Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG IST BEWEGUNG TSG Radio
PROFIS
27.06.2017

Kerem Demirbay: "Ein unbeschreibliches Gefühl"

Kerem Demirbays Freude nach seinem ersten Pflichtspieleinsatz für die DFB-Elf und seinem Tor gegen Kamerun (3:1) waren groß. Auch Julian Nagelsmann freute sich für Demirbay. "Die Nominierung und der Torerfolg sind Bestätigung für die tolle Entwicklung, die er in der vergangenen Saison bei der TSG genommen hat", sagt der Cheftrainer. Vor dem Halbfinale gegen Mexiko hat achtzehn99.de mit Demirbay über seine Zeit beim DFB, das Tor und den kommenden Gegner gesprochen.

Wie gefällt es dir bei der Nationalmannschaft?

Kerem Demirbay: Sehr gut. Ich fühle mich sehr wohl hier.

Du hast zwei Spiele auf einen Einsatz gewartet, in deinem ersten Pflichtspiel für die DFB-Auswahl dann gleich getroffen – was für ein Gefühl war das?

Demirbay: Es war ein unbeschreibliches Gefühl. Erst im Nachhinein habe ich das so richtig realisiert. Schon als Kind hat man den Traum, Nationalspieler zu werden und arbeitet dann darauf hin, irgendwann einmal im Nationaltrikot aufzulaufen. In dem Moment war es nur ein Tor - ein wichtiges - aber anschließend realisiert man die Situation - das ist ein schönes Gefühl.

Im Halbfinale (Donnerstag, 20 Uhr) trefft ihr auf Mexiko. Was erwartest du vom Spiel?

Demirbay: Es wird kein einfaches Spiel, es ist ein K.O.-Spiel. Der Gegner ist gut, der Gegner wird uns vieles abverlangen. Aber ich denke, wir sind gut genug, auch gegen Mexiko zu bestehen und ins Finale zu kommen. Das ist unser Ziel. 

Bei der Nationalmannschaft spielen nur außergewöhnliche Fußballer. Wie ist der Umgang miteinander?

Demirbay: Alle sind gute Persönlichkeiten und sympathisch. Ich ziehe vor jedem einzelnen den Hut - vor jedem Spieler und vor dem Staff. Ich wurde sehr herzlich aufgenommen und habe mich direkt sehr wohl gefühlt. Das Mannschaftsgefüge und die Art, wie man in einer Mannschaft aufgenommen wird, sind für einen Fußballer sehr wichtig, um erfolgreich zu werden. Hier passt einfach alles.

Der Confed Cup ist die Generalprobe für die WM im kommenden Jahr. Was würde es für dich bedeuten, dann dabei zu sein?

Demirbay: Das ist natürlich mein Ziel. Ich möchte nächstes Jahr dabei sein und ich werde alles daran setzen. Im Moment ist aber wichtig, dass wir hier erfolgreich sind und ins Finale kommen. Alles Weitere wird sich im Saisonverlauf ergeben. Natürlich zählt, wie ich mich hier präsentiere, aber auch wie ich im Lauf der kommenden Saison bei der TSG spiele.

Am Montag startet die Vorbereitung bei der TSG. Macht es dir etwas aus, dass du nicht dabei bist?

Demirbay: Die meisten Jungs haben ihren verdienten Urlaub bereits gehabt. Wenn meine Teamkollegen wieder anfangen, gehe ich in den Urlaub. Am Montag habe ich Geburtstag, da freue ich mich auch, diesen privat zu verbringen und mich zu erholen, um dann wieder in die Vorbereitung bei der TSG einsteigen zu können. Aber ich wünsche den Jungs für den Start natürlich alles Gute.

Zum Spielerprofil von Kerem Demirbay >>

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben