne Reif, die zwar bereits in der vergangenen Saison TSG-Luft schnupperte, aber vorrangig bei den Junioren des FC Nöttingen spielte. „Wir haben eine sehr junge Mannschaft“, so Weber. „Wir schauen mal, wo es in diesem Jahr für uns hingeht, aber im oberen Tabellenbereich wollen wir auf jeden Fall mitspielen.“

In der Süd-Staffel der B-Juniorinnen-Bundesliga werden elf Teams um die Süddeutsche Meisterschaft kämpfen. Aus Frankfurt geht nach der Fusion des 1. FFC und der Eintracht nur noch ein Team an den Start, der FV Löchgau hat seine Mannschaft zurückgezogen. Als Aufsteiger neu dabei sind der TSV Schwaben Augsburg, der FFC Pohlheim und der 1. FC Donzdorf. Auf Letzteren treffen die Hoffenheimerinnen am Samstag (15 Uhr) in ihrem ersten Saisonspiel. Während die TSG am vergangenen Wochenende, dem 1. Spieltag der B-Juniorinnen-Bundesliga, spielfrei war, startete Donzdorf gegen Eintracht Frankfurt in seine Premieren-Spielzeit in der höchsten U17-Spielklasse. „Erst in der Schlussminute hat Frankfurt den Siegtreffer erzielt“, warnt Trainer Rico Weber vor dem starken Aufsteiger. „Donzdorf wird gut verteidigen, aber auch nach vorne seine Qualitäten haben.“ Trotz gutem Gegner will die TSG am Wochenende ihre ersten Punkte holen. „Mit Frankfurt, München, Alberweiler und Freiburg haben gleich vier Meisterschaftsanwärter am ersten Spieltag dreifach gepunktet“, so Weber. „Wir wollen den Anschluss nicht verlieren und brauchen deshalb einen Sieg.“ Trotz der Ausfälle von Enni Wetzel (Handverletzung), Clara Schmidt (Kreuzbandriss) und Eltina Bozhdaraj (krank) blickt Rico Weber optimistisch auf den anstehenden Saisonstart: „Wir stehen defensiv sehr gut und können deshalb auch mutig nach vorne spielen. Die Effizienz vor dem Tor hat uns in der Vorbereitung aber etwas gefehlt.“

U15 mit Niederlage

Die U15-Juniorinnen haben ihr erstes Pflichtspiel nach mehrmonatiger Pause bereits hinter sich. Am Mittwochabend unterlag das Team von Susi Hartel und Kevin Reiner der JSG St. Leon-Rot in der ersten Runde des Kreispokals der C-Junioren nach Verlängerung mit 1:2. Auch die U15 hatte im Sommer zahlreiche interne und externe Zu- und Abgänge zu verzeichnen, am 26. September startet für die Juniorinnen die Saison in der C-Junioren-Kreisliga Heidelberg. Bereits am Wochenende meldeten sich auch die U14-Juniorinnen zurück. Für die Mannschaft von Michael Schubert und Natalie Hezel ging es im Kreispokal der D-Junioren gegen die JSG Dielheim/Horrenberg. Mit einem 4:0-Erfolg sicherte sich die U14 den Einzug in die nächste Runde, am Dienstag (18.30 Uhr) empfängt der TSG-Nachwuchs die TSG Rohrbach am Förderzentrum.  Noch gut eine Woche warten müssen die U13-Juniorinnnen, die ihr erstes Saisonspiel am 27. September gegen den SSV Waghäusel bestreiten.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben