Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
PROFIS
30.09.2016

Marvin Matip: "Hoffenheim hat ein klares Konzept"

Marvin Matip ist eine der prägenden Figuren im Spiel des FC Ingolstadt. Der Abwehrspieler überzeugte 2015/16 mit durchweg starken Leistungen und ist ein Leader - auf und neben dem Platz. Vor dem Duell der TSG mit den "Schanzern" sprach achtzehn99.de mit ihm über seinen späten Durchbruch, die zweite Saison im Oberhaus und das Spiel am Samstag.

Marvin, was kannst du mit dem Wort Spätstarter anfangen?

Marvin Matip: Ich hoffe doch, dass ist nicht auf mich bezogen (lacht). Wenn ich an Fußball denke, dann an einen Spieler, der sich erst etwas später in seiner Karriere in der Bundesliga durchsetzt.

Vor deiner Zeit in Ingolstadt hast du schon einmal Bundesliga gespielt, knapp 50 Spiele absolviert, aber wir treten dir nicht zu nahe, wenn wir sagen, du hast deinen Durchbruch erst in der vergangen Saison geschafft…

Matip: Die letzte Saison war vielleicht meine erfolgreichste Zeit, aber ich habe schon mit Bochum und Köln Erfahrung sammeln dürfen. Wenn man als junger Spieler nicht sofort für Furore sorgt, aber trotzdem schon Bundesliga spielt, dann sollte man das nicht unterschätzen. Natürlich ist es etwas anderes, wenn man sein Team als Kapitän in ein Erstliga-Spiel führt.

Bei euch hat sich im Sommer einiges verändert. Vor allem natürlich auch die Position des Trainers. Was ist wirklich neu und was habt ihr aus der erfolgreichen Vorsaison mitgenommen?

Matip: Der Stamm der Mannschaft ist zusammen geblieben und wir haben unsere Spielweise ja nicht komplett geändert. Es wurde an ein paar Stellschrauben gedreht und ein paar Dinge verändert, aber das Grundkonzept ist das gleiche, genau wie die Einstellung und Moral der Mannschaft.

Werdet ihr im zweiten Jahr in der Liga anders wahrgenommen als in der Saison 15/16?

Matip: Das glaube ich schon, denn wir haben uns in der letzten Saison Respekt erarbeitet. Die Mannschaften unterschätzen uns nicht mehr, ziehen sich teilweise weit zurück und überlassen uns den Ball, um uns auszukontern, was letztes Jahr selten der Fall war. Aber auch dagegen werden wir Mittel finden.

Mit nur einem Punkt aus fünf Spielen war der Saisonstart sicherlich nicht nach eurem Geschmack…

Matip: Natürlich nicht. Wir haben uns mehr Punkte erhofft und für die Leistungen wären auch mehr verdient gewesen. Aber wir wussten, dass es eine sehr lange und harte Saison wird, davon lassen wir uns nicht entmutigen. Am Ende wird abgerechnet und bis dahin werden wir unser Punkte holen.

Die TSG hat zuletzt den ersten Saisonsieg gefeiert und kommt mit breiter Brust in den Audi-Sportpark. Was für ein Spiel erwartest du?

Matip: Ein sehr enges Spiel, wie es mit unserer Beteiligung bisher immer der Fall war. Wir sind optimistisch, dass wir dieses Mal die Kleinigkeiten auf unsere Seite ziehen können. Hoffenheim hat eine gute Truppe und ein klares Konzept, aber wir wollen alles dafür tun, dass die ersten Punkte im Audi Sportpark bleiben.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben