Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
JUNIORINNEN
19.04.2018

U17 empfängt Wetzlar zum letzten Heimspiel

Die Saison neigt sich bei den U17-Juniorinnen bereits dem Ende zu. Am Samstag (14 Uhr) empfängt die Mannschaft von Uwe Andorfer und Andy Zehnbauer den FSV Hessen Wetzlar zum letzten Heimspiel im Ensinger Stadion. Gegen den Tabellenletzten der B-Juniorinnen-Bundesliga Süd will die TSG ihren zehnten Saisonsieg feiern.

Der fünfte Tabellenplatz ist den U17-Juniorinnen der TSG bereits sicher, theoretisch möglich, wenn auch unwahrscheinlich, ist noch der Sprung auf den zweiten Rang der B-Juniorinnen-Bundesliga Süd. Dazu müsste die Mannschaft von Uwe Andorfer und Andy Zehnbauer aber nicht nur in zwei noch ausstehenden Spielen sechs Punkte holen, sondern auch auf Patzer der Konkurrenz hoffen. „Wir schauen mehr auf die Leistungen und nicht auf die Tabelle“, so das U17-Trainerteam. „Es ist mit unserem Kader schade, wenn es am Ende ein Platz im Mittelfeld wird, denn gegen die Teams von der Tabellenspitze haben wir meist gut ausgesehen, nur in vielen Spielen unnötig Punkte gelassen.“ Auf den zehnten Saisonsieg hofft die TSG nun am Samstag (14 Uhr) im letzten Spiel vor heimischer Kulisse. Zu Gast ist der FSV Hessen Wetzlar, der als Tabellenschlusslicht nur noch geringe Aussichten auf den Klassenerhalt hat.

In der Hinrunde siegte die U17 in Wetzlar mit 2:0 (1:0). „Die Partie war nicht besonders sehenswert“, erinnern sich Andorfer und Zehnbauer. „Wir wollen nun deutlich gefährlicher auftreten, uns mehr Chancen erspielen und diese dann auch nutzen.“ Während die TSG zuletzt einen 5:0 (2:0)-Erfolg gegen den Karlsruher SC feierte, kassierte Wetzlar eine 0:5 (0:3)-Niederlage gegen den SV Alberweiler. „Wir gehen als Favorit ins Spiel“, so das U17-Trainerduo. „Vor heimischer Kulisse wollen wir nochmal überzeugend auftreten und dementsprechend dann auch gewinnen.“ Fraglich ist dabei der Einsatz von Annika Bischoff, auch Luca von Achten wir voraussichtlich noch nicht zur Verfügung stehen. Wieder im Kader könnten hingegen Diana Mahn und Donata von Achten stehen, die nach ihren Verletzungen zurück im Mannschaftstraining sind.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben