Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
18.10.2017

Gökhan Inler: "Die TSG ist sehr spielstark"

Gökhan Inler gehört zu den prägenden Schweizer Fußballern des vergangenen Jahrzehnts. Der Mittelfeldspieler absolvierte fast 100 Spiele für die "Nati" und will nun wieder zurück - durch gute Leistungen bei seinem neuen Klub Basaksehir Istanbul. Der 33-Jährige spricht vor dem Duell der TSG mit dem türkischen Klub in der Europa League (Donnerstag, 21.05 Uhr) über seinen Wechsel, die Stärken seines Teams, die Qualität der Süper Lig und natürlich die TSG.

Von Besiktas zu Basaksehir - was waren die Gründe für deinen Wechsel im Sommer?

Gökhan Inler: Ich wollte mehr spielen als bei Besiktas zuletzt - das war der erste Grund. Ich hatte dann einige Angebote - auch aus der Schweiz und Italien -, aber das Gesamtpaket war bei Basaksehir am besten. Ich habe einen Drei-Jahres-Vertrag unterschrieben und der Klub hat große Ziele. Hier ist in den vergangenen Jahren viel entstanden, es wird klug investiert - auch in eine eigene Jugend-Akademie. Dazu war und bin ich hungrig auf internationalen Fußball. Den kann ich hier spielen. Mir gefällt es sehr gut und ich fühle mich wohl.

Gegen Sevilla habt ihr den Einzug in die Champions League nur ganz knapp verpasst. Wirken die Spiele noch nach?

Gökhan Inler: Natürlich hat man das etwas länger im Kopf. Wir waren einen Torschuss vom Weiterkommen entfernt. Das war für einen jungen Klub wie Basaksehir gegen ein Team wie Sevilla schon eine sehr gute Leistung. Letztlich zählt natürlich das Ergebnis, aber wir können alle stolz auf das Gezeigte sein. Jetzt spielen wir in der Europa League und wollen dort Erfolg. Das hat bisher leider noch nicht so gut geklappt, aber wir schauen nach vorne.

Adebayor, Clichy, Emre, Elia - das sind große Namen im internationalen Fußball...

Inler: Richtig. Das sind alles sehr gute Spieler mit viel Erfahrung, die einem so jungen Klub auf allen Ebenen weiterhelfen. Auf und neben dem Platz. Viele von uns haben in ihrer Karriere schon vieles gesehen. Das Team spricht viele Sprachen. Es passt einfach. Der Klub hat eine große Zukunft vor sich.

Du hast in deiner Karriere bereits in der Schweiz, in Italien und England gespielt – wie würdest du im Vergleich dazu die Qualität der türkischen Liga insgesamt einschätzen?

Inler: Die Süper Lig stand früher nicht so im internationalen Fokus, aber das hat sich geändert. Hier spielen gute Teams guten Fußball und es kommen auch immer mehr starke internationale Spieler. Deshalb wird die Qualität der gesamten Liga immer besser.

Du hast kürzlich gesagt, dass du wieder in die Schweizer "Nati" möchtest.

Inler: Für mich ist die Nationalmannschaft ein persönliches Ziel und das wird sie immer sein, solange ich als Fußballer aktiv bin. Ich war lange Kapitän der Nationalmannschaft. Ob ich es noch einmal schaffe, hängt in erster Linie an meinen Leistungen, aber nicht nur daran. Es muss einfach passen. Ich werde immer für dieses Ziel kämpfen.

In der Liga seid ihr Vierter, in Europa noch ohne Sieg. Wie zufrieden seid ihr mit eurem Saisonstart?

Inler: Wir sind auf einem guten Weg, aber natürlich wären in beiden Wettbewerben auch zwei, drei Punkte mehr möglich gewesen. In der Europa League war vor allem die Niederlage in Braga unglücklich. Generell schaue ich nicht so gerne zurück, sondern immer nach vorne. Das nächste Spiel ist immer das wichtigste.

Wie gut kennst du die TSG und was für ein Spiel erwartest du am Donnerstag?

Inler: Ich kenne die Mannschaft und auch einige Spieler sehr gut. Steven Zuber zum Beispiel, der für die Schweiz spielt. Und natürlich Andrej Kramaric. Mit ihm habe ich in Leicester gespielt. Wir hatten oft zusammen Einzeltraining. Er ist unglaublich professionell, ein guter Fußballer und ein feiner Kerl. Ich freue mich, ihn zu sehen und gegen ihn zu spielen. Die TSG allgemein spielt sehr guten Fußball. Auch gegen Liverpool in den CL-Playoffs war vor allem im Hinspiel mehr drin. Hoffenheim hat einen guten Trainer, der - so viel kann ich aus der Entfernung sagen - weiß, wie Spieler ticken. Die Mannschaft ist sehr spielstark und für uns wird es vor allem darum gehen, kompakt und gut zu stehen. Hoffenheim macht seit einiger Zeit eine tolle Entwicklung. Deshalb freue ich mich auf ein super Spiel.

Tickets »

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben