Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
AKADEMIE
02.10.2017

Lässig und U15-Trio beim DFB / Amade und John sagen ab

Mit dem Bundesadler auf dem Trikot und Trainingsshirt dürfen sich in dieser Woche U19-Talent Emilian Lässig (Bild) sowie die U15-Spieler Nick Breitenbücher, Aron Unrath und Jan-Luca Dietz den DFB-Trainern präsentierten. Verletzungsbedingt seine Teilnahme an den EM-Qualifikationsspielen der deutschen U19 in Polen absagen musste hingegen Alfons Amade. Auch Marco John kann aus gesundheitlichen Gründen nicht zum DFB fahren.

Beim Sichtungsturnier der U18-Auswahlen der Landesverbände in Duisburg nimmt ab dem kommenden Wochenende auch die deutsche U19-Nationalmannschaft teil. Für diese ist erstmals auch Emilian Lässig aus dem A-Junioren-Bundesligateam der TSG nominiert worden. Der vielseitig einsetzbare 17-Jährige reist morgen nach Krefeld, wo der 16-köpfige Kader unter der Leitung von Trainer Markus Hirte untergebracht ist und trainieren wird.

Am Freitag trifft Lässig dann mit seinen DFB-Kollegen auf die U18-Auswahl Württembergs. Weitere Spiele sind für Samstag sowie den kommenden Montag und Dienstag vorgesehen. Die Gegner stehen noch nicht fest. Für den DFB-Kader auf Abruf nominiert ist außerdem U19-Torwart Stefan Drljaca.

Ebenfalls nach Duisburg dürfen die fünf TSG-Talente des Jahrgangs 2000, Stefano Russo, Samuel Lengle, Enes Tubluk, Luca Philipp und Luis Görlich. Sie alle sind für das Sichtungsturnier in die badische U18-Auswahl berufen worden.

Bereits seit gestern befinden sich die drei Akademie-Spieler Nick Breitenbücher, Aron Unrath und Jan-Luca Dietz im niedersächsischen Barsinghausen, wo die U15-Nationalmannschaft unter der Leitung von DFB-Trainer Thomas Nörenberg ein viertägiges Trainingslager abhält. Torwart Dietz, Verteidiger Unrath und Angreifer Breitenbücher wollen sich in den insgesamt vier Trainingseinheiten für weitere Aufgaben beim DFB empfehlen – etwa für die obligatorischen U15-Länderspiele gegen die Niederlande im kommenden Mai.

Amade nicht nach Polen, John nicht nach Belgien

Seit Jahren schon fester Bestandteil der Junioren-Nationalmannschaften des DFB ist Alfons Amade aus der U19 der TSG. Auch für die anstehende erste Runde der EM-Qualifikation in Polen war der gebürtige Heidelberger nominiert worden. Aufgrund einer Verletzung musste Amade seine Teilnahme an den Spielen gegen Weißrussland, Nordirland und die polnischen Gastgeber nun jedoch absagen.

Das gleiche Schicksal hat Marco John ereilt, der als jüngerer B-Jugend-Jahrgang bereits Teil des U17-Bundesligateams der TSG ist. John war für zwei Länderspiele der deutschen U16-Nationalmannschaft in Belgien berücksichtigt worden, muss stattdessen aber nun im heimischen Kraichgau seine Blessuren auskurieren.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben