Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
CAMPUS
08.09.2016

U15 feiert nie gefährdeten ersten Saisonsieg

Deutlich mit 5:0 (2:0) hat die U15 der TSG am Mittwochabend den SSV Jahn Regensburg besiegt und in ihrem zweiten Saisonspiel der Regionalliga Süd den ersten Dreier eingefahren. Den auch in der Höhe verdienten Sieg schossen Marco John mit drei Treffern sowie Neuzugang Marcelo Freitas und Stürmer Sean Seitz mit jeweils einem Tor heraus.

Klare Verhältnisse herrschten von Anfang an in der Zuzenhausener Akademie-Arena, in der die U15 von Trainer Wolfgang Heller in ihrem ersten Heimspiel der Saison die Gäste aus der Oberpfalz empfingen. Unter den Augen von U15-Nationaltrainer Michael Feichtenbeiner bestimmte die TSG das Geschehen, ließ den SSV kaum zur Entfaltung kommen und erspielte sich eine Vielzahl an erstklassigen Torchancen. Das erste Tor war dann jedoch eher kurios als strukturiert herausgespielt: Rund 25 Meter vor dem gegnerischen Tor führte ein Pressschlag von Linksverteidiger Marcelo Freitas dazu, dass der Ball sich ins Tor senkte.

Beflügelt von der Führung machte die Heller-Truppe weiter Dampf und kam vor allem über die linke Seite und den auffälligen Freitas immer wieder zu Möglichkeiten. In der 15. Minute fand der Neuzugang vom SSV Reutlingen mit einem Flugball in die Spitze Marco John, der mit einem satten Schuss ins lange Eck den Halbzeitstand von 2:0 herstellte. Dass es nicht mit einem noch deutlicheren Ergebnis in die Kabinen ging, lag einzig und allein an der schwachen Chancenverwertung, die der TSG in der Vorwoche beim 2:2 in Freiburg bereits zwei Punkte gekostet hatte.

Seitz mit dem Tor des Tages

Die klare Dominanz der Kraichgauer zementierte sich in den zweiten 35 Minuten noch mehr. Nach nahezu jedem Ballgewinn der Regensburger eroberten die Heller-Schützlinge durch aggressives Forechecking die Kugel zurück und starteten den nächsten Angriff. Das Duo Freitas/John war dann auch wieder für das dritte Tor zuständig. Auf Vorlage des Linksverteidigers traf John im zweiten Anlauf gegen den SSV-Keeper aus kurzer Distanz.

Seinen dritten Treffer ließ der starke John in der 45. Minute folgen, nachdem ein Schuss von Mittelfeldmotor Fabian Messina an den Pfosten geklatscht war und der Stürmer goldrichtig für den folgenden Abstauber stand. Den 5:0-Endstand erzielte fünf Minuten vor Schluss schließlich Sean Seitz, dem der mit Abstand schönste Treffer des Tages gelang. 16 Meter vor dem Regensburger Tor bekam der Stürmer den Ball flach auf den rechten Fuß, mit dem er ihn dann in einem hohen Bogen über den gegnerischen Keeper hob.

Heller wollte den souveränen Auftritt seiner Elf nicht überbewerten, zeigte sich aber dennoch größtenteils zufrieden: „Die Chancenverwertung war erneut zu schwach, aber hinten waren wir diesmal konzentrierter, und insgesamt war es ja ein Spiel auf ein Tor und somit auch ein verdienter Sieg.“ Schon am Sonntag wollen seine Jungs den nächsten Dreier folgen lassen, dann geht es zum Aufsteiger TSG Wieseck nach Gießen.

 

TSG 1899 Hoffenheim – SSV Jahn Regensburg 5:0 (2:0)
Hoffenheim: Masak – Kölblin (45. Geigle), Uzunhasanoğlu, Özdemir, Freitas (50. Yeboah) – K. Özkaya, Messina, Kronmüller (45. Svirac), Krüger – John (55. Wemhoener), Seitz.
Regensburg: Baierl – Zieglmeier, Kammerl, M. Schmidt, Sollmann (63. Meier) – Glötzl (36. Löffler), Martel, Fröhler, Kudala – Ferstl (36. Rauscher), N. Schmidt (50. Kellner).
Tore: 1:0 Freitas (10.), 2:0 John (15.), 3:0 John (37.), 4:0 John (45.), 5:0 Seitz (65.).

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben