Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
23.10.2018

"Wir haben uns wahnsinnig gut wieder reingekämpft"

Das sagten Spieler und Trainer nach dem packenden 3:3 (1:1) in der UEFA Champions League gegen Olympique Lyon.

Ermin Bicakcic: "Es sind gemischte Gefühle. Wir freuen uns über den Punktgewinn, sind aber auch enttäuscht, dass es nicht drei geworden sind. Die wären heute möglich gewesen. Natürlich hat Lyon eine große Qualität, aber zwei Tore verschulden wir selbst, das darf uns gegen so eine Mannschaft nicht passieren. Aber wir kommen super zurück und haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Am Ende war es wichtig, zu punkten."

Oliver Baumann: "Es ist sehr ärgerlich, dass wir nicht gewonnen haben. Wir hatten gefühlt viel mehr vom Spiel und wahnsinnig viele gut herausgespielte Torchancen. In den entscheidenden Szenen hatten wir auch etwas Pech. Wir haben uns danach wahnsinnig gut wieder reingekämpft und es ist einfach schade, dass wir nicht gewonnen haben. Alle Spiele, die wir in der Champions League gemacht haben, waren sehr gut. Darum ist es bitter, dass wir gefühlt fast mit leeren Händen dastehen."

Kevin Akpoguma: "Für die neutralen Zuschauer war das ein sehr amüsantes Spiel. Die erste Halbzeit war unglaublich. Es war wichtig, nicht als Verlierer vom Platz zu gehen. Jetzt haben wir direkt das Rückspiel in Lyon und in der Tabelle immer noch den Anschluss an diese Mannschaft. Alles ist noch möglich, deswegen nehmen wir jetzt alles Positive mit aus diesem Spiel."

Nico Schulz: "Nach den ersten zehn Minuten haben wir gut gespielt und sind zu Chancen gekommen. Dann schenken wir dem Gegner zu einfach die Tore. Es war bitter, hinten zu liegen. Aber es gab keinen Grund, den Kopf hängen zu lassen. Wir wollen im Wettbewerb bleiben, darum war es klar, dass wir weiterkämpfen. Der Ausgleich war das Mindeste, was wir machen konnten. Aber es überwiegt der Frust. Wir haben nicht gewonnen, darum war es in meinen Augen auch kein Schritt nach vorne."

Pavel Kaderabek: "Dieses Spiel müssen wir gewinnen, das sind eigentlich drei Eigentore. Nach den ersten zehn Minuten waren wir die bessere Mannschaft, aber das passiert im Fußball."

Julian Nagelsmann: "Das war ein sehr attraktives Spiel, wir hatten viele Chancen. Ich bin mit der Offensive mehr als zufrieden. Weil ich glaube, dass wir einen herausragenden Fußball gespielt haben Nach den ersten zehn Minuten haben wir das Spiel dominiert, da war der Gegner chancenlos. Wir waren die bessere Mannschaft und ich werde die Jungs auch so vorbereiten, dass wir es auch im Rückspiel sein können. Am Ende war ich bin froh, dass wir noch den Punkt geholt haben. Er wird für die Tabelle noch wichtig werden."

Bruno Genesio (Trainer Olympique Lyon): "Ich bin etwas enttäuscht, dass wir die drei Punkte nicht mit nach Hause genommen haben. Das wäre aber auch nicht verdient gewesen. Wir sind gut ins Spiel gekommen, aber dann war Hoffenheim besser. In der zweiten Hälfte haben wir erst den Ausgleich erzielt und dann sogar die Führung, aber gegen Ende haben wir zu oft den Ball verloren."

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben