Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
AKADEMIE
20.01.2017

Aufregende Tage im Wüstenstaat

Die U15, die U14 und die U13 haben vier Tage an der Aspire Academy in Doha verbracht und sich im Rahmen der Tri Series mit den Teams der Gastgeber sowie des zweiten Gastvereins Fenerbahçe aus Istanbul gemessen. Für die U15 und die U14 (Bild) sprang der Turniersieg heraus.

Am vergangenen Sonntag stiegen die Akademie-Talente sowie der Trainer- und Betreuerstab am Frankfurter Flughafen in den Flieger, der den gesamten Tross aus dem winterlichen Deutschland ins 25 Grad warme Katar versetzte. Untergebracht waren die Gäste aus dem Kraichgau im imposanten Torch-Hotel, das direkt am Aspire-Komplex liegt.

Dort hielt sich neben den TSG-Nachwuchsspielern auch der chinesische Erstligist Shanghai SIPG mit den brasilianischen Stars Hulk und Oscar sowie Trainer Andre Villas-Boas auf. Nach der ersten Trainingseinheit am Montagmorgen erhielten Spieler, Trainer und Betreuer der TSG eine umfangreiche Führung durch die Aspire Academy. Am Nachmittag verfolgten die Jungs dann die Duelle ihrer kommenden Gegner der Tri Series, bei der in regelmäßigen Abständen die Teams der Academy in Doha gegen zwei Gastvereine antreten.

Einzige Niederlage im Elfmeterschießen

Bevor am folgenden Tag dann die ersten TSG-Spiele angepfiffen wurden, stand für die Kraichgauer noch ein Ausflug in die Wüste an. Mit sandtauglichen Geländewagen ging es raus in den heißen Sand, wo unter anderem „Dune-Bashing“ – also das Querfeldeinfahren durch die Dünen – anstand. „Eine tolle Erfahrung für die Jungs“, berichtete Jugendleiter René Ottinger.

Am Nachmittag wurde es dann aber wieder ernster, schließlich standen die ersten Spiele an. Für die TSG ging es zunächst gegen Fenerbahçe, und für die U15 (4:1) und die U14 (3:0) sprangen klare Siege heraus. Die U13 trennte sich unentschieden von den Türken und unterlag dann mit 4:6 nach Elfmeterschießen. Der Temperaturunterschied zu den heimischen Gefilden machte den Jungs allerdings zum Teil noch merklich zu schaffen

John und Weiß ausgezeichnet

Wie gut also, dass am letzten Tag zunächst ein Vormittag zum Entspannen vorgesehen war. Erst am Nachmittag ging es wieder auf den Platz, und gegen die Aspire Academy gab es ausschließlich Siege. Durch das 5:1 der U15 und das 2:0 der U14 sicherten sich die Teams von Wolfgang Heller und Carsten Kuhn jeweils den Turniersieg. Die U13, die in Doha von Co-Trainer Robert Baust und U12-Co-Trainer Arne Stratmann betreut wurde, landete durch ihren 3:0-Sieg gegen die Katarer auf dem zweiten Platz. Besonderen Grund zur Freude hatten U15-Stürmer Marco John, der zum besten Spieler des U15-Wettbewerbs, und U13-Keeper Max Weiß, der zum besten Torwart des U13-Wettbewerbs gewählt wurde.

Am frühen Donnerstagmorgen ging es für die Hoffenheimer Delegation schließlich zurück nach Deutschland und am Mittag waren alle wohlbehalten zurück. „Für die Jungs war es eine Sensation“, fasste Ottinger zusammen. „Die Anlage, das Essen, das Drumherum und natürlich das Sportliche – alles war sehr gut.“

 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben