Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
FRAUEN
12.12.2016

2. Liga: Als Herbstmeister in die Winterpause

Mit einem 3:0 (0:0)-Erfolg über den 1. FC Saarbrücken hat sich die Mannschaft von Siegfried Becker und Lena Forscht die Herbstmeisterschaft in der 2. Bundesliga Süd gesichert. Beim neunten Saisonsieg trafen Ricarda Schaber (50.), Annika Eberhardt (65.) und Jana Beuschlein (83.).

Das Zweitligateam knüpft weiter an den Erfolg in der vergangenen Saison an. Nach elf Spieltagen verabschiedet sich die Mannschaft von Siegfried Becker und Lena Forscht als Tabellenführer und damit Herbstmeister in die Winterpause. „Dass wir die Leistungen aus der letzten Spielzeit bisher so bestätigen konnten ist wirklich bemerkenswert“, lobte das Trainerduo des Zweitligateams die konstant guten Auftritte der Vorrunde. „Sowohl in der Offensive als auch in der Defensive überzeugen wir. Die Spielerinnen entwickeln sich weiter und die Einstellung stimmt. So macht die Arbeit mit der Mannschaft Spaß.“ Beim 1. FC Saarbrücken landete die TSG ihren neunten Saisonsieg und hat nun 28 Zähler auf dem Konto.

Gegen den Neunplatzierten veränderte das Trainerduo die Startelf im Vergleich zum Spiel beim FC Bayern München II lediglich auf einer Position. Für Isabella Hartig, die zunächst auf der Bank Platz nahm, begann Janina Müller auf der offensiven Außenbahn. An die engagierten und konzentrierten Leistungen der vergangenen Vorrundenspiele knüpfte die TSG auch mit Spielbeginn gegen den 1. FC Saarbrücken an. „Von der ersten Minute an, hat man unserer Mannschaft angemerkt, dass wir das Spiel bestimmen und gewinnen wollten“, freuten sich Becker und Forscht. Bereits nach drei Minuten hatte Annika Eberhardt den Führungstreffer auf dem Fuß, zwei Minuten später scheiterte Janina Müller nach einem Alleingang.

Achter Saisontreffer für Eberhardt

Die Gäste aus dem Saarland versuchten, über schnelles Konterspiel für Gefahr zu sorgen und mit langen Bällen das Mittelfeld zu überbrücken, konnten sich gegen die sicherstehende TSG-Defensive allerdings nur selten entscheidend durchsetzen. Noch vor der Halbzeitpause boten sich den Gastgeberinnen weitere Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Während ein Distanzschuss von Selina Häfele am Quergebälk landete (15.), zielte Franziska Harsch knapp neben das Gäste-Tor (32.). Zehn Minuten vor dem Halbzeitpfiff kam dann auch Saarbrücken zu seiner ersten gefährlichen Chance, die Janina Leitzig im Kasten der TSG jedoch vereitelte. „Die erste Halbzeit war wirklich sehr schön anzusehen, auch wenn trotz schöner Angriffe kein Tor gefallen ist“, resümierte das Trainerduo die ersten 45 Minuten.

Nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff münzte die TSG ihre Dominanz in Zählbares um. Nach einem Angriff über die rechte Seite schoss Ricarda Schaber ihr Team mit ihrem sechsten Saisontreffer in Front. Der 1. FC Saarbrücken setzte über Konter weiter Nadelstiche und kam nur wenige Minuten später beinahe zum Ausgleich.  Im Eins-gegen-Eins behielt jedoch erneut Torhüterin Leitzig die Oberhand und verhinderte so das 1:1. Die Führung der TSG baute dann Annika Eberhardt aus, die in der 65. Spielminute ihren bereits achten Saisontreffer erzielte. Nach einem Angriff über Selina Häfele kam Eberhardt an den Ball, umkurvte die gegnerische Torfrau und schob ein. Für die Entscheidung sorgte Jana Beuschlein (83.), die den Ball nach einem Freistoß, den die Torhüterin nicht festhalten konnte, zeitgleich mit Ricarda Schaber über die Linie drückte. „Wir haben uns in der zweiten Halbzeit mit drei Toren für unser starkes Angriffsspiel im ersten Spielabschnitt belohnt“, so Becker und Forscht. „Das war ein gelungener Abschluss und wir können entspannt in die Winterpause starten.“ Die Rückrunde in der 2. Bundesliga Süd beginnt am 19. Februar

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben