Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup TSG Radio
JUNIORINNEN
21.09.2020

U17 siegt knapp in Donzdorf

Die U17-Juniorinnen sind mit einem 2:1-Erfolg beim 1. FC Donzdorf in die neue Saison in der B-Juniorinnen-Bundesliga Süd gestartet. Nach der Führung durch Anna Wagner (16.) glich der gut aufspielende Aufsteiger schnell aus (17.). Im zweiten Durchgang fanden die Hoffenheimerinnen besser ins Spiel und Selina Bauer erzielte das 2:1, das das Team von Trainer Rico Weber trotz hitziger Schlussphase über die Zeit brachte.

„Wir sind froh, dass wir am Ende drei Punkte mitgenommen haben“, betonte U17-Trainer Rico Weber nach dem Auftaktsieg seiner Mannschaft beim 1. FC Donzdorf. Gegen den gut organisierten Aufsteiger tat sich die TSG insbesondere im ersten Durchgang sehr schwer. Donzdorf setzte die Hoffenheimerinnen mit frühem Anlaufen immer wieder unter Druck, die TSG fand im Spielaufbau nur wenig Lösungen. Dennoch ging die Mannschaft von Rico Weber in der 16. Minute in Führung. Nach einem guten Pass steuerte Anna Wagner aufs Tor der Gastgeberinnen zu und vollendete mit einem Flachschuss zum 1:0. Doch die Freude über den ersten Saisontreffer währte nicht lange: Schon im Gegenzug traf der Aufsteiger durch einen 20-Meter-Schuss zum Ausgleich (17.). Im Anschluss ergaben sich auf beiden Seiten nur wenige hochkarätige Chancen. Die Hoffenheimerinnen bereinigten die Angriffe des mutig spielenden Gegners meist in letzter Sekunde, ihnen selbst fehlte nach vorne die nötige Präzision. „Der Halbzeitstand ging in Ordnung“, so Weber.

Besser aus der Pause kam dann die TSG, die ihren Spielaufbau umstellte und so auch in der Offensive gefährlicher wurde. Schon nach zehn Minuten erzielte Selina Bauer nach einer Kombination durchs Zentrum die erneute Führung (50.). „Wir hatten im Anschluss sogar noch mehrere Chancen zum 3:1“, haderte Rico Weber. „Dennoch war für beide Teams weiter alles drin.“ Die 360 Zuschauer in Donzdorf feuerten das Duell weiter an, in der Schlussphase warfen die Gastgeberinnen nochmal alles nach vorne, die TSG verteidigte mit Mühe und Not. Zwei gefährliche Abschlüsse landeten neben dem Tor, sodass es am Ende beim knappen Sieg für die Hoffenheimerinnen blieb. „Wir hatten Glück, dass wir die drei Punkte nicht noch hergegeben haben“, so Weber. „Mit der spielerischen Leistung sind wir zwar nicht zufrieden, aber für viele war es eben auch das erste Spiel auf diesem Niveau – und das bei einem unangenehmen Gegner in außergewöhnlicher Atmosphäre. Wir blicken deshalb optimistisch auf unser Heimspiel gegen den FC Bayern München.“ Die Hoffenheimer U17 empfängt die Münchnerinnen am Samstag (11 Uhr) im Ensinger Stadion in St. Leon-Rot.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben