Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
FRAUEN
25.10.2019

U20 zum Tabellennachbarn Meppen

Nach acht Spieltagen belegen die U20-Frauen in der 2. Bundesliga einen guten vierten Platz. Am Sonntag (11 Uhr) geht es für das Team von Siegfried Becker und Lena Forscht gegen den Tabellennachbarn SV Meppen. Dabei muss die TSG gleich auf eine ganze Reihe von Spielerinnen verzichten.

Siegfried Becker und Lena Forscht über…

…den SV Meppen.

„Wir haben den SV Meppen aus der vergangenen Saison als eine solide und erfahrene Zweitligamannschaft in Erinnerung, die mit einigen individuell starke Spielerinnen in die Saison gegangen ist. Der SV Meppen hat durch taktisch guten Fußball überzeugt. Wir wissen also, dass unser Gegner eine gut ausgebildete Mannschaft hat. Dennoch sind wir uns unsicher, ob Meppen auf seine spielerischen Qualitäten oder auf ein schnelles Umschaltspiel setzen wird. Der SV Meppen steht sicherlich nicht zu Unrecht so weit vorne in der Tabelle, unser Gegner wird nicht nur auf das Zerstören aus sein.“

…das Personal.

„Weiterhin fallen gleich mehrere Spielerinnen noch über einen längeren Zeitraum aus. So müssen wir auf Donata von Achten, Meryem Cal, Klara Gorges, Vanessa Leimenstoll und Selina Vobian verzichten. Zudem hat sich Laura Haas im Training eine Wunde am Knie zugezogen und fällt aus. Auch Birte Mundhenk muss mit Rückenproblemen definitiv passen. Emily Wolff ist krank. Anna Hausdorff musste mit Knieproblemen pausieren, Lisann Kaut konnte aufgrund von muskulären Problemen nicht am Training teilnehmen. Wir hoffen aber, dass die beiden bis zum Wochenende wieder fit sind. Auch hinter dem Einsatz von Louisa Binley und Ann-Kathrin Dilfer steht ein Fragezeichen.“

…sportliche Situation.

„Insbesondere weil wir personell momentan am Stock gehen, erwarten wir in Meppen eine sehr schwierige Aufgabe. Wir müssen körperlich dagegenhalten, aber auch unsere spielerischen Qualitäten auf den Platz bringen. Mit der bisherigen Punkteausbeute können wir sehr zufrieden sein. Wir hätten nicht erwartet, dass wir nach acht Spieltagen so gut dastehen. Allerdings ist die Liga sehr ausgeglichen und schnell kann man mit ein paar unglücklichen Spielen nach unten abrutschen. Wir schauen also nicht auf die Tabelle, sondern richten den Fokus darauf, Punkte zu sammeln und uns weiterzuentwickeln.“

Die bisherigen Duelle:

Vor fast genau einem Jahr trafen die U20 der TSG und der SV Meppen erstmals aufeinander. Das Duell endete mit einem Unentschieden (1:1). In der Rückrunde startete der SV Meppen nach einer 3:0-Führung der TSG durch Tore von Chantal Hagel, Vanessa Leimenstoll und Paulina Krumbiegel im zweiten Durchgang eine Aufholjagd, unterlag am Ende dennoch mit 3:2 (3:0).

Die Form des Gegners:

Punktgleich belegen die U20 und der SV Meppen die Plätze drei und vier der 2. Bundesliga. Das bessere Torverhältnis hat derzeit der SV Meppen vorzuweisen, der am vergangenen Spieltag eine 0:3-Niederlage gegen das Nachwuchsteam des VfL Wolfsburg kassierte. In der Vorwoche kam der Tabellendritte nicht über ein 1:1 (0:0) beim BV Cloppenburg hinaus. Beste Torschützin aus Meppen ist bisher Maike Berentzen, die schon fünf Mal traf.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben