Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup TSG Radio
ALLGEMEIN
06.03.2020

Youth Ambassadors: Kick-Off in Kenia

Im Rahmen der Zukunftsstrategie „TSG ist Bewegung“ veranstaltete die TSG Hoffenheim das Gemeinschaftsprojekt „Bundesliga Youth Ambassadors“ in Kenia. Die Hoffenheimer Delegation blickt auf eine gelungene fünftägige Veranstaltung in der Landeshauptstadt Nairobi zurück.

„Fußball, wie er sein soll“: So lautete das Motto des Fußball-Camps „Bundesliga Youth Ambassadors“ (jugendlichen Botschafter)  in Kenia, das die TSG Hoffenheim gemeinsam mit Bundesliga International und „streetfootballworld“ organisiert hat. Vom 28. Februar bis zum 3. März reiste eine TSG-Delegation nach Nairobi, um die fünftägige Veranstaltung zu unterstützen.

Der Fußball dient als Katalysator des sozialen Wandels und beruht auf der Idee, dass der Sport nicht nur Menschen bewegt, sondern das Zusammenleben in der Gemeinschaft positiv gestaltet. Die TSG Hoffenheim als Innovationsführer im deutschen Fußball bildet diese Botschafter im Alter von 18 bis 25 Jahren aus und bringt ihnen die Inhalte und Trainingsprinzipien des Bundesligisten näher. Die Veranstaltung in Nairobi bildete den Auftakt für ein ganzheitliches Ausbildungsprogramm für die insgesamt 35 Frauen und Männer.

Tony Mamodaly, Head of International Operations der TSG Hoffenheim, zeigte sich überaus angetan: „Die Menschen in Nairobi waren unglaublich freundlich und warmherzig. Die Resonanz aller Beteiligten war überwältigend. Die Begeisterung, Dankbarkeit und pure Freude der 35 Ambassadors aus den Townships Nairobis über unser Engagement hier war absolut atemberaubend. Das hat uns als Verein in dem Glauben bestärkt, hier wirklich etwas bewegen können.“ Beim fünftägigen Kick-Off des Projekts fokussierte sich das Geschehen nicht nur auf die fußballerische Ausbildung, auch „Sport4Development“-Themen und Video-Coaching standen auf dem Programm. Auch Maximilian Roth (Trainer TSG-Fußballschule) zog ein positives Fazit: „Die fünf Tage in Nairobi waren eine weitere großartige Erfahrung. Auch wir als Trainer lernen ständig dazu. Es ist ein großes Privileg, Teil dieses Projekts zu sein.“

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben