Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
PROFIS
15.06.2020

Rosen: „Wir sind vor Augsburg gewarnt“

Schlussspurt in der Bundesliga: Am Mittwoch (20.30 Uhr/Liveticker auf achtzehn99.de) gastiert die TSG Hoffenheim am 32. Spieltag beim FC Augsburg. Vor dem Duell mit den Augsburgern hat sich Alexander Rosen, Direktor Profifußball, über die Ziele für die noch ausstehenden Saisonspiele, die jüngste Niederlage gegen Leipzig und den Zeitplan für die Trainersuche geäußert.

Alexander Rosen über …

… die Ziele im Saison-Endspurt: „Wir stehen auf Rang sieben, der für die Europa League reichen wird. Wir sind maximal ehrgeizig und wollen diesen Platz natürlich nicht mehr hergeben. Die Saison kann gut oder sogar sehr gut enden. Und dafür werden wir alles geben.“

… den Gegner: „Augsburg hat am Sonntag einen großen Schritt gemacht. Sie haben ihr Ziel noch nicht ganz erreicht, aber es sieht sehr gut für meinen Heimatverein aus. In den vergangenen fünf Spielen haben sie nur eine Partie verloren. Es ist eine unangenehme Mannschaft. Wir haben im Hinspiel unsere eigene Erfahrung gemacht und sind gewarnt.“

… die Personalsituation: „Die Mannschaft hat sich sehr gut erholt von Freitag. Es ist kein Spieler mit einer Verletzung aus der Partie gegangen. Andrej Kramarić ist noch nicht wieder bei einhundert Prozent. Dafür fehlen ihm zu viele Trainingseinheiten. Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass er mal in der Startelf steht – aber es ist eher unwahrscheinlich, dass er dann durchspielt. Da müssen wir ihn auch schützen und sinnvolle Entscheidungen treffen. Wir haben einen qualitativ guten Kader und wollen für viel Frische sorgen. Daher werden wir wohl nicht drei Mal nacheinander die gleiche Startelf bringen.“

… das Duell gegen Leipzig am vergangenen Freitag: „Wir haben eine sehr gute Performance unserer Jungs gesehen. Einzig das Ergebnis hat leider nicht für uns gepasst. Wir haben gegen einen sehr guten Gegner gespielt und dennoch einen unfassbaren Druck erzeugt. Statt einer möglichen Führung liegen wir plötzlich 0:2 hinten. Die Jungs haben aber sehr gut darauf reagiert und sind weiterhin mutig aufgetreten. Genauso mutig wollen wir die letzten drei Spiele angehen.“

… die Trainer-Nachfolge: „Diese Zirkulation von Namen wird uns in den kommenden Wochen begleiten. Wir äußern uns erst dann, wenn es etwas zu bestätigen gibt. Wir haben in den nächsten zwölf Tagen andere Aufgaben vor uns.“

Die bisherigen Duelle:

Augsburg gehört zu den Lieblingsgegnern der TSG: Neun der bisherigen 17 Duelle konnte Hoffenheim für sich entscheiden (dazu jeweils vier Remis und Niederlagen). Vor der 2:4-Pleite im Hinspiel war die TSG sogar acht Partien nacheinander ungeschlagen gegen den FCA.

Die Form des Gegners:

Dank des 1:0-Erfolgs der Augsburger am Sonntag beim 1. FSV Mainz 05 scheint der Klassenerhalt so gut wie sicher: Drei Spieltage vor Schluss liegt die Mannschaft von Trainer Heiko Herrlich in der Tabelle sieben Punkte von einem Abstiegsplatz. Mit einem Punktgewinn am Mittwoch wäre der Klassenerhalt nahezu perfekt.

 

Sie wollen in Zukunft keinen Beitrag bei TSG.TV verpassen? Kein Problem. Mit wenigen Klicks abonnieren sie den offiziellen YouTube-Kanal der TSG. Reinschauen. Informieren. Spaß haben.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben