Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup TSG Radio
PROFIS
20.12.2019

TSG gewinnt nach Rückstand gegen Dortmund

Was für eine Partie: Lange Zeit sah die TSG Hoffenheim gegen Borussia Dortmund wie der Verlierer aus, doch in der Schlussphase drehte die TSG dank der Tore von Sargis Adamyan und Andrej Kramarić das Spiel und gewann 2:1 (0:1). Durch den Sieg zum Jahresabschluss hat Hoffenheim 27 Punkte nach der Hinrunde auf dem Konto.

Personal und Taktik:

Am Dienstag waren Torschütze Christoph Baumgartner und Vorlagengeber Håvard Nordtveit als Einwechselspieler entscheidend am 2:0-Sieg bei Union Berlin beteiligt, drei Tage später standen sie gegen Borussia Dortmund in der Startelf. Zudem kehrte Dennis Geiger zurück in die Anfangsformation.

Die Viererkette vor Torwart Oliver Baumann bildeten Sebastian Rudy als Rechtverteidiger, Benjamin Hübner und Nordtveit als Innenverteidiger sowie Linkverteidiger Robert Skov. Im Mittelfeld spielten neben Geiger Florian Grillitsch und Diadie Samassékou. In der offensiven Dreierreihe begannen Baumgartner, Kramarić und Bebou.

Zur zweiten Hälfte wechselte Alfred Schreuder zum ersten Mal: Sargis Adamyan ersetzt Samassékou. Baumgartner rückte dafür ins Mittelfeld. In der 65. Minute wurde es noch offensiver: Jürgen Locadia kam für Geiger. Kramarić spielte danach etwas tiefer.  Für die Schlussminuten kam Pavel Kadeřábek für den angeschlagenen Baumgartner (78.). Rudy übernahm die Rolle des Österreichers im Mittelfeld und Kadeřábek spielte rechts hinten.

Die Szene des Spiels:

Das 2:1. Kramarić legte quer zu Adamyan, der verzögerte und in die Mitte flankte. Kramarić traf den Ball perfekt mit dem Kopf und versenkte das Leder ins rechte Eck.

Die Zahl des Spiels: 7

Auch im siebten Bundesliga-Heimspiel nacheinander blieb die TSG Hoffenheim gegen Borussia Dortmund dank des 2:1-Sieges ungeschlagen.

Aufstellungen: TSG Hoffenheim: Baumann – Rudy, Nordtveit, Hübner, Skov – Grillitsch – Samassékou (46. Adamyan), Geiger (65. Locadia) – Bebou, Kramarić, Baumgartner (78. Kadeřábek)

Borussia Dortmund: Bürki – Akanji, Hummels (46. Piszczek), Zagadou – Hakimi, Weigl, Brandt, Schulz – Hazard (46. Bruun Larsen), Götze (84. Alcacer), Sancho

Tore: 0:1 Götze (17.), 1:1 Adamyan (79.), 2:1 Kramarić (87.)

Der Spielfilm

17

Hakimi hatte rechts zu viel Platz, zog in den Strafraum ein und hatte dann die Übersicht für Götze, der nur noch einschieben musste aus wenigen Metern.

26

Skov hämmerte einen Freistoß aus mehr als 25 Metern direkt auf das Tor. Bürki verschätzte sich und der Ball knallte an die Latte. Ganz viel Glück für den BVB.

34

Schulz kam im Hoffenheimer Strafraum zum Abschluss, scheiterte aber an seinem ehemaligen Mitspieler Baumann, der den Ball mit den Fuß hielt.

39

Hazard schoss aus 18 Metern perfekt in den Winkel, aber Baumann lenkte den Ball mit einer klasse Parade noch an die Latte.

50

Die TSG verlor den Ball am eigenen Strafraum. Brandt kam zum Abschluss scheiterte aber aus kurzer Distanz am starken Baumann.

61

Klasse Pass auf Baumgartner, der auf einmal alleine im BVB-Strafraum war, aber den Ball nicht kontrollieren konnte und daneben zielte.

79

Kaderabek sofort mit einer klasse Hereingabe auf den zweiten Pfosten. Locadia ließ seinen Gegenspieler noch aussteigen, scheiterte dann aber an Bürki. Adamyan stand goldrichtig und staubte zum Ausgleich ab.

82

Götze hatte nach einem BVB-Konter viel zu viel Platz, schoss scharf in die Mitte, aber Sancho verpasste.

87

Adamyan mit der sensationellen Flanke auf Kramaric. Der Kroate köpfet im zurücklaufen perfekt ins Eck und erzielte die Führung. Der Treffer wurde noch wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung gecheckt, zählte aber. 

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben