Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
AKADEMIE
19.03.2018

U15 siegt auch in Darmstadt / Keine Punkte für U14 und U13

Mit ihrem 15. Sieg im 15. Saisonspiel der C-Junioren-Regionalliga Süd hat die U15 von Trainer Wolfgang Heller ihre beeindruckende Serie fortgesetzt. Bei Darmstadt 98 reichte ein Treffer von Abwehrspieler Noah König, um die Punkte 43, 44 und 45 einzufahren. Niederlagen gab es hingegen für die U14 in Villingen und die U13 in Lobbach. Die am Sonntag angesetzten Partien der U16 und U12 fielen aus. Alle Akademie-Teams liefen am Wochenende in Gedenken an den ehemaligen "Anpfiff-ins-Leben"-Vorsitzenden Anton Nagl mit Trauerflor auf.

U23 | Regionalliga Südwest

SV Stuttgarter Kickers – TSG 1899 Hoffenheim II 2:2 (1:1)  Bericht

U19 | DFB-Pokal der Junioren Halbfinale

1.FC Kaiserslautern – TSG 1899 Hoffenheim 5:0 (2:0) Bericht

U17 | B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest

SpVgg Unterhaching – TSG 1899 Hoffenheim 0:2 (0:0) Bericht

U16 | B-Junioren-Oberliga Baden-Württemberg

SV Waldhof Mannheim – TSG 1899 Hoffenheim II  ausgefallen

Der Wintereinbruch und Schneefall in Mannheim ließen es nicht zu, dass die U17 des SV Waldhof und die U16 der TSG am Sportgelände Alsenweg aufeinandertrafen. Die Partie wurde nach Begutachtung der Spielfläche kurzfristig abgesagt.

U15 | C-Junioren-Regionalliga Süd

SV Darmstadt 98 – TSG 1899 Hoffenheim 0:1 (0:1)

Dank einer erneut guten Leistung haben die U15-Junioren ihre makellose Serie auch in Darmstadt ausgebaut. Bei den Junglilien ließ einzig und allein die Chancenverwertung der Kraichgauer zu wünschen übrig. Schon in der 10. Minute hätte Stoßstürmer Adonis Krasniqi für die Führung sorgen können, als der TSG-Angreifer einem Ball nachsetzte und fünf Meter vor dem Tor angeschossen wurde. Doch die Darmstädter Abwehr kratzte den Ball in letzter Sekunde von der Linie.

Weitere Chancen von Krasniqi (18.), Luca Campanile (19.) und Armindo Sieb (25.) führten ebenfalls nicht zum Erfolg. Das Führungstor gelang schließlich Abwehrspieler Noah König, der nach einem Eckball eine artistische Vorarbeit von Mamin Sanyang zum 1:0 verwertete (27.).

Die beste Chance der Gastgeber in der ersten Halbzeit folgte zwei Minuten nach dem TSG-Treffer, doch der Abschluss der SVD-Offensive strich am langen Pfosten vorbei. Kurz danach traf Benjamin Hausmann für die Kraichgauer die Latte, nachdem er zuvor an der Sechzehnergrenze einen Darmstädter Verteidiger ausgespielt hatte.

Die Gastgeber – vor der Partie immerhin Tabellenvierter – kamen mit neuem Mut aus der Halbzeitpause und hatten unmittelbar nach dem Seitenwechsel ihre größte Chance. Doch TSG-Torhüter Tim Böff behielt nach einem Konter im Eins-gegen-Eins die Ruhe und hielt stark.

Die Heller-Elf kam danach immer wieder über ihr gefährliches Flügelspiel zu Torchancen, doch der zweiter Treffer wollte einfach nicht fallen, wodurch die Partie weiterhin offenblieb, da Darmstadt bei Kontern und Standardsituationen durchaus Torgefahr ausstrahlte, auch wenn die ganz große Möglichkeit zum Ausgleich ausblieb.

„Wir haben ein gutes Spiel gemacht“, sagte Heller im Anschluss an den knappen Sieg. „Nur die Chancenverwertung war schwach. Da können wir noch effektiver werden.“

Darmstadt: Schindler – Strompf, Mcbee, Savino, Skalieris, Imanovic (66. Nafezi), Karakas, Ebnoutalib (52. Bohne), Yildirimoğlu, Rillich (60. Dawedeit), Tüysüz.
Hoffenheim: Böff – N. Mehr, Campanile, König, Bähr, Hausmann (66. Unrath), Ollinger, Sanyang (63. E. Mehr), Sieb, Breitenbücher (36. T. Çalhanoğlu), Krasniqi (52. Đurić).
Tor: 0:1 König (27.)

U14 | C-Junioren-Oberliga Baden-Württemberg

FC 08 Villingen – TSG 1899 Hoffenheim II 1:0 (0:0)

Eine überraschende Niederlage musste die U14 von Trainer Carsten Kuhn bei der U15 des FC Villingen hinnehmen. Gegen den bis zu dieser Partie noch sieglosen Tabellenvorletzten unterlagen die Akademie-Talente des Jahrgangs 2004 mit 0:1 (0:0). Das Tor des Tages fiel eine Minute vor Schluss durch einen direkt verwandelten Freistoß.

Das Hinspiel war noch genau andersherum abgelaufen. Damals hatte die TSG zwei Minuten vor Schluss den 1:0-Siegtreffer erzielt. Nun waren die Villinger die glücklichen Sieger. "Wir hatten Probleme, Torchancen zu kreieren", fand Kuhn. "Defensiv haben wir es aber gut gemacht."

Villingen: Retter – Seemann, Pfaff, Holenstein, Schwär (28. Kaya/70. Trajkovic), Spät, Vochatzer, Krasniqi, Schäfer (68. Tavic), Jaqubi, De Leo.
Hoffenheim: Weiß – Baumert (49. Bulut), Knapp, Eberhart, Bunk, Liyew, Tamarez, Haskaj, Petrica (49. L. Weik), Tohumcu, Brekner.
Tor: 1:0 Krasniqi (69.).

U13 | C-Junioren-Landesliga Rhein/Neckar

SG Lobbach – TSG 1899 Hoffenheim III 4:3 (3:0)

Trotz einer Aufholjagd in der zweiten Halbzeit hat die U13 von Trainer Paul Tolasz ihr Landesligaspiel bei der U15 der SG Lobbach mit 3:4 (0:3) verloren. Bereits in er 1. Minute gingen die Gastgeber nach einem Eckball und einem individuellen Fehler der TSG in Führung. Im Anschluss war die Tolasz-Elf eigentlich gut in der Partie, hatte viel Ballbesitz und Torchancen im Minutentakt. Doch die Treffer fielen auf der anderen Seite: zunächst das 0:2 in der 7. Minute, dann das 0:3 in der 20.

Von dem deutlichen Rückstand ließ sich die U13 der TSG jedoch nicht entmutigen. Auch in der zweiten Halbzeit spielte sie weiter nach vorne und nun gelangen auch die Tore. Durch zwei sehr schön herausgespielte Treffer von Mika Träger und Dafina Redzepi (49./55.) verkürzte die Tolasz-Truppe zunächst auf 2:3, ehe die Lobbacher zwei Minuten vor dem Ende einen Konter zum 4:2 vollendeten.

Ein schön ausgespielter Angriff führte in der Nachspielzeit noch zum erneuten Anschlusstreffer durch Reza Hoseni, an der Niederlage änderte er jedoch nichts. Tolasz sprach danach von einer sehr unglücklichen, aber insgesamt verdienten Niederlage. „Durch naives und sorgloses Abwehrverhalten haben wir dem Gegner heute vier Tore geschenkt. Und auf der anderen Seite schaffen wir es nicht, uns bei unseren vielen Chancen zu belohnen.“

Lobbach: Stritzelberger – Gruhler, Steigleder, Grünbauer, Kramer, N. Korn, D. Korn, Pleimes, Gencarelli, Krämer, Schmitz / Müller, Capriglione, Marx.
Hoffenheim: Zang – Hütter, Strobl, Drexler, M. Klein, J. Weik, Binder, Lambert, Lüderwald, Hoseni, Schierle / Möller, Redzepi, Schneider, Träger, Müller.
Tore: 1:0 Gencarelli (1.), 2:0 Steigleder (7.), 3:0 Korn (20.), 3:1 Träger (49.), 3:2 Redzepi (55.), 4:2 N. Korn (68.), 4:3 Hoseni (70.+1).

U12 | Testspiel

TSG 1899 Hoffenheim – FSV Waiblingen ausgefallen

Im Grundlagenzentrum wollte die U12 von Trainer Arne Stratmann eigentlich am Sonntag ein Testspiel gegen den FSV Waiblingen austragen. Das Comeback des Winters ließ das Spiel jedoch nicht zu.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben