Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
26.04.2018

Topfacts: TSG-Führung gegen 96 = Sieg? Fast immer!

Mit Hannover 96 kommt am Freitagabend der Lieblingsgegner der TSG Hoffenheim nach Sinsheim. Gegen keinen anderen Bundesligisten konnte die TSG so viele Siege feiern wie gegen die Niedersachsen und zu Hause ist "Hoffe" gegen 96 in acht Duellen bisher gänzlich ungeschlagen. Gute Vorzeichen für das Flutlichtspiel um 20.30 Uhr. achtzehn99.de kennt noch mehr Zahlen, Daten und Fakten zu #TSGH96.

Wusstest Du schon, dass...

... die TSG das direkte Duell mit Hannover in der Vergangenheit dominierte?

Am Freitagabend treffen beide Mannschaften in der Bundesliga zum 18. Mal aufeinander. Zehn der bisherigen 17 Duelle gewann "Hoffe", Hannover setzte sich fünf Mal durch, zwei Mal wurden die Punkte geteilt. Das entspricht einer Siegquote von 58,8 Prozent. Zu Hause musste sich "Hoffe" den Niedersachen noch nie beugen, gewann sechs von acht Partien. Zehn Siege feierte die TSG gegen keinen anderen Bundesligisten. Fazit: Hannover ist Hoffenheims Lieblingsgegner.

... Hannover nach Ecken anfällig für Gegentore ist?

Insgesamt kassierte das Team von Andre Breitenreiter nach Eckbällen im Saisonverlauf zehn Gegentore - gemeinsam mit dem FC Augsburg ist das der höchste Wert der Liga. Dabei verteidigten die Niedersachsen diese Situationen lange Zeit gut. Aber in sechs der vergangenen sieben Bundesliga-Spiele klingelte es bei 96 nach einer Ecke.

... 96 hinten generell nicht sattelfest ist?

Der 13. der Bundesliga-Tabelle blieb lediglich in einem der vergangenen 25 Liga-Spiele ohne Gegentor - im Hinspiel gegen die TSG. Hannover wartet seit 16 Partien auf ein Zu-Null-Spiel; das ist die längste Serie dieser Art in der Bundesliga. Die TSG hingegen erzielte in jedem ihrer vergangenen 16 Bundesliga-Spiele mindestens ein Tor. Zum letzten Mal ohne eigenen Treffer blieben Uth, Gnabry, Kramaric & Co. in der Hinrunde in Hannover.

... die Hoffenheimer Offensiv-Abteilung Feuer gefangen hat? 

In der Rückrunde erzielte nur der FC Bayern (47) mehr Tore als die TSG (33). Entscheidenden Anteil daran haben Gnabry, Uth und Kramaric, die 20 dieser 33 Tore erzielten. Einen besonderen Lauf hat Gnabry, der in seinen vergangenen sieben Spielen sieben Treffer erzielte. Alle drei Offensivspieler liegen in der Liste der Topscorer der Liga unter den ersten Zehn.

... eine Führung der TSG gegen Hannover fast gleichbedeutend mit einem Sieg ist?

Elf Mal erzielte "Hoffe" gegen die Niedersachsen bisher das erste Tor - zehn Mal ging das Team aus dem Kraichgau im Anschluss auch als Sieger vom Platz. Lediglich einmal konnten sich die Hannoveraner noch einen Punkt erkämpfen.

... die TSG im Angriff produktiver ist als die Gäste?

"Hoffe" erspielte sich im Saisonverlauf bisher 429 Torschüsse und brachte 51 Prozent davon auf des Gegners Tor - im Liga-Vergleich belegt die TSG damit Rang fünf und zwei bei diesen Statistiken. Hannover schloss bisher 397 Mal ab, brachte aber lediglich 45 Prozent dieser Möglichkeiten aufs Tor - Platz acht und 13. Deshalb erzielte das Team von Julian Nagelsmann an den bisherigen 31 Spieltagen 60 Tore, während es 96 nur auf 38 eigene Treffer bringt.

... beide Mannschaften nach Standards sehr gefährlich sind?

Die TSG erzielte bisher 15 Tore nach ruhendem Ball; nur vier Teams in der Liga waren besser. Eines davon ist der Gegner aus Hannover, der gar 17 Standard-Tore erzielte und damit in dieser Statistik auf Rang drei liegt.

... die TSG deutlich passsicherer ist als Hannover?

"Hoffe" bringt es im Saisonverlauf auf eine Passquote von 84 Prozent - nur vier Teams sind bisher besser. Hannover bringt hingegen nur 77 der eigenen Zuspiele zum Mitspieler - Platz 18 im Ligavergleich.

Tickets »

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben