Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
PROFIS
18.08.2020

Hübner: „Ich übernehme gern Verantwortung“

Seit vier Jahren spielt Benjamin Hübner bei der TSG Hoffenheim. In der vergangenen Rückrunde führte der Innenverteidiger die TSG sogar als Kapitän auf den Rasen. Im Rahmen eines Medientermins im Trainingslager sprach der 31-Jährige über die ersten Einheiten in Rottach-Egern, Sebastian Hoeneß und den Konkurrenzkampf unter den Verteidigern.

Benjamin, die ersten Einheiten am Tegernsee sind absolviert, was ist Dein erster Eindruck?

„Ich freue mich riesig auf die kommenden Tage. Wir haben hier beste Bedingungen. Es geht endlich wieder los, alle Jungs sind heiß. Vor so einer Kulisse macht es natürlich besonders Spaß.“

Wie ist Dein erster Eindruck von Cheftrainer Sebastian Hoeneß?

„Er ist ein ruhiger Typ mit einer klaren Vorstellung von Fußball. Für uns gilt es jetzt, ihn kennenzulernen. Er muss auch uns als Mannschaft kennenlernen. Dafür ist das Trainingslager perfekt geeignet.“

In der Rückrunde hast Du die Mannschaft als Kapitän auf den Platz geführt. Kannst Du es Dir für die kommende Saison erneut vorstellen?

„Ich bin da ganz entspannt. Es gibt erstmal keine Priorität, diese Frage zu klären. Ich übernehme gern Verantwortung und mache das unabhängig vom Kapitänsamt.“

In der Innenverteidigung herrscht großer Konkurrenzkampf. Wie bewertest Du die Situation?

„Es ist eine neue Saison mit einem neuen Trainer. Jeder hat die Chance, sich zu beweisen. Entsprechend hängt sich auch jeder rein. Wir wissen, dass es gut ist, wenn Konkurrenzkampf herrscht. Jeder gibt Gas und will den Trainer überzeugen, dass er spielen soll.“

Wie siehst Du die Mannschaft derzeit aufgestellt?

„Fast alle Spieler sind fit. Man hat am Ende der vergangenen Saison gesehen, was wir für einen starken Kader haben, wenn Munas Dabbur und Andrej Kramarić fit sind und mitmachen können. Ich sehe uns sehr gut aufgestellt für die drei Wettbewerbe der neuen Saison.“

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben