Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup TSG Radio
AKADEMIE
17.02.2020

U23 bereit für Rückrunde / U16 siegt erneut

Eine Woche vor Beginn ihrer jeweiligen Restrückrunde haben die U23 und die U16 einen weiteren Testspielerfolg verbuchen können. Die U23 setzte sich mit 3:0 gegen Wormatia Worms durch und blieb somit in der gesamten Vorbereitung ungeschlagen. Die U16 (Bild) schlug den 1.FC Nürnberg und gewann sogar alle ihre Testspiele. Eine Niederlage gab es hingegen für die U15. Auch die U14 und die U12 fuhren eher ernüchternde Ergebnisse ein. Dafür gewann aber die U13 einen Leistungsvergleich im Grundlagenzentrum.

U23 | Testspiel

TSG 1899 Hoffenheim II – VfR Wormatia Worms 3:0 (1:0)

In ihrem letzten Test vor dem Restrückrundenauftakt in der Regionalliga Südwest am kommenden Freitag gegen den FC-Astoria Walldorf besiegte die U23 den Oberligisten Wormatia Worms mit 3:0 (1:0). Die Tore für das Team von Trainer Marco Wildersinn erzielten Rui Monteiro Mendes vor sowie Franko Kovačević und Domenico Alberico nach der Pause. „Hoffe zwo“ beendete somit seine Vorbereitung mit der starken Bilanz von vier Testspielsiegen und einem Unentschieden.

Tore: 1:0 Monteiro Mendes (39.), 2:0 Kovačević (57.), 3:0 Alberico (72.).

U19 | A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest

FC Bayern München – TSG 1899 Hoffenheim 6:0 (3:0) Bericht

U17 | B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest

TSG 1899 Hoffenheim – SpVgg Greuther Fürth 2:4 (1:1) Bericht

U16 | Testspiel

TSG 1899 Hoffenheim II – 1.FC Nürnberg II 3:1 (0:0)

Die U16 hat ihre Generalprobe vor dem Oberliga-Restrückrundenauftakt am kommenden Wochenende mit Bravour bestanden. Gegen den 1.FC Nürnberg legte die Elf von Trainer Kai Herdling nach torlosem ersten Durchgang im zweiten Abschnitt eine Schippe drauf und ging durch einen Doppelschlag von U15-Spieler Dennis Arnst (41.) und Cem Demir (43.) 2:0 in Führung. Den Anschlusstreffer der Franken konterte Tom Bischof mit dem 3:1-Endstand. „Die Jungs haben mutig gespielt und nach anfänglichen Nachlässigkeiten gut verteidigt“, lobte Trainer Kai Herdling sein Team. „Insgesamt haben wir uns nicht viele Chancen herausgespielt, die aber dann effektiv genutzt. Nürnberg war ein starker Gegner, da darf man mit dem Ergebnis durchaus zufrieden sein.“

Tore: 1:0 Arnst (41.), 2:0 Demir (43.), 2:1 Uzun (61.), 3:1 Bischof (71.).

U15 | Testspiel

TSG 1899 Hoffenheim – TSG Wieseck U16 0:2 (0:1)

Eine Testspielniederlage gegen die ein Jahr älteren Jungs von der TSG Wieseck musste die U15 am Samstagmittag hinnehmen. Trotz mehr Ballbesitz und einiger guter Ballpassagen fehlte dem Team von TSG-Trainer Wolfgang Heller gegen die körperlich robusten Hessen häufig der letzte Zug zum Tor. Hinzu kam der eine oder andere technische Fehler, sodass in der ersten Halbzeit an gefährlichen Toraktionen nur zwei Fernschüsse zu Buche standen. Die Gäste nutzten hingegen einen Eckball zur 1:0-Führung, die der hoch aufgeschossene Dominik Czitron per Kopfball besorgte.

Auch in der zweiten Hälfte zeigte die Heller-Elf bis zum Strafraum oft gute Ansätze, ließ dann aber den letzten Punch vermissen. Die besten Hoffenheimer Chancen vergab Marcello Tacca, der zunächst im Eins-gegen-Eins am Wiesecker Torhüter scheiterte und dann auch noch einen Elfmeter über das Tor setzte. Per Konter erzielten die Gäste schließlich noch ihren zweiten Treffer. „In der Kontersicherung haben wir häufig nur die Hacken unserer Gegenspieler gesehen“, kritisierte U15-Cheftrainer Heller.

Tore: 0:1 Czitron (22.), 0:2 Kuhlmann (60.).

U14 | Feldturnier

Leistungsvergleich in Hoffenheim

Mit dem FC Augsburg, dem VfL Bochum und dem FC Ingolstadt hatte die U14 am Samstag auf dem Hoffenheimer Schulsportplatz jeweils ein Nachwuchsteams eines Erst-, Zweit- und Drittligisten für einen Leistungsvergleich zu Gast. Dabei gab es gegen Bochum zunächst eine 0:1-Niederlage, ehe mit einem 3:1-Erfolg gegen Ingolstadt der erste Sieg eingefahren werden konnte. Durch das abschließende 0:1 gegen den späteren Leistungsvergleich-Sieger FC Augsburg landete das Team von TSG-Trainer Andreas Lässig schließlich auf dem dritten Platz. „Das Spiel gegen Ingolstadt war ordentlich. Die beiden anderen Spiele haben wir aber verdient verloren. Da konnten wir in allen Bereichen nie an die Leistungen der vergangenen Woche anknüpfen“, sagte Lässig.

U13 | Feldturnier

Leistungsvergleich in Zuzenhausen

Auch für die U13 stand am Wochenende ein Leistungsvergleich auf heimischem Platz an. Zu Gast im Grundlagenzentrum waren die U13 der Kickers Offenbach und die U14 des SSV Ulm. Gespielt wurde jeweils über zwei Mal 30 Minuten. Der erste Gegner war Ulm und wurde mit 3:2 besiegt. Dabei lieferten die 2007er-Talente der Akademie eine gute Partie ab, in der sie vor allem durch Ruhe und Mut im Spielaufbau bestachen. Immer wieder dribbelten sie die Ulmer Abwehrkette an und steckten die Bälle geschickt in die freien Räume durch. Genau so fielen dann auch die ersten beiden Tore: Zwei Mal war es Enis Redzepi, der eine Vorlage von Metin Şen verwertete. Nach den beiden vermeidbaren Gegentoren, die nach einem Eckball und einen Ballverlust im Spielaufbau fielen, konterten sich die TSG-Jungs noch zum 3:2-Siegtreffer. Torschütze war Kirill Siutin, der die Vorlage von Emmanuel Nkweatta nutzte. Im Anschluss vergaben die Kraichgauer einen höheren Sieg, da sie zahlreiche Chancen nicht gut genug zu Ende spielten.

Auch die zweite Partie des Leistungsvergleich ging an die TSG – und diesmal mehr als deutlich. Gegen die Kickers Offenbach setzte sich die Mannschaft des Trainertrios Pascal Söll, Manuel Sanchez und Denis Bindnagel mit 9:0 durch. Dabei zeigten die TSG-Jungs wieder ein starkes Spiel. Über die gesamten 60 Minuten agierten sie kombinationsfreudig und torgefährlich. Zudem gefielen sie immer wieder durch ihre gute Spielanlage sowie viele wichtige Ballgewinne und ihr tolles Umschaltspiel. Şen gelang ein Dreierpack, Nkweatta und Pavlos Kiriazis trafen jeweils doppelt und Siutin sowie Luca Erlein waren jeweils einmal erfolgreich.

„Das war insgesamt ein guter Leistungsvergleich unserer Jungs“, fasste TSG-Trainer Söll zusammen. „Die Jungs haben sich in beiden Spielen zielstrebig und entschlossen gezeigt. Wir sind mit der Leistung absolut zufrieden, haben aber auch einiges gesehen, woran wir die gesamte Saison weiterarbeiten werden.“

U12 | Feldturnier

Rewe-Reising-Cup in Erlensee

Bevor es für die U12 am kommenden Wochenende zum letzten Hallenturnier der Saison nach Kleinmachnow geht, stand nun schon einmal ein Leistungsvergleich an. Beim Rewe-Reising-Cup in Erlensee traf die Mannschaft von Trainer Arne Stratmann auf sechs andere Teams. Gleich in den ersten beiden Partien gab es Niederlagen gegen die U13 des Gastgebers 1.FC Erlensee (0:2) sowie gegen den FC Metz aus Frankreich (0:1). Zwar ließen die 2008er-Jungs der TSG ein 1:1-Unentschieden gegen Eintracht Frankfurt und einen 2:0-Erfolg gegen Slavia Prag folgen, doch die abschließenden beiden Partien gegen den VfB Stuttgart und den späteren Turniersieger Bayer Leverkusen gingen jeweils mit 0:1 verloren, sodass am Ende nur Platz fünf verbucht werden konnte.

Stratmann fand daher auch nicht allzu viel Gefallen an den Darbietungen seiner Jungs: „Mit den Ergebnissen, aber besonders mit der Art und Weise, wie wir gespielt haben, können wir absolut nicht zufrieden sein. Viel zu selten haben wir aufblitzen lassen, was möglich ist. Daran werden wir nun weiter hart arbeiten, um wieder an unsere guten Leistungen anknüpfen zu können.“

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben