Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup TSG Radio
FRAUEN
25.09.2020

Gabor Gallai: „Die richtigen Erkenntnisse“

Die für die Hoffenheimer Nationalspielerinnen erfolgreiche Länderspielpause ist vorüber, am Sonntag (14 Uhr) geht es für die TSG-Frauen in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga wieder um Punkte. Die Mannschaft von Chef-Trainer Gabor Gallai trifft im Stadion am Brentanobad auf die Eintracht Frankfurt, die mit zwei Siegen in die neue Saison gestartet ist. Die Partie wird im Livestream auf hessenschau.de gezeigt.

Chef-Trainer Gabor Gallai über…

…die Länderspielpause.

„Wir hatten trotz dezimierter Trainingsgruppe eine richtig gute und intensive Trainingswoche, für die sich die Spielerinnen mit einem freien Wochenende belohnt haben. Am Montag sind wir dann konzentriert gestartet und haben erneut im Rahmen der Möglichkeiten gut trainiert. Im Wochenverlauf sind dann auch langsam unsere Nationalspielerinnen wieder eingetrudelt. Mitgebracht haben sie tolle Ergebnisse, insbesondere für unsere zwei Debütantinnen Paulina Krumbiegel und Tabea Waßmuth sowie für Laura Wienroither, die ihre Pflichtspiel-Premiere feierte, haben wir uns sehr gefreut. Erfreulich ist außerdem, dass alle ohne Blessuren zurückgekehrt sind und sie ihre Erfahrungen nun bei uns einbringen können.“

…den nächsten Gegner.

„Zu Beginn der Vorbereitung waren wir zu einem Testspiel in Frankfurt, das sicherlich aber nicht so aussagekräftig ist wie der gute Ligastart der Eintracht-Frauen. Frankfurt hat seinen Kader aus der vergangenen Saison im Großen und Ganzen zusammenbehalten und punktuell sehr gut verstärkt. Durch die zwei Siege zum Saisonstart wird unser Gegner sicherlich mit breiter Brust in die Partie gehen. Die Eintracht ist spielstark, hat ein gutes Passspiel und ist sehr variabel im Spiel nach vorne. Die große Stärke der Frankfurterinnen ist die mannschaftlich gute Qualität, in der nicht unbedingt Einzelspielerinnen entscheidend sind, sondern das Gesamtpaket.“

…das Duell in Frankfurt.

„Wir werden uns bestmöglich auf die Partie vorbereiten. Wichtig ist, dass wir aus den ersten beiden Spielen die richtigen Erkenntnisse ziehen und die Sachen besser machen, die wir gegen Potsdam und Wolfsburg nicht so gut gemacht haben. Wir erwarten gegen einen heimstarken Gegner ein Spiel auf Augenhöhe, in dem Nuancen über das Ergebnis entscheiden werden.“

…die personelle Situation.

„Michaela Specht und Martina Tufekovic fallen weiter aus. Mit einer Muskelverletzung wird auch Torhüterin Janina Leitzig definitiv fehlen. Isabella Hartig und Celina Degen waren zuletzt angeschlagen.“

Die bisherigen Duelle:

In der Sommervorbereitung trafen die TSG und die Frankfurterinnen im Stadion am Brentanobad zu einem Testspiel aufeinander. Das Duell endete mit einem 1:1 (1:0). Lena Lattwein erzielte die Führung für die Hoffenheimerinnen (45.), Laura Freigang glich im zweiten Durchgang aus (54.). In der Saison 2019/20 gab es in der Hinrunde ebenfalls ein Remis (2:2), das Rückspiel entschied die TSG vor heimischer Kulisse verdient mit 4:0 (2:0) für sich.

Die Form des Gegners:

Die Eintracht-Frauen sind mit zwei Siegen in die neue Saison gestartet. Gegen den Aufsteiger SV Werder Bremen gab es zum Auftakt ein deutliches 5:1 (2:1), am zweiten Spieltag schlugen die Frankfurterinnen die SGS Essen mit 3:1 (2:1). Treffsicher präsentierte sich bisher Angreiferin Laura Freigang, die bereits drei Tore für die Eintracht erzielte und im Wochenverlauf auch für die DFB-Frauen im EM-Qualifikationsspiel gegen Montenegro erfolgreich war. 

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben