Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
FRAUEN
28.08.2018

Entscheidung in der WM-Quali mit 5 TSG-Spielerinnen

Die letzten Spiele in der Qualifikationsrunde für die Weltmeisterschaft in Frankreich 2019 stehen an. Maximiliane Rall steht im Kader der DFB-Frauen, die gegen Island und Färöer um wichtige Punkte kämpfen. Bei Luana Bühler (Schweiz) fällt die Entscheidung um die WM-Teilnahme in Aufeinandertreffen mit Schottland und Polen. Für drei TSG-Spielerinnen geht es mit Österreich noch um ein Ticket für die Playoff-Runde.

Noch steht nicht fest, wer im kommenden Jahr an der Weltmeisterschaft in Frankreich teilnimmt. Die entscheidenden Spiele der Qualifikationsrunde werden bis zum 4. September ausgetragen. Für gleich sechs TSG-Spielerinnen bestehen noch Chancen auf die WM-Teilnahme. Maximiliane Rall wurde von Bundestrainer Horst Hrubesch in den DFB-Kader berufen, der am 1. September auf Island trifft. In Gruppe 5 belegen die DFB-Frauen hinter den Isländerinnen derzeit den zweiten Platz, der Rückstand beträgt lediglich einen Punkt. Zum Abschluss der WM-Qualifikation treffen Rall und ihre Teamkolleginnen am 4. September auf Färöer. Für die TSG-Mittelfeldspielerin ist es nach der Teilnahme am Kurztrainingslager die erste Einladung zur deutschen Nationalmannschaft.

Ebenfalls spannend wird es für Luana Bühler. Das Schweizer Nationalteam führt die Qualifikationsgruppe 2 derzeit mit 18 Punkten an, knapp dahinter lauert Schottland (15 Punkte). Zum direkten Duell kommt es am 30. August in Paisley. Am 4. September treffen die Schweizerinnen auf Polen.

Die direkte WM-Qualifikation hat Österreich bereits verpasst. Allerdings kämpft das ÖFB-Team, zu dem auch die Hoffenheimerinnen Nicole Billa, Jennifer Klein und Laura Wienroither gehören, im Fernduell um einen Platz im Playoff der vier besten Gruppenzweiten. Am 4. September trifft Österreich in Wien auf Finnland. Eine Einladung zur Nationalmannschaft erhielt auch Katharina Naschenweng, die 21-Jährige musste ihre Teilnahme aber verletzungsbedingt absagen.

Jule Brand und Donata von Achten nehmen vom 25. bis 31. August an einem Kaderlehrgang der U17-Juniorinnen des DFB mit Länderspiel gegen die Schweiz teil. Nele Bauer und Luca von Achten mussten ihre Teilnahme verletzungsbedingt absagen.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben