Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
AKADEMIE
16.11.2017

Michael Rechner bildet Akademie-Trainer fort

Dafür, dass sich nicht nur die Spieler, sondern auch die Trainer der TSG Akademie auf höchstem Niveau weiterentwickeln, sorgen unter anderem regelmäßige interne Fortbildungen. Am Donnerstag kehrte Profi-Torwarttrainer Michael Rechner in seine „alte Heimat“ zurück, um über das Thema „Der Trainer ist der wichtigste Torwarttrainer – Entwicklung der Torhüter im Zusammenspiel von Torwarttrainer, Cheftrainer und allen anderen Teammitgliedern“ zu referieren.

Der Titel von Rechners Vortrag deutet bereits an, dass es sich hier keineswegs um eine torwartspezifische Fortbildung handelt, sondern dass das Zusammenspiel aller Trainer im Fokus steht. Vom U23-Cheftrainer inklusive Stab bis zum U12-Coach sowie Athletik- und selbstverständlich Torwarttrainer waren daher viele Akademie-Ausbilder gekommen, um von Rechners Ideen und Erfahrungen zu profitieren.

Zwei Stunden referierte der 37-Jährige über die Bedeutung der „Kommunikation im Stab“ sowie über mannschaftstaktische Inhalte, in die Torhüter und Torwarttrainer eingebunden sind, wie zum Beispiel das Verhalten nach einem Rückpass oder nach einem Abschlag/Abwurf. Dazu zeigte Rechner immer wieder Videoszenen aus Bundesliga-Spielen der TSG oder von großen Turnieren. „Wichtig ist, den Cheftrainer in alle Überlegungen mit einzubeziehen, damit er sie in seinen Planungen berücksichtigen kann. Mit Julian Nagelsmann klappt diese Zusammenarbeit hervorragend.“

Weitere Einblicke gewährte Rechner in die Kaderplanung der Torhüter, den Umgang mit der Nummer 2, über das Thema Spielzeit allgemein und über die Gestaltung des Feedbacks. Darüber hinaus legte der Mosbacher aktuelle Daten zum Torwartspiel vor.

„Es war eine klasse Veranstaltung und zeigt mir, wie gut wir bei der TSG mit dem gesamten Stab zusammenarbeiten und wie viel Wertschätzung der Klub dem Bereich Torwartspiel entgegenbringt“, sagte Rechner. „Das ist nicht selbstverständlich und wir sind sehr dankbar dafür!“

Die jüngsten Beispiele Marvin Schwäbe (22), derzeit an den Zweitligisten Dynamo Dresden ausgeliehen und dort Stammkeeper, sowie Gregor Kobel, der bereits zwei DFB-Pokal-Einsätze für die TSG zu verzeichnen hat, „ermutigen uns“, so Rechner, „den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen. Wir haben auch in Zukunft das Ziel, eigene Akademie-Torhüter im Profibereich zu integrieren.“

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben