Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
JUNIORINNEN
25.09.2017

U17 vergibt Punktgewinn in letzter Minute

Die U17-Juniorinnen verpassten am Samstagmittag gegen den SC Freiburg nur knapp einen Punkt. In einer Partie mit nur wenigen Torchancen kassierte die Mannschaft von Uwe Andorfer und Andy Zehnbauer in der Schlussminute den entscheidenden Gegentreffer. Nach dem dritten Spieltag belegt die TSG den vierten Tabellenplatz.

Gegen den SC Freiburg musste die U17 der TSG Hoffenheim gleich auf mehrere Spielerinnen verzichten. Neben der Langzeitverletzten Vanessa Leimenstoll fielen auch Annika Bischoff, Luca von Achten und Torhüterin Lara Grausam verletzungsbedingt aus, Mayalu Rausch stand im Kader der zweiten Frauenmannschaft. Zwar hatte auch der Sport-Club Ausfälle zu beklagen, doch von Beginn an entwickelte sich im Ensinger Stadion in St. Leon eine Partie mit hohem läuferischem Aufwand beider Mannschaften. Sowohl die TSG als auch die Freiburgerinnen verschoben ihre Defensivreihen kompakt und zeigten im Spielaufbau Ungenauigkeiten. So fand die Begegnung in der ersten Halbzeit über weite Strecken im Mittelfeld statt und es ergaben sich keine guten Torabschlüsse. „Wir haben zu häufig mit langen Bällen operiert“, haderten Uwe Andorfer und Andy Zehnbauer. „Damit haben wir der Freiburger Defensive keine Probleme bereitet.“ Mit einem leistungsgerechten 0:0 ging es in die Pause.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts wurde die TSG etwas dominanter. Die Partie verlagerte sich mehr in die Hälfte des Sport-Club, gefährlich wurden die Angriffe der Hoffenheimerinnen jedoch nur selten, denn das letzte Zuspiel erfolgte meist zu ungenau. Die größte Chance für die TSG hatte Klara Gorges, die nach einer Kopfballverlängerung von Fabienne Walaschewski in letzter Sekunde von der Freiburger Defensive am Torabschluss gehindert wurde. Auf der Gegenseite setzte der Sport-Club einen Freistoß aus 17 Metern knapp neben das Gehäuse. Als sich beide Mannschaften schon mit einer Punkteteilung abgefunden hatten, schlug Freiburg eiskalt zu. Nach einer Unachtsamkeit der sonst stabilen Hoffenheimer Defensive tauchte Marie Philipzen frei vor Torhüterin Saskia Wagner auf und schob zur Führung ein (79.). Im Anschluss warf die TSG nochmals alles nach vorne, kam jedoch nicht mehr zu gefährlichen Vorstößen bis zum Tor der Gästemannschaft.

Mit dem ersten Gegentor nach 239 Bundesliga-Minuten muss die U17 auch die erste Saison-Niederlage hinnehmen. „Die verpassten Punkte sind natürlich ärgerlich“, so das TSG-Trainerteam. „In der Offensive waren wir zu ungefährlich, aber wir haben auch gesehen, dass wir mit den Top-Teams der Liga mithalten können.“ Am vierten Spieltag der B-Juniorinnen-Bundesliga Süd (7. Oktober) gastiert die TSG beim 1. FFC Frankfurt.

 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben