Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
AKADEMIE
30.03.2018

Premier Cup in Berlin: U14 in starker Gruppe

Als Titelverteidiger geht die TSG am Osterwochenende beim Premier-Cup im Berliner Olympiapark an den Start. Auch der aktuelle U14-Jahrgang möchte bei der Titelvergabe ein Wörtchen mitreden. In ihrer Vorrundengruppe bekommt es die Mannschaft von Trainer Carsten Kuhn gleich mal mit starken Gegnern zu tun.

Entspannt, gut gelaunt und konzentriert begab sich die Reisetruppe der U14 mit dem ICE in die Hauptstadt. Trainer Kuhn hatte für das Turnier, das er als einen der Saisonhöhepunkte bezeichnet, eine schlagkräftige Truppe beisammen. „Wir wollen auch dieses Jahr wieder ein super Turnier spielen“, so Kuhn erwartungsfroh. „Es gibt hier Topbedingungen und Topgegner – da freuen wir uns drauf.“

Nach der Ankunft im Mannschaftshotel und einem Spaziergang durch Berlin-Tiergarten folgte auch schon die Eröffnungszeremonie, bei der alle 24 teilnehmenden Mannschaften, die aus sieben verschiedenen Ländern angereist kamen, begrüßt wurden. Hertha-Profi und Nationalspieler Marvin Plattenhardt nahm dann die Auslosung der sechs Vorrundengruppen vor.

Gruppe mit Leipzig, Schalke und Zürich

Für die TSG zog der 26-Jährige eine denkbar schwierige Gruppe. Die Gegner: RB Leipzig, FC Zürich und Schalke 04. Auf die Leipziger und die Schalker waren die 2003er auch im vergangenen Jahr in der Vorrunde getroffen – man könnte es also als gutes Omen nehmen. Um weiterhin um den Titel mitzuspielen, muss die TSG Gruppenerster oder einer der beiden besten Gruppenzweiter werden.

„Die Gruppe ist natürlich sehr anspruchsvoll. Das sind alles Topgegner, auf die wir uns aber freuen“, so Kuhn, der sich von den Vergleichen auf hohem Niveau auch eine Standortbestimmung, wie seine Truppe im Vergleich mit anderen Toptalenten des Jahrgangs 2004 steht, verspricht.

„Eine spannende Mannschaft mit tollen Fußballern“

Bislang gefällt dem 32-jährigen U14-Cheftrainer die Entwicklung seiner Jungs: „Wir hatten viele Verletzungen und haben trotzdem ordentliche Leistungen gezeigt, deshalb sind wir mit der Saison bislang sehr zufrieden. Auch die Hallenrunde war ordentlich, obwohl wir sicherlich den einen oder anderen Titel mehr hätten holen können.“

Von seinem aktuellen Team zeigt sich Kuhn jedenfalls angetan und so hält er es durchaus für möglich, dass seine Mannschaft beim Premier Cup erneut weit kommen kann. „Es ist eine sehr spannende Mannschaft mit tollen Fußballern. Insgesamt haben wir eine gute Mischung aus athletischen und spieltechnisch starken Spielern.“

Ihr Auftaktspiel im Berliner Olympiapark bestreiten die TSG-Junioren morgen um 11 Uhr gegen Schalke 04. Um 13.40 Uhr geht es dann noch gegen den FC Zürich. Das letzte Gruppenspiel gegen RB Leipzig ist für Sonntag, 10.30 Uhr, angesetzt. Danach geht es in die K.o.-Phase - hoffentlich auch mit der TSG.

Alle Spiele werden auf der Homepage des Turniers per Livestream übertragen.

 

Alle Vorrundengruppen im Überblick:

Gruppe A:

Sparta Prag (Tschechische Republik)
Hamburger SV
Eintracht Frankfurt
FC St. Pauli

Gruppe B:

FC St. Gallen (Schweiz)
Hertha BSC
Puskas Academy (Ungarn)
1.FC Köln

Gruppe C:

Austria Wien (Österreich)
VfL Wolfsburg
1.FSV Mainz 05
Borussia Mönchengladbach

Gruppe D:

FC Basel (Schweiz)
Werder Bremen
FC Augsburg
Slowenische Auswahl

Gruppe E:

RB Salzburg (Österreich)
Hannover 96
Hajduk Split (Kroatien)
VfL Bochum

Gruppe F:

FC Zürich (Schweiz)
RB Leipzig
TSG Hoffenheim
Schalke 04

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben