Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
FRAUEN
11.04.2019

Lena Lattwein: „Punkte-Rekord knacken“

Am Samstag kam Lena Lattwein im Testspiel gegen Schweden zu ihrem vierten Einsatz für die DFB-Frauen. Im Interview mit achtzehn99.de berichtet die 18-Jährige vom Lehrgang mit der Nationalmannschaft und spricht über das anstehende Duell mit Tabellenschlusslicht Borussia Mönchengladbach (Sonntag, 11 Uhr) sowie die Saisonziele.

Hallo Lena, erst gestern bist du von der Nationalmannschaft zurückgekommen. Erzähl uns von den vergangenen Tagen beim DFB.

„Für mich kam die Teilnahme am Lehrgang sehr kurzfristig, da Sara Däbritz krankheitsbedingt absagen musste und ich nachgerückt bin. Am Mittwochvormittag habe ich den Anruf erhalten, am Abend bin ich schon an der Klosterpforte in Harsewinkel angekommen. Am Donnerstag ging es für uns nach Schweden, das Land und das Spiel vor einer Menge Zuschauer haben mich ganz schön beeindruckt. Zudem hat es mich sehr gefreut, dass ich zum Einsatz kam. Nach dem Spiel ging es zurück an die Klosterpforte, wo wir am Sonntag einen Koch-Workshop hatten. Am Dienstag war das Spiel gegen Japan, am Mittwoch gab es noch eine Abschlussbesprechung. Insgesamt war es wieder ein sehr schöner Lehrgang, ich hatte viel Spaß und konnte erneut sehr viel mitnehmen.“

War die Zeit insbesondere nach dem bitteren Pokal-Aus im Halbfinale eine willkommene Abwechslung?

„Die Niederlage im Pokal-Halbfinale war ohne Zweifel sehr bitter, sodass ich schon froh war, ein bisschen Abstand zu haben. Bei der Nationalmannschaft habe ich mich ein wenig mit den Spielerinnen vom SC Freiburg ausgetauscht, die natürlich immer noch voller Euphorie sind. Wir hatten uns für das Spiel deutlich mehr vorgenommen, haben das aber absolut nicht auf den Platz gebracht, sodass wir den Finaleinzug auch nicht verdient gehabt hätten. Wir haben das aber nun abgehakt und widmen uns den Aufgaben in der Liga.“

Was ist für euch in dieser Saison in der Allianz Frauen-Bundesliga noch drin?

„Fünf Spiele stehen noch an, fünf Zähler fehlen noch bis zum bisherigen Punkte-Rekord. Den wollen wir in dieser Saison unbedingt knacken und wenn man sich unser Restprogramm ansieht, ist das absolut machbar. Zunächst geht es für uns gegen Borussia Mönchengladbach, Bayer 04 Leverkusen und den MSV Duisburg. Diese Teams dürfen wir nicht unterschätzen, aber wir können sie mit unserer fußballerischen Qualität auf jeden Fall schlagen. Mit fünf starken Spielen zum Abschluss wäre das eine tolle Saison für uns!“

Für Gladbach ist der Klassenerhalt kaum noch möglich, das Tabellenschlusslicht ist in der Liga weit abgeschlagen. Was ist in so einem Spiel besonders wichtig?

„Wir müssen die Partie mit dem gleichen Fokus angehen, wie wenn es gegen eines der Top-Teams geht. Unser Gegner wird alles dafür tun, möglichst lange ohne Gegentor zu bleiben. Je länger sie das schaffen, umso schwieriger wird es für uns. Deshalb müssen wir konzentriert auftreten und uns mit einem frühen Tor belohnen. Außerdem wird es auf ein gutes Positionsspiel ankommen und darauf, dass wir den Ball laufen lassen und vor dem Tor effizient sind. Das hat uns in der Hinrunde ausgezeichnet. Wir sind hungrig und motiviert, ein gutes Spiel zu machen.“

Du hast im Hinspiel zwei Tore zum 4:1-Erfolg beigesteuert, insgesamt gehen in der Liga fünf Treffer auf dein Konto. Hast du dir für diese Saison ein Ziel gesetzt?

„Nein, ich habe mir noch nie eine genaue Anzahl an Toren zum Ziel gesetzt. Aber natürlich würde ich mich freuen, noch den ein oder anderen Treffer beizusteuern. Damit kann es gern am Sonntag schon losgehen.“

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben