Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
FRAUEN
20.03.2017

2. Liga: Überzeugender Sieg in Mainz

Das Zweitligateam hat nach dreiwöchiger Ligapause wieder zu alter Stärke zurückgefunden. Beim TSV Schott Mainz siegte die Mannschaft von Siegfried Becker und Lena Forscht überzeugend mit 5:2 (2:1). Die Treffer der TSG in einer guten Zweitligapartie erzielten Annika Eberhardt (16.), Jana Beuschlein (23., 68.), Jule Bäcker (50.) und Janina Müller (80.).

Etwas schleppend kam das Zweitligateam im Februar aus der Winterpause. Weder beim Remis gegen den 1. FFC Frankfurt II noch bei der Niederlage gegen den 1. FC Köln konnte die Mannschaft von Siegfried Becker und Lena Forscht richtig überzeugen. Nach dreiwöchiger Ligapause scheint die TSG nun aber wieder in die Spur gefunden zu haben. Beim TSV Schott Mainz feierten die Hoffenheimerinnen einen deutlichen und verdienten Sieg.

Im Vergleich zur Partie gegen den 1. FC Köln nahm das TSG-Trainerduo vier Wechsel in der Anfangsformation vor. Für Selina Häfele (Kreuzbandriss), Sarai Linder (krank), Maileen Mößner und Fatma Sakar (beide Bank) begannen Jule Bäcker und Paulina Krumbiegel auf dem linken Flügel, Madita Giehl in der Innenverteidigung und Chantal Hagel im Mittelfeldzentrum. Auf dem Kunstrasen des TSV Schott Mainz fand die TSG von Beginn an zu ihrem Spiel. Gegen die mit einer Fünferkette defensiv aufgestellten Gastgeberinnen kombinierte sich das Zweitligateam schon in der Anfangsphase immer wieder bis in den Strafraum. „Von der ersten Minute an war der Siegeswille, den wir gefordert hatten, zu spüren“, bescheinigte das Trainerduo Becker und Forscht ihrer Mannschaft die richtige Einstellung. „Die Dinge, die wir im Training erarbeitet hatten, wurden umgesetzt.“ Folgerichtig ging die TSG in der 16. Minute durch Annika Eberhardt im Führung, die Jana Beuschlein zum verdienten 2:0 ausbaute (23.). Nachdem Marleen Schimmer ihr Team mit einem direkt verwandelten Freistoß nochmal heranbrachte (37.), schien die TSG nur kurz verunsichert. 

Bereits fünf Minuten nach der Halbzeitpause erzielte Jule Bäcker nach einem schönen Angriff über den rechten Flügel das 3:1. Nur wenige Minuten später kam Mainz nochmals heran. Nach einem Eckball trafen die Gastgeberinnen zum Anschluss. „Im Grunde hat unsere Abwehr über 90 Minuten nichts anbrennen lassen“, so Becker und Forscht. „Mainz kam nur durch Standards gefährlich vor unser Tor.“ Mit ihrem zweiten Treffer sorgte Jana Beuschlein in der 68. Minute für die Vorentscheidung, den Schlusspunkt setzte Janina Müller mit ihrem ersten Saisontreffer, dem eine Hereingabe von Maximiliane Rall und ein Kopfball von Jana Beuschlein vorangegangen waren (80.). „Das Ergebnis hätte sogar noch deutlicher ausfallen können“, zeigte sich das Trainerteam nach Abpfiff mit der Leistung ihrer Mannschaft rundum zufrieden. „Jede Spielerin ist bis an ihre Grenzen gegangen und so haben wir endlich mal wieder über 90 Minuten überzeugt.“ Mit dem ersten Pflichtspielsieg des Kalenderjahres verteidigt die TSG II die Tabellenführung in der 2. Bundesliga Süd. Der Abstand auf Verfolger Köln beträgt zwei Punkte. Am Sonntag (11 Uhr) empfängt die TSG den SV Weinberg im Ensinger Stadion in St. Leon. 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben