Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
JUNIORINNEN
18.10.2018

Nächster Härtetest für U17

Auf die U17-Juniorinnen wartet die nächste schwere Aufgabe. Im heimischen Ensinger Stadion empfängt die TSG am Samstag (14 Uhr) den SV Alberweiler, der im bisherigen Saisonverlauf nur eine Niederlage kassierte. TSG-Trainerin Melanie Fink warnt insbesondere vor der gefährlichen Offensive des Gegners.

Nach der ersten Saisonniederlage gegen den SC Freiburg fanden die U17-Juniorinnen bereits am vergangenen Wochenende beim 1. FC Nürnberg zurück in die Erfolgsspur. Mit dem SV Alberweiler geht es für die Mannschaft von Melanie Fink und Dominik Hager am Samstag (14 Uhr) gegen einen Tabellennachbarn, der wie die TSG erst einmal Punkte liegen ließ, aber aufgrund des schlechteren Torverhältnisses hinter den Hoffenheimerinnen auf dem dritten Platz der B-Juniorinnen-Bundesliga Süd steht. „Wir schätzen Alberweiler sehr stark ein“, betont Trainerin Fink. „Unser Ziel muss sein, die gefährliche Offensive des Gegners im Zaum zu halten.“

In der vergangenen Saison endeten die Duelle zwischen der TSG und dem SV Alberweiler mit 1:3, sodass beide Teams je drei Punkte aus den Aufeinandertreffen mitnahmen. „Wir wissen, dass Alberweiler nur schwer zu schlagen sein wird“, gibt Fink zu. „Spielerisch können wir uns sicherlich mit dem Gegner messen. Wichtig wird aber sein, in der Defensive sicher zu stehen und die wenigen Chancen, die wir bekommen, effizient zu nutzen.“ Gegen den SV Alberweiler muss die U17 weiterhin auf Torhüterin Laura Dick, die nach ihrer Hüftverletzung ins Lauftraining eingestiegen ist, Stella Licht (Fußverletzung) und die Langzeitverletzten Diana Mahn und Nele Bauer verzichten.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben