Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
AKADEMIE
08.04.2020

Corona-Chronicles: U15-Talente fordern sich heraus

Der Fußball steht still, doch das Training muss weitergehen – nicht als Mannschaft, aber individuell. Achtzehn99.de wirft nach und nach einen Blick auf jedes einzelne Akademie-Team und spricht mit einem Spieler, Trainer oder Betreuer darüber, wie es ihm und den Mannschaftskameraden oder dem Trainerteam in dieser außergewöhnlichen Zeit ergeht. Heute erzählt U15-Kapitän Tim Drexler, wie sich er und seine Teamkameraden gegenseitig mit Challenges auf die Probe stellen und was dem Verteidiger momentan am meisten fehlt.

Das Ausschlafen ist für Tim Drexler das Schöne an der Corona-Pause. Sowohl vor als auch jetzt in den Ferien hat der Kapitän der U15 auf das Weckerstellen verzichtet. Sobald er wach ist, fängt jedoch der feste Tagesablauf an. „Nach dem Aufstehen mache ich mein Trainingsprogramm, gehe also joggen, mache Krafttraining oder Technikübungen“, so der 15-jährige Bruchsaler.

Tim und seine Teamkollegen bekommen von Athletiktrainer Johannes Engert und Chefcoach Wolfgang Heller stets ein festes Programm, damit sie in Form sind, wenn es denn irgendwann wieder losgeht. Nebenher müssen die 20 Jungs plus das einzige Mädchen Dafina Redzepi bestimmte Aufgaben bewältigen. Auch Cheftrainer Heller versucht, die Challenges zu meistern. Vorgeschlagen werden die Aufgaben von den Spielern selbst. Bislang war normales Jonglieren sowie Jonglieren mit der Faust über dem Kopf gefragt. Der Verlierer der Challenge bestimmt jeweils die nächste Aufgabe. Schneidet derjenige dann erneut als Schlechtester ab, ist ein Kuchen fürs Team fällig.

Für Abwechslung ist also gesorgt. Damit soll gute Laune geschaffen werden. Schließlich war für die U15 die Corona-Zwangspause besonders bitter. Das erste Wochenende, an dem keine Spiele mehr stattfinden durften, wäre der erste Spieltag in der C-Jugend-Regionalliga nach 16 Wochen gewesen. An die ungewöhnlich lange Winterpause schloss sich also direkt die Corona-Pause an. Solch eine lange Zeit ohne die Teamkameraden ist für die 2005er-Talente schwer zu ertragen. „Das Training mit meinen Freunden fehlt mir am meisten. Wir haben immer Spaß miteinander und lachen viel“, so der Innenverteidiger, der in dieser Saison auch schon in der U16 zum Einsatz kam.

Ferien ohne Freunde und Fußball

Bis zum Ende der vergangenen Woche musste Tim auch noch die Schule von zu Hause aus bewältigen. Er besucht die neunte Klasse der Markgrafen-Gemeinschaftsschule in Kraichtal und bekam von seinen Lehrern bis zum Beginn der Osterferien regelmäßig Aufgaben gestellt, um die er sich in der Regal nachmittags nach seinem Trainingsprogramm und dem Mittagessen gekümmert hat.

Jetzt in den Osterferien haben Tim und seine Teamkameraden selbstverständlich keine Aufgaben zu bearbeiten. Mehr Zeit also, um Playstation zu spielen, mit den U15-Kollegen zu chatten oder zu telefonieren. Dass er sich weder mit seinen Freunden treffen kann noch Fußball spielen darf, stört Tim enorm, doch er versteht auch, dass es momentan nicht anders geht. „Es nervt, aber man kann jetzt eben nichts dagegen machen und muss mit der Situation umgehen.“

Angst hat er angesichts der Einschränkungen und der Verbreitung des Coronavirus nicht, seine Gedanken macht er sich trotzdem: „Ich mache mir schon Sorgen um die Menschen, für die es um ihr Leben geht. Aber Nachrichten mit den neuesten Zahlen, wie viele Infizierte es mittlerweile gibt, schaue ich nur selten.“

Natürlich hofft Tim, dass er noch einmal in der U15 spielen darf und die Regionalliga-Saison nicht abgebrochen wird. Als Kapitän legt er besonders viel Wert auf einen runden Saisonabschluss, ehe es für die einen in die U16, für andere vielleicht sogar direkt in die U17 und für dritte zu einem anderen Verein geht. Das letzte Pflichtspiel Ende November bestritten zu haben, ist ganz bestimmt nicht das, was sich Tim Drexler und seine U15-Teamkollegen von der Saison 2019/20 erwartet haben.

 

CORONA-CHRONICLES

U23 | Chuma versüßt Ekene die Pause

U12 | Nadine Gayer hält die U12 auf Trab

U13 | Trainer Söll und die Fitness-Garage

U19 | Physio Gard bildet sich weiter

 

 

 

 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben