Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
JUNIORINNEN
22.08.2018

Vorbereitung der U17 in vollem Gange

Am 8. September startet für die U17 gegen die SpVgg Greuther Fürth die Saison in der B-Juniorinnen-Bundesliga Süd. Für die Mannschaft von Melanie Fink und Dominik Hager läuft die Vorbereitung auf Hochtouren. Das Wochenende verbrachte die TSG im Trainingslager in Erbach, beim Langener Women’s Cup landete die U17 auf dem dritten Platz und ergatterte gleich mehrere Einzelauszeichnungen.

Am Mädchen- und Frauenfußballförderzentrum in St. Leon-Rot herrscht wieder Hochbetrieb. Wie die Frauenteams bereiten sich auch die Juniorinnen intensiv auf die neue Saison vor. Für die U17 startete vor gut einer Woche die zweite Phase der Sommervorbereitung. Zum Auftakt besiegte die Mannschaft von Melanie Fink und Dominik Hager die Frauenmannschaft des VfB Obertürkheim durch Tore von Viviane Höf und Anouk Blaschka mit 2:0 (1:0). Das vergangene Wochenende verbrachte die TSG dann im Trainingslager. Bereits am Donnerstag versammelten sich die U17-Juniorinnen und reisten gemeinsam nach Heilbronn, um sich bei der SV Union 08 Böckingen im Drachenboot-Fahren zu probieren. „Die Aktion war ein gelungenes Teambuilding“, lobten Fink und Hager. „Alle mussten an einem Strang ziehen, das war eine gute Erfahrung für die Spielerinnen.“

Platz 3 in Langen

Nach einer Trainingseinheit am Förderzentrum machte sich die U17 dann am Freitagmittag auf nach Erbach, wo die Mannschaft am Nachmittag erneut trainierte. Den Tag schloss die U17 mit einem Teamabend ab. Am Samstag standen Standardsituationen im Fokus des Trainings, den Nachmittag verbrachte die U17 im Schwimmbad. Am Sonntag reiste die TSG dann zum 3. Langener Women’s Cup, bei dem insgesamt sechs B-Juniorinnen-Bundesligisten aufeinandertrafen. „Wir sind mit einem extrem jungen Kader angetreten, da wir verletzungsbedingt derzeit auf einige Spielerinnen verzichten müssen“, so das Trainerteam. „So durften sich gleich fünf U15-Juniorinnen auf hohem Niveau beweisen.“ Die erste Partie der Gruppenphase gegen den 1. FC Köln endete torlos, anschließend besiegte die TSG West-Bundesligist Borussia Mönchengladbach mit 2:0 und zog ins Halbfinale ein. Dort erlaubte sich die U17 bereits in der Anfangsphase eine Unachtsamkeit in der Defensive, die Gegner Eintracht Frankfurt eiskalt zum Führungstreffer nutzte. Den Rückstand konnte die TSG nicht mehr drehen. Schwerer als das verpasste Finale wog jedoch die Verletzung von Torhüterin Laura Dick, die sich bei einer Glanzparade eine schmerzhafte Hüftblessur zuzog und lange ausfallen wird. Das Turnier beendete die TSG durch ein weiteres 2:0 gegen Borussia Mönchengladbach auf dem dritten Platz. Zudem sahnte die U17 gleich alle drei Einzelauszeichnungen ab. Die verletzte Dick wurde zur Besten Torhüterin gewählt, Lina-Marie Müller erzielte die meisten Turniertore und erhielt den Pokal als Beste Spielerin. „Das Wochenende hat uns als Mannschaft gut zusammengeschweißt“, resümierten Fink und Hager.

In einem Testspiel am Dienstagmittag unterlag die U17 den U14-Junioren des FC Astoria Walldorf mit 2:6 (1:2), für die TSG trafen Lina-Marie Müller (34.) und Ann-Sophie Braun (58.).

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben