Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup TSG Radio
AKADEMIE
28.09.2019

U19 rehabilitiert sich in Ingolstadt

Die U19 hat die richtige Antwort auf die erste Saisonniederlage in der Bundesliga Süd/Südwest gegeben. Am 64. Geburtstag ihres langjährigen Betreuers Hans Schobes gewann die Mannschaft von Trainer Marcel Rapp beim FC Ingolstadt mit 3:0 (3:0) und tütete die drei Punkte bereits im ersten Durchgang ein.

„Das war ein sehr gutes Spiel von uns“, lobte Rapp unmittelbar nach dem Abpfiff seine Elf, die sich in den ersten 45 Minuten eine Vielzahl an Chancen herausgespielt hatte. Zunächst hatten die Hoffenheimer noch bei einem Lattenkopfball Pech, doch kurz darauf brachte Benedikt Landwehr seine Farben mit einer schönen Einzelaktion auf die Siegerstraße, als er zielstrebig Richtung Strafraum zog, sich die Kugel auf links legte und mit einem Distanzschuss in die lange Ecke vollstreckte (14.).

Die Führung gab der Rapp-Elf noch mehr Selbstsicherheit, nach einem Ballgewinn marschierte Melayro Bogarde über das halbe Feld und bediente Maxi Beier, der FCI-Keeper Lukas Brandl überwand, aber mit ansehen musste, wie sein Ball gerade noch von der Linie gekratzt wurde. Kurz darauf schlug schließlich Noah Botić mit seinem ersten Bundesliga-Treffer zu: Erst kreierte der Australier mit kroatischen Wurzeln eine gute Gelegenheit für Landwehr, der zwar im Eins-gegen-Eins an Brandl scheiterte, doch der Abpraller landete bei Botić und der ließ sich nicht zwei Mal bitten (19.).

Das 3:0 entstand nach einem Eckball, der über Umwege bei Beier landete, der aus fünf Metern trocken vollstreckte und dem diesmal nicht in letzter Sekunde das Tor verwehrt wurde (28.). Nach einer halben Stunde war die Partie damit entschieden. „Wir haben hinten nichts zugelassen, hätten aber vielleicht noch das ein oder andere Tor mehr machen müssen“, so Rapp.

Nach dem Wechsel verteidigten die Hausherren noch tiefer, die Anzahl der Torchancen nahm nun deutlich ab, was angesichts des Spielstands zu verkraften war. „Wir haben nichts mehr anbrennen lassen. Das war alles in allem sehr ordentlich, im Spiel nach vorne hätten wir vielleicht etwas zwingender sein können.“ Die beste Möglichkeit im zweiten Abschnitt hatte Kapitän Amadou Onana, der allerdings aus vielversprechender Position über das Tor schoss.

Durch die drei Punkte hält die U19 den Kontakt zur Tabellenspitze, der Abstand auf Spitzenreiter Bayern München beträgt lediglich zwei Zähler, Mainz kann am Sonntag mit einem Sieg in Offenbach auf fünf davonziehen. Offenbach ist auch der nächste Gegner der U19 – allerdings erst nach der Länderspielpause in drei Wochen.

FC Ingolstadt – TSG Hoffenheim 0:3 (0:3)
Ingolstadt: Brandl – Greifenegger, Mahler, Trslic (46. El Baset), Oehler, Kampmann (78. Zirngast), Schröder, Röhl, Hawkins (62. Sahin), Meikis (46. Schwarzmeier), Domislic.
Hoffenheim: Klein – Mele. Frauendorf (81. Messina), Curda (86. Selensky), Bogarde, K. Çalhanoğlu, Landwehr, John, Onana, Botić (76. Khan Agha), Beier, Butler (71. Krüger).
Tore: 0:1 Landwehr (14.), 0:2 Botić (19.), 0:3 Beier (28.). Zuschauer: 75. Schiedsrichter: Joshua Herbert (Nüsttal). Karten: Gelb für Domislic / John, Bogarde.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben