Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
AKADEMIE
25.01.2019

Nagelsmann trifft Akademie-Trainer

Profi-Cheftrainer Julian Nagelsmann war am Freitag mal wieder zu Gast an alter Wirkungsstätte. Im Rahmen des dritten Teils der Fortbildungsreihe für die Coaches der U23, U19 und U17 berichtete der 31-Jährige im Dietmar-Hopp-Stadion aus seiner dreijährigen Erfahrung als Bundesligatrainer.

Nach dem ehemaligen Medienchef des FC Bayern München, Markus Hörwick, und dem früheren Nationalspieler Christoph Metzelder war nun auch Julian Nagelsmann für eine Fortbildung der Akademie-Trainer Marco Wildersinn (U23), Marcel Rapp (U19) und Danny Galm (U17) zu Gast in den Räumlichkeiten des Dietmar-Hopp-Stadions. Direktor Nachwuchs Dirk Mack hatte Nagelsmann zu der Gesprächsrunde eingeladen.

Neben dem regelmäßigen Austausch, den Nagelsmann sowieso mit den Akademie-Trainern und insbesondere mit denen der U23 und U19 pflegt, war durch den Fortbildungstermin nun noch einmal Zeit, den Nachwuchscoaches ein umfassendes Bild über die Arbeit als Bundesligatrainer zu vermitteln. Besonders die Unterschiede zwischen dem Akademie-Alltag und dem bei den Profis stellte Nagelsmann, der von 2010 bis 2016 als Chef- oder Co-Trainer die U16, die U17 und die U19 betreut hatte, heraus.

Gestiegenes Medieninteresse als größter Unterschied

So erklärte der A-Jugend-Meistercoach von 2014 was sich für ihn als Profitrainer im Umgang mit den Spielern aber auch in der Trainingsplanung, der Ansprache oder dem Coaching verändert hat. Auch der erste Auftritt vor einer neuen Mannschaft, das Scouting oder Nagelsmanns Vortrag beim „Barça Innovation Hub“ in Barcelona waren Aspekte, die Wildersinn, Rapp und Galm interessiert hatten und über die Nagelsmann ausführlich sprach.

Ein großes Thema war auch der Umgang mit der Presse. Das vermehrte Medieninteresse an ihm und seiner Arbeit als Bundesligatrainer sei wahrscheinlich sogar der größte Unterschied zu seiner Zeit in der Akademie, findet Nagelsmann. „Bei kaum einem anderen Beruf wird deine Arbeit ständig in dieser Form beobachtet und bewertet“, so der 31-Jährige.

Den drei Akademie-Trainern verschaffte Nagelsmann einen interessanten Einblick in seine Arbeit und in die tagtäglichen Herausforderungen im Bundesligabetrieb. Wildersinn, Rapp und Galm konnten somit aus den drei Stunden, die sich der Fußballlehrer für sie Zeit nahm, allerhand für ihre Trainingsarbeit und ihre Zukunft mitnehmen.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben