Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
AKADEMIE
14.02.2017

Länderspielerfolge für Mawana und Aidonis

Erfolgreiche Länderspielreisen liegen hinter den beiden Talenten des U17-Bundesligakaders, Antonis Aidonis (Bild, Zweiter von links) und Filston Mawana. Während Verteidiger Aidonis mit der deutschen U16-Nationalmannschaft Erfolge gegen die Niederlande und Portugal feierte, ging Stürmer Mawana mit der schwedischen U17 als Sieger aus einem internationalen Turnier hervor.

Erst in der Winterpause war Mawana vom Malmö FF aus Schweden zur TSG gestoßen. Mit dem schwedischen U17-Nationalteam war er nun zu einem internationalen Turnier nach Spanien gereist, und sowohl für Mawana als auch für sein Team verliefen die drei Spiele in La Manga sehr erfolgreich. Bereits in der ersten Begegnung gegen Norwegen setzten sich die schwedischen Junioren, die vom 116-fachen schwedischen Nationalspieler Roland Nilsson trainiert werden, mit 4:3 (0:2) durch, wobei Mawana den zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich erzielte und nach 76 Minuten beim Stand von 3:3 ausgewechselt wurde.

Beim 2:0 (1:0)-Sieg im zweiten Spiel gegen Polen kam Mawana 15 Minuten vor Schluss ins Spiel. Den Turniersieg unter Dach und Fach brachten die Schweden schließlich durch einen 3:1 (2:0)-Erfolg gegen Tschechien, bei dem Mawana durchspielte und das Tor zur zwischenzeitlichen 2:0-Führung schoss.

Aidonis als DFB-Kapitän

Ähnlich viel Spielzeit wie sein Teamkollege Mawana bei der schwedischen Auswahl erhielt auch Aidonis bei der vom ehemaligen Schalker Bundesligaprofi Michael Prus betreuten U16-Nationalmannschaft des DFB. Beim UEFA Entwicklungsturnier im portugiesischen Vila Real de Santo António führte Aidonis die deutschen Toptalente des Jahrgangs 2001 gar als Kapitän aufs Feld und spielte beim Auftakterfolg gegen die Niederlande durch. Nach der 1:0-Führung durch den Mainzer Angreifer Erkan Eyibil fiel zwar noch der Ausgleich, doch im Elfmeterschießen setzten sich die DFB-Junioren mit 3:1 durch. Aidonis war als fünfter Schütze vorgesehen, doch der Sieger stand bereits nach vier Elfmetern fest.

Bei der 1:4 (1:0)-Niederlage (Tor: Oliver Batista-Meier/Bayern München) im zweiten Turnierspiel gegen Frankreich erhielt Aidonis eine Pause, doch für das Abschlussspiel gegen Gastgeber Portugal bot Prus den Innenverteidiger der TSG wieder von Beginn an auf, sodass Aidonis seinen Teil zum 4:0 (0:0)-Sieg beitragen konnte. Die Treffer zum deutlichen Erfolg erzielten Fabrice Hartmann (RB Leipzig), erneut Eyibil, Ole Pohlmann (VfL Wolfsburg) und Per Lockl (VfB Stuttgart). In der Abschlusstabelle landete die deutsche U16 aufgrund des um zwei Treffer schlechten Torverhältnisses hinter den punktgleichen Franzosen auf dem zweiten Rang.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

Internationales U17-Turnier in La Manga/Spanien

Norwegen – Schweden 3:4
Tschechien – Polen 1:3
Tschechien – Norwegen 2:0
Schweden – Polen 2:0
Schweden – Tschechien 3:1
Polen – Norwegen 0:0

Abschlusstabelle:
1. Schweden
2. Polen
3. Tschechien
4. Norwegen

UEFA Entwicklungsturnier in Vila Real de Santo António/Portugal

Portugal – Frankreich 1:1 (5:4 nach Elfmeterschießen)
Niederlande – Deutschland 1:1 (2:4 nach Elfmeterschießen)
Deutschland – Frankreich 1:4
Niederlande – Portugal 1:2
Portugal – Deutschland 0:4
Frankreich – Niederlande 2:2 (4:6 nach Elfmeterschießen)

Abschlusstabelle:
1. Frankreich
2. Deutschland
3. Portugal
4. Niederlande
(Erklärung: Für einen Sieg nach Elfmeterschießen gab es zwei Punkte, für eine Niederlage nach Elfmeterschießen einen Punkt. Die Tore des Elfmeterschießens wurden beim Torverhältnis nicht mitgezählt.)

 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben