Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
AKADEMIE
23.03.2019

Zwei Beier-Pfostentreffer beim 3:3 gegen Island

Nach dem 1:1 zum Auftakt der EM-Qualifikation gegen Weißrussland kam die deutsche U17-Nationalmannschaft auch am Samstag in Worms nicht über ein 3:3 (2:1) gegen Island hinaus. Großes Pech hatte der Hoffenheimer Maxi Beier, der zwei Mal das Gestänge traf. Am Dienstag in Pirmasens gegen Slowenien muss nun für die DFB-U17 unbedingt ein Sieg her.

Gemeinsam mit Marco John stand Beier in der Startelf und stand die gesamten 90 Minuten auf dem Platz, während John nach der Pause für Lars Kehl (SC Freiburg) Platz machen musste. Der dritte Hoffenheimer im Bunde, Kerim Çalhanoğlu, kam diesmal nicht zum Einsatz. Spieler des Tages war der Isländer Andri Guðjohnsen, Sohn des ehemaligen Barça-Profis Eiður Guðjohnsen, der drei Mal ausglich (18., 50., 61.; die letzten zwei per Elfmeter), nachdem jeweils Karim Adeyemi (FC Liefering, 6.), Malik Tillmann (Bayern München, 45.) und Jannis Lang (VfL Wolfsburg, 58.) das DFB-Team in Führung gebracht hatten. Guðjohnsen spielt für die U17 von Real Madrid. Besonderes Pech hatte Maxi Beier, der in der vierten Minute mit einem wuchtigen Schuss nur den rechten Pfosten traf und auch in der 38. Minute freistehend vor Islands Keeper Ólafur Helgason die Kugel ans Aluminium setzte. Auch John hatte beim Stand von 1:0 eine gute Gelegenheit, schob aber am Tor vorbei (9.).

Am Dienstag steht für die deutsche Auswahl von Trainer Michael Feichtenbeiner das dritte und letzte Spiel dieser Qualifikationsrunde an. In Pirmasens muss gegen Slowenien ein Sieg her, um die Chance auf die Teilnahme an der Europameisterschaft zu wahren. Nur der Gruppensieger ist sicher für die Endrunde in Irland (3. bis 19. Mai) qualifiziert. Hinzu kommen die sieben besten Gruppenzweiten der acht Gruppen.

Alberico mit Azzurri-Debüt, Premiere für Valentin Lässig

In der Quali-Gruppe 2 landete die Niederlande beim 5:0 gegen Nordirland in ’s-Gravenzande den ersten Sieg. Melayro Bogarde wurde allerdings von Bondscoach Peter van der Veen nicht eingesetzt und blieb auch beim 2:0 im zweiten Spiel gegen Israel auf der Bank. Immerhin: Die Qualifikation ist Oranje nun kaum noch zu nehmen.

Ilay Elmkies sorgte mit der israelischen U19-Nationalmannschaft für einen Paukenschlag. Bei der EM-Quali-Runde in Frankreich behielt seine Auswahl gegen die Schweiz klar mit 3:0 (0:0) die Oberhand, Elmkies spielte 90 Minuten durch. Oha! Am Samstag legte Israel den nächsten Dreier nach. Beim 1:0 gegen Polen spielte Elmkies nicht nur durch, sondern lieferte auch den Assist für Eden Karzevs Siegtreffer - in der dritten Minute der Nachspielzeit!

U19-Keeper Daniel Klein stand beim Testspiel in Frankreich 90 Minuten im Tor, konnte aber die 0:1-Niederlage gegen „Les Bleus“ nicht verhindern. Bei der Revanche am Samstag, die die Franzosen erneut gewannen (2:1), erhielt Luca Unbehaun (Dortmund) den Vorzug.

Amadou Onana kassierte derweil mit den „Roten Teufeln“ (Belgien-U18) bei einem Turnier in Dubai zwei Niederlagen. Beim 0:5 gegen die Tschechische Republik wurde er in der 65. Minute eingewechselt, zwei Tage später unterlagen die Belgier Mexiko mit 1:2.

Großer Tag für Domenico Alberico: Der U23- und Youth-League-Spieler der TSG streifte zum ersten Mal das Trikot der Squadra Azzurra über. Das Team von Trainer Paolo Nicolato unterlag allerdings in Busto Arsizio bei Mailand im Rahmen des Acht-Nationen-Turniers der Tschechischen Republik mit 0:1. Alberico spielte 90 Minuten durch. Mit dem Sieg schoben sich die Tschechen (5.) in der Tabelle an den Italienern (6.) vorbei, Deutschland (1:0 gegen Portugal) ist Dritter, Spitzenreiter sind die Niederlande.

Am Samstag feierte ein weiterer Hoffenheimer seine internationale Premiere. In Albano Laziale, einem Vorort von Rom, wurde Valentin Lässig in der 67. Minute im Freundschaftsspiel der deutschen bei der italienischen Nationalmannschaft eingewechselt. Armindo Sieb stand hier in der Startelf, Nick Breitenbücher kam hingegen nicht zum Einsatz. Die Partie endete 2:0 für die Azzurri, am Montag kommt es zur Revanche.

 

Die Länderspiele mit TSG-Beteiligung im Überblick

Mittwoch, 20. März

Deutschland U17 vs. Weißrussland U17 1:1
Frankreich U18 vs. Deutschland U18 1:0
Schweiz U19 vs. Israel U19 0:3
Tschechien U18 vs. Belgien U18 5:0
Niederlande U17 vs. Nordirland U17 5:0

Donnerstag, 21. März

Italien U20 vs. Tschechien U20 0:1

Freitag, 22. März

Mexiko U18 vs. Belgien U18 2:1

Samstag, 23. März

Deutschland U17 vs. Island U17 3:3
14.30 Uhr: Italien U16 vs. Deutschland U16 2:0
15.00 Uhr: Frankreich U18 vs. Deutschland U18 2:1
16.00 Uhr: Niederlande U17 vs. Israel U17 2:0
17.00 Uhr: Polen U19 vs. Israel U19 0:1

Sonntag, 24. März

20.00 Uhr: Russland U18 vs. Belgien U18 (mit Amadou Onana)

Montag, 25. März

12.00 Uhr: Italien U16 vs. Deutschland U16 (mit Armindo Sieb, Nick Breitenbücher, Valentin Lässig)
14.00 Uhr: Schweiz U20 vs. Italien U20 (mit Domenico Alberico)

Dienstag, 26. März

12.00 Uhr: Deutschland U17 vs. Slowenien U17 (mit Kerim Çalhanoğlu, Marco John, Maximilian Beier)
15.00 Uhr: Frankreich U19 vs. Israel U19 (mit Ilay Elmkies)
19.00 Uhr: Niederlande U17 vs. Tschechien U17 (mit Melayro Bogarde)

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben