Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
AKADEMIE
17.05.2018

U16 will ins Pokalendspiel / U14 vor Saisonfinale

Für drei Akademie-Teams stehen dieser Tage Spiele an: Die U16 kämpft am Donnerstagabend gegen den SV Sandhausen um den Einzug ins BFV-Verbandspokalfinale der B-Junioren. Die U14 will am letzten Spieltag der C-Junioren-Oberliga-Saison Platz vier sichern und die U12 misst sich mit der U13 des TSV Schott Mainz. Bereits am Dienstag sicherte sich die U15 das Ticket für das Endspiel des C-Junioren-BFV-Verbandspokals, während die U17 gegen die Auswahl Luxemburgs testete.

Die U16 von Trainer Sebastian Haag tritt am Donnerstag um 19 Uhr bei der U17 des SV Sandhausen zum Halbfinale des BFV-Verbandspokal der B-Junioren an. Sandhausen setzte sich im Viertelfinale gegen den SV Waldhof Mannheim mit 1:0 durch, während die Haag-Truppe einen klaren 3:0-Erfolg beim FC-Astoria Walldorf feierte. In der Sandhäuser Sportanlage an der Jahnstraße entscheidet sich nun, wer Finalgegner des TSV Amicitia Viernheim wird, der sich bereits am Mittwoch mit einem 3:0 (1:0)-Sieg gegen den FC Germania Forst das Ticket fürs Endspiel sicherte.

Nach der vermeidbaren 2:3-Niederlage gegen die U15 des FV Ravensburg in der vergangenen Partie möchte die U14 von Cheftrainer Carsten Kuhn am letzten Spieltag der C-Junioren-Oberliga Baden-Württemberg gegen die U15 des FSV Waiblingen den vierten Tabellenplatz verteidigen. Der sechstplatzierte FSV könnte dagegen mit einem Erfolg noch einen Rang nach oben klettern. Die Kuhn-Schützlinge wollen jedoch zum Saisonabschluss am Samstag um 14 Uhr in der Akademie-Arena die drei Punkte daheim behalten.

Das für Sonntag angedachte Spiel der U12 gegen den VfB Stuttgart wurde aufgrund von Spielermangel seitens des VfB abgesagt. Doch Coach Arne Stratmann schaffte sich Abhilfe und vereinbarte für seine Mannschaft kurzerhand ein Freundschaftsspiel gegen die U13 des TSV Schott Mainz, welches am Samstag um 12 Uhr im Grundlagenzentrum stattfindet.

U15 sichert sich die Chance aufs Double

Die U15 von Cheftrainer Wolfgang Heller hat durch den 3:0 (1:0)-Erfolg gegen den SV Sandhausen im Halbfinale des BFV-Verbandspokals das Finalticket gebucht und könnte nun nach der Regionalliga-Meisterschaft mit dem Pokalsieg das Double perfekt machen.

Bereits nach zwei Minuten erzielten die Hoffenheimer das 1:0, als Valentin Lässig nach einem guten Spielzug quer auf Mamin Sanyang legte, der nur noch einschieben musste. Danach vergab die Heller-Truppe mehrere Chancen und verpasste es somit, die Weichen früh auf einen klaren Sieg zu stellen. Unter anderem scheiterten Armindo Sieb, Luca Baltzer, Melkamu Frauendorf und Lässig am Torwart oder zielten knapp vorbei. Sandhausen hatte im ersten Durchgang dagegen nur eine gute Gelegenheit, die Keeper Tim Böff entschärfte.

Trotz einiger Wechsel zur zweiten Halbzeit schafften es die 2003er aufgrund der mangelnden Chancenverwertung nicht, die schnelle Vorentscheidung herbeizuführen. Alleine Lässig scheiterte zwei Mal freistehend vor dem Sandhäuser Tor. Durch einige Ballverluste im Spielaufbau luden die Heller-Jungs den SV zu Möglichkeiten ein. Luca Campanile rettete sein Team einmal in letzter Not vor dem Gegentreffer und Böff zeigte bei einem abgefälschten Freistoß eine starke Reaktion auf der Linie. 

In der 58. Minute schafften die Kraichgauer dann endlich die Vorentscheidung, als Sanyang über außen bedient wurde und in den Sechzehner eindrang, um Armindo Sieb zu bedienen, der am kurzen Pfosten zum 2:0 vollstreckte. Zwei Minuten später war es genau andersherum, Sieb schickte Sanyang steil, der zum 3:0-Endstand einnetzte.

Heller bemängelte die fehlende Ruhe und Coolness vor dem Tor und resümierte: „Die Jungs haben es sich im dritten Spiel innerhalb von fünf Tagen unnötig schwer gemacht und mussten nochmal Gas geben, um ins Finale einzuziehen.“ Dort wartet nun der Karlsruher SC auf die Hoffenheimer. Doch vorher geht es für die Mannschaft erst einmal für eine Woche an den Gardasee zur Abschlussfahrt mit Trainingseinheiten und zwei Testspielen.

Sandhausen: Beutin – Schwab, Sebert, Franz, Krätzel, Butscher, Mehaj, Reimche, Lemos, Niesner, Stoll / Jung, Graf, Roumeliotis, Smiljanic.
Hoffenheim: Böff – Unrath, V. Lässig, Hausmann, Sanyang, Baltzer, Frauendorf, Bähr, Campanile, Sieb, Mehr / T. Çalhanoğlu, Ollinger, Đurić, König, Burkhardt.
Tore: 0:1 Sanyang (2.), 0:2 Sieb (58.), 0:3 Sanyang (60.).

U17 kommt gegen Luxemburg nur schwer in Tritt

Im Testspiel gegen die U18-Auswahl Luxemburgs setzte sich die U17 von Chefcoach Danny Galm mit 3:1 durch. In einer mäßigen ersten Halbzeit, in der die Luxemburger die Schläfrigkeit der Galm-Elf nach einer guten Umschaltaktion mit dem 0:1 bestraften, gab es nur eine einzige Einschussmöglichkeit für die TSG, die Stürmer Bleart Dautaj jedoch nicht nutzen konnte.

In der zweiten Halbzeit traten die 2001er deutlich verbessert auf, waren aggressiver und das Positionsspiel funktionierte besser. Die Kraichgauer übernahmen zunehmend die Kontrolle über das Spiel und markierten schnell das 1:1. Die 2:1-Führung erzielte David Reitarow mit einem Schuss in den Winkel, nachdem er von Kaan Özkaya gut eingesetzt worden und alleine auf den Keeper der Luxemburger zugelaufen war. Nach einer weiteren Eins-gegen-Eins-Aktion traf ein Gastspieler schließlich noch zum 3:1-Endstand.

Nach der längeren Pause war Galm froh über das Testspiel, in dem sich seine Schützlinge gegen den älteren 2000er Jahrgang aus Luxemburg gut präsentierten. Das Team brennt nun auf den Saisonendspurt der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest: „Wir freuen uns auf die Trainingseinheiten und sind heiß darauf, dass es endlich gegen Nürnberg im Ligabetrieb weiter geht“, so der Coach.

Hoffenheim: Klein – Mahler, Özkaya, Jungmann – Schah Sedi, Heiskanen, Geschwill (41. Landwehr), Kessler – John (41. K. Çalhanoğlu), Schappes (41. Reitarow), Dautaj.

DIE AKADEMIE-WOCHE IM ÜBERBLICK:

U16 | Halbfinale B-Junioren-BFV-Verbandspokal
SV Sandhausen U17 – TSG 1899 Hoffenheim, Donnerstag, 17. Mai, 19 Uhr, Sportanlage Jahnstraße, Sandhausen

U14 | C-Junioren-Oberliga Baden-Württemberg
TSG 1899 Hoffenheim – FSV Waiblingen U15, Samstag, 19. Mai, 14 Uhr, Akademie-Arena, Zuzenhausen

U12 | Freundschaftsspiel
TSG 1899 Hoffenheim – TSV Schott Mainz U13, Samstag, 19. Mai, 12 Uhr, Grundlagenzentrum, Zuzenhausen

 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben